Politik

Mehrere Manöver in Asien: Russland gemeinsam mit China, Südkorea gemeinsam mit den USA

Lesezeit: 1 min
12.08.2021 12:05
In der Asien-Pazifik-Region finden aktuell wichtige Militärmanöver statt. Während Russland und China ein gemeinsames Manöver durchführen, wird ein weiteres Manöver zwischen den USA und Südkorea durchgeführt.
Mehrere Manöver in Asien: Russland gemeinsam mit China, Südkorea gemeinsam mit den USA
In der Region finden mehrere Manöver statt. (DWN/Google Maps)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Am vergangenen Montag haben Russland und China mit einem großen Militärmanöver in Chinas nördlich-zentraler Ningxia-Region begonnen. An dem Manöver nehmen 10.000 Soldaten teil. Am 11. August 2021 probten chinesische und russische Spezialtruppen eine Tieflandung mit einer anschließenden Gefangennahme.

Der chinesische Spezialsoldat Zhang Chi teilte dem Sender „CGTN“ mit, dass sie auch befähigt seien, mit Fahrzeugen Luftlandeoperationen durchzuführen.

„Die vereinten Armeen Chinas und Russlands erreichen die Ziele effektiv durch ein gemeinsames System und durch eine interne Koordination. Wir untersuchen weiterhin gemeinsame Kampfmuster in Bezug auf Feuerkraft, militärische Stärke und Informationen. Wir haben unsere Kampfeffizienz gesteigert und bieten eine gute Probe für zukünftige Trainings“, so Xie Peng, ein stellvertretender Brigadekommandeur. Nach Angaben des „Wall Street Journal“ spielen die Sicherheitsbedenken in Afghanistan bei den russisch-chinesischen Übungen eine Rolle.

Südkorea und die USA hatten am 10. August 2021 mit Militärübungen begonnen, berichtet die Nachrichtenagentur Yonhap. Die Übungen mit dem Einsatznamen „Crisis Management Staff Training“ wurden entwickelt, um die Bereitschaft der Verbündeten zu untersuchen, auf einen potenziellen Notfall zu reagieren. Sie sollen am Freitag enden, bevor zu den für den 16. bis 26. August geplanten Übungen in vollem Umfang übergegangen wird, so der englischsprachige Dienst von Reuters.

In der vergangenen Woche hatte Russland eine Militärübung in der Arktis durchgeführt.

„Für die Nordflotte hat unter der Leitung ihres Commander Hero of Russia Admiral Alexander Moiseyev eine Kommando- und Stabsübung begonnen, um die Führung und Kontrolle von Truppen und Streitkräften zu üben“, teilte die Pressestelle der Flotte mit . Insgesamt waren an den Übungen mehr als 10.000 Mann, 70 Panzer, bis zu 15 Flugzeuge und etwa 30 Kampfschiffe, U-Boote und Unterstützungsschiffe beteiligt, berichtet die „Defense Post“.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Russlands Staatsfonds verdoppelt Gewichtung von Gold und Renminbi

Der russische Staatsfonds schichtet sein Portfolio um, die großen Gewinner heißen China und Gold. Die Maßnahmen befinden sich im...

DWN
Deutschland
Deutschland Baden-Württembergs kleine Energiekrise: Vorbote für ganz Deutschland?

In Baden-Württemberg äußert sich die Energiewende in einer zunehmend schwankenden Stromversorgung. Ein Fingerzeig, wohin die Reise für...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Konfliktthema Mikrochips

Ohne Chips geht in der modernen Wirtschaft nichts. Das wissen auch die USA und China, die einen immer schärferen Konflikt um die...

DWN
Politik
Politik Die spektakulären Pleiten der Energie- und Währungspolitik

Der Kampf gegen fossile Brennstoffe treibt immer skurrilere Blüten. Und auch die Geldpolitik der Notenbanken hat nicht den Effekt, den...

DWN
Politik
Politik China verärgert über Abschuss von mutmaßlichem Spionage-Ballon

Die Regierung in Peking reagiert scharf auf den Abschuss eines mutmaßlichen Spionageballons. China behauptet, der Ballon habe keine...

DWN
Technologie
Technologie Geothermie: Wird die Technologie jemals skalierbar sein?

Weltweit wird nach Lösungen gesucht, um den Vorstoß zur Dekarbonisierung zu realisieren. Eine Option ist Geothermie. Aktuell arbeiten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Indiens Raffinerien bezahlen russisches Öl in Dirhams

Die indischen Raffinerien bezahlen den größten Teil ihrer Öl-Importe aus Russland in Dirham, der Währung der Vereinigten Arabischen...

DWN
Politik
Politik Medwedew: Mehr US-Waffen bedeuten, „ganze Ukraine wird brennen“

Mehr US-Waffenlieferungen an die Ukraine würden bedeuten, dass „das gesamte Herrschaftsgebiet Kiews brennen wird“, sagte der frühere...