Politik

Neue Zehn Gebote? Die „Guidestones“ in Georgia sind ein Muss für Touristen

Lesezeit: 1 min
03.09.2021 19:11  Aktualisiert: 03.09.2021 19:11
Die sogenannten „Guidestones“ im US-Bundesstaat werden sehr gerne von Touristen besucht. Es handelt sich um Steintafeln, auf denen umstrittene alternative Zehn Gebote in acht verschiedenen Sprachen zu finden sind. Die Reise-Webseite „Travelbook.de“ bietet dazu einige Infos.
Neue Zehn Gebote? Die „Guidestones“ in Georgia sind ein Muss für Touristen
Die Guidestones in Georgia. Ein Muss für alle Touristen. (Screenshot via Tom Scott)

Mehr zum Thema:  
Politik > USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Politik  
USA  

Wenn europäische Touristen in die USA reisen, sehen sie ein Land voller Gegensätze. Von Bundesstaat zu Bundesstaat unterscheiden sich nicht nur die Gesetze, sondern auch die Gepflogenheiten der Menschen. Doch nicht nur in Arlington oder Washington D.C. sind Monumente, Freimaurertempel und Statuen zu besichtigen, sondern auch in allen anderen Regionen des Landes. Sie spiegeln generell die impulsive Geschichte des Landes wider.

Ein beeindruckendes Monument befindet sich im US-Bundesstaat Georgia. Dort befinden sich die sogenannten „Guidestones“.

Die Webseite „Travelbook.de“ berichtet dazu: „Etwa 180 Kilometer von der Stadt Atlanta entfernt steht auf einem Hügel im Elbert County im US-Bundesstaat Georgia ein geheimnisvolles Monument aus vier Steinen, das seit seiner Errichtung im Jahr 1980 Rätsel aufgibt. Denn eingraviert auf die Stelen sind in acht Sprachen krude Inschriften, die Verschwörungstheoretikern Anlass zu den wildesten Spekulationen geben. Es seien die Zehn Gebote der Neuzeit oder ein Aufruf der Illuminaten zu einer neuen Weltordnung, und andere behaupten, die sogenannten Georgia Guidestones seien nicht weniger als ein amerikanisches Stonehenge. Bei allen Mutmaßungen, die Inschriften auf den vier 5,87 Meter hohen und rund 20 Tonnen schweren symmetrisch angeordneten Steintafeln sind zumindest verwirrend, wenn nicht gar beunruhigend – zumal laut diversen Quellen im Netz unbekannt ist, wer die Guidestones in Auftrag gegeben und finanziert hat.“

Die alternativen Zehn Gebote sind in acht Sprachen in die Steine eingraviert (Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, Alt-Chinesisch und Russisch). Sie lauten:

„Halte die Menschheit unter 500.000.000 in andauerndem Gleichgewicht mit der Natur.“

„Vereine die Menschheit mit einer neuen Sprache.“

„Steuere die Fortpflanzung weise – um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.“

„Beherrsche Leidenschaft – Glaube – Tradition und alle Dinge mit gemäßigter Vernunft.“

„Schütze Menschen und Nationen durch faire Gesetze und gerechte Gerichte.“

„Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten intern regeln und internationale Auseinandersetzungen vor einem Weltgericht beilegen.“

„Vermeide kleinliche Gesetze und unnütze Beamte.“

„Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und den gesellschaftlichen Pflichten.“

„Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe – bei der Suche nach Harmonie mit dem Unendlichen.“

„Sei kein Krebsgeschwür auf dieser Erde – lasse Raum für die Natur – lasse Raum für die Natur.“

Wer sich für Reisen in die USA interessiert, sollte sich an den zehn besten Reiseführern orientieren, die auf der Webseite „USA Tipps“ präsentiert werden.


Mehr zum Thema:  
Politik > USA >

DWN
Unternehmen
Unternehmen Weniger Administration, mehr Weiterentwicklung: Digitale bAV-Verwaltung für mehr „Human“ im HR

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Politik
Politik Der Menschenfreund und Europa-Liebling Biden schiebt massenhaft Migranten ab

Donald Trump wurde immer wieder vorgeworfen, Migranten massenhaft abschieben zu wollen. Doch das ist niemals geschehen. Diese Aufgabe...

DWN
Politik
Politik Hohe Inflation: In der Union regt sich zunehmend Widerstand gegen die EZB

Angesichts der hohen Teuerungsraten in vielen Bereichen regt sich innerhalb der Union Widerstand gegen die Untätigkeit der EZB - zumindest...

DWN
Politik
Politik Angeblicher Hacker-Angriff auf Wahlbehörde in Deutschland

Wenige Tage vor der Bundestagswahl soll es einem Medienbericht zufolge zu einem Hacker-Angriff auf das Statistische Bundesamt gekommen...

DWN
Politik
Politik Iran wird Vollmitglied der Shanghai Cooperation Organization

Der Iran ist vergangene Woche zu einem Vollmitglied der eurasischen Shanghai Cooperation Organisation geworden.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB: Wie die lockere Geldpolitik die Rente gefährdet

Die staatliche Rente hat nicht bloß ein Demografie-Problem. Niedrigzinsen und hohe Inflationsraten belasten zunehmend auch die gesetzliche...

DWN
Politik
Politik Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow: „Wir müssen noch viel mehr für das Impfen werben“

Die Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow fordert von der Bundesregierung eine offensive Impf-Kampagne. „Warum laufen vor der...

DWN
Politik
Politik Die Linke verteidigt linksextremistisches Gewalt-Portal „Indymedia“

Ein Gericht hatte das linksextremistische Portal „Indymedia“ verboten. „Indymedia“ hatte nämlich wörtlich mitgeteilt: „Wir...

DWN
Politik
Politik Nur beim Uhu sagte Merkel "Nein"

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte auf ihrer Abschiedstournee in ihrem angestammten Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern einen Vogelpark.