Ratgeber
Anzeige

Beste Altcoins zum Kaufen und worauf Investoren achten sollten

Lesezeit: 3 min
23.11.2021 11:58
Die Kryptbranche hat in den letzten Jahren ein spektakuläres Wachstum erlebt. In etwas mehr als einem Jahrzehnt stieg ihr Wert von buchstäblich nichts auf mehr als 2,6 Billionen US-Dollar (2,3 Billionen Euro). Im Vergleich dazu hatten Private-Equity Firmen im Jahr 2020 ein verwaltetes Vermögen von etwa 4 Billionen US-Dollar (ca. 3,5 Billionen Euro).
Beste Altcoins zum Kaufen und worauf Investoren achten sollten

Die bekannteste Kryptowährung der Welt ist Bitcoin (BTC). Inzwischen hat „der Coin“ eine Marktkapitalisierung von mehr als 1,25 Billionen US-Dollar (ca. 1,1 Billionen Euro). Außer Bitcoin existieren noch mehr als 10.000 andere Kryptowährungen. Im englischsprachigen Raum hat sich die Bezeichnung Altcoins durchgesetzt. Wir wollen nun einen Blick auf einige der besten Altcoins werfen, die man heute kaufen kann.

Litecoin (LTC)

Litecoin ist eine Peer-to-Peer (P2P)-Kryptowährung, die als eine der ersten Alternativen zu Bitcoin entstand. Sie funktioniert nach dem Prinzip „Proof-of-Work“ und ist sowohl schneller als auch günstiger im Vergleich zu BTC. Das liegt vor allem daran, dass das LTC-Netzwerk nicht so überlastet ist wie das von Bitcoin.

Der Kursverlauf von Litecoin weist eine relativ enge Korrelation mit Bitcoin auf. Das bedeutet, dass die Preise der beiden Kryptowährungen sich oft synchron ändern. Als Bitcoin zum Beispiel im Mai 2021 von 65.000 US-Dollar auf 30.000 US-Dollar abstürzte, fiel auch der LTC-Kurs von seinem Allzeithoch von 411 US-Dollar auf nur 102 US-Dollar. Und als Bitcoin sein Comeback begann, stieg auch der Preis von Litecoin sprunghaft an.

Als eine der größten Kryptowährungen „der zweiten Generation“ ist Litecoin eine häufige Investition sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Investoren. So verwaltet zum Beispiel der private Investmentfond Grayscale Litecoin Trust ein Vermögen von mehr als 300 Millionen US-Dollar.

Eine häufige Frage ist, wie man Litecoin online kaufen kann. Das geht beispielsweise auf so genannten CEX-Kryptobörsen (Centralized Exchange – zentralisierte Börse) oder über Broker-Plattformen, die das CFD-Trading (Differenzgeschäfte) anbieten.

LTC hat derzeit eine Marktkapitalisierung von mehr als 14 Milliarden US-Dollar und ist damit die 14. größte Kryptowährung der Welt.

Ethereum (ETH)

Ether ist der größte Altcoin der Welt mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 505 Milliarden US-Dollar. Es handelt sich dabei um den nativen Token innerhalb der Ethereum-Blockchain.

Ethereum bietet den Entwicklern unter anderem eine Plattform zur Erstellung dezentraler Anwendungen (dApps). Heute arbeiten einige der bekanntesten Projekte der Branche mit Hilfe der Ethereum-Technologie. So wurde zum Beispiel auch der „Meme-Coin“ Shiba Inu mit Ethereum entwickelt.

Die gleiche Technologie steht hinter den meisten der heute existierenden DeFi-Projekte. Laut DeFi Llama haben alle DeFi-Anwendungen innerhalb der Ethereum-Blockchain einen Gesamtwert (Total Value Locked) von mehr als 160 Milliarden US-Dollar. Das ist bemerkenswert für eine Branche, die vor einigen Jahren noch in den Kinderschuhen steckte.

Ethereum wird auch für den Aufbau der größten Plattformen für nicht-fungible Token (NFT) wie OpenSea verwendet. In dieser Branche wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres etwa 2,5 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Außerdem bietet Ethereum die größte Plattform für dezentralisierte Spiele.

Im Moment planen die Ethereum-Entwickler eine Migration von dem Proof-of-Work-Konzept zum Proof-of-Stake. Daher ist es wahrscheinlich, dass der ETH-Kurs weiter steigen wird.

Axie Infinity (AXS)

Axie Infinity ist ein Blockchain-Projekt, das sich an der Schnittstelle zwischen Glücksspiel und nicht-fungiblen Token befindet. AXS ist der native Token für dieses Ökosystem und hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 7,9 Milliarden US-Dollar. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass Axie vor einigen Monaten noch vollkommen unbekannt war.

Axie Infinity ist ein durch Pokemon inspiriertes dezentralisiertes Spiel, das mittlerweile Millionen von Fans auf der ganzen Welt hat. Gewinnen kann man hier die AXS-Coins. Auf dem Marktplatz der Plattform lassen sich damit NFTs kaufen und verkaufen.

Laut Dapp Radar wurde das Volumen der auf dem Axie-Marktplatz gehandelten NFTs im dritten Quartal auf mehr als 2 Milliarden US-Dollar geschätzt. Axie wird täglich von Millionen von Nutzern besucht. Daher wird der Wert der AXS-Token wahrscheinlich weiter steigen, solange das Ökosystem expandiert.

Avalanche (AVAX)

Avalanche ist ein Blockchain, bei der es um die Lösung vieler Probleme der Ethereum-Technologie geht. Zum einen ist dieses Projekt von Grund auf mit Proof-of-Stake aufgebaut. Das bedeutet, dass es viele so genannte Validators gibt, die die Blöcke verifizieren müssen. Folglich ist die Blockchain schneller und skalierbarer im Vergleich zu Ethereum. AVAX ist der native Token innerhalb des Ökosystems.

Avalanche ist auch deutlich schneller als viele Konkurrenten von Ethereum, die man auch „Ethereum-Killer“ nennt. Avalanche kann mehr als 4.500 Transaktionen pro Sekunde abwickeln, bei Ethereum sind es weniger als 20. Solana hingegen wickelt etwa 2.000 Transaktionen pro Sekunde ab.

Außerdem ist Avalanche relativ günstiger als die meisten Plattformen. Aus diesem Grund sind viele Entwickler auf das Netzwerk umgestiegen. DeFi-Plattformen bei Avalanche haben einen Gesamtwert von über 7,5 Milliarden US-Dollar. Bemerkenswert für ein Projekt, das erst im Jahr 2020 auf den Markt kam.

Infolgedessen ist der Preis des AVAX-Tokens in den letzten Monaten sprunghaft angestiegen, was seine gesamte Marktkapitalisierung auf mehr als 14 Milliarden US-Dollar wachsen ließ.

Welche Altcoins man noch kaufen kann

Es gibt jede Menge vielversprechende Altcoins, in die man heute investieren kann. Dazu gehören zum Beispiel Solana, Polygon, Tron und Audius. Solana ist ein weiterer Konkurrent von Ethereum, der schneller ist und kleinere Gebühren hat. Bei Polygon handelt es sich hingegen um ein Layer-2-Netzwerk, mit dessen Hilfe man schnellere Ethereum-Anwendungen entwickeln kann. Tron ist das größte Blockchain-Betriebssystem der Welt und Audius revolutioniert gerade das Musik-Streaming.

DWN
Unternehmen
Unternehmen „Zeitenwende“ am Arbeitsmarkt: Rüstungsindustrie boomt!
19.06.2024

Früher Tabu, heute Boombranche: Die Rüstungsbranche erlebt seit Beginn des Ukraine-Krieges eine Wiederbelebung. Es läuft die größte...

DWN
Politik
Politik Wagenknecht-Partei: Umfragehoch entfacht Koalitionsdebatte
19.06.2024

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) verzeichnet laut einer aktuellen Umfrage in Thüringen 21 Prozent Zustimmung und könnte somit...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Amazon lässt zehn Milliarden für KI-Rechenzentrum in Deutschland springen
19.06.2024

Der amerikanische Konzern Amazon plant weitere Großinvestitionen in Deutschland. Zehn Milliarden Euro sollen in das wachstumsstarke...

DWN
Technologie
Technologie Glasfaser-Anschlüsse: Schleppender Ausbau und wenig Interesse
19.06.2024

Der Glasfasernetzausbau geht in Deutschland nur langsam voran und auch die Zahl der angeschlossenen Haushalte entwickelt sich schleppend....

DWN
Panorama
Panorama Prognose 2045: Deutschland wächst und „altert massiv“ - mit großen regionalen Unterschieden
19.06.2024

Wie sieht Deutschland in rund 20 Jahren aus? Experten prognostizieren einen Zuwachs von 0,9 Prozent Menschen im Vergleich zum Jahr 2023,...

DWN
Finanzen
Finanzen Verschwenden wir Millionen an Steuergeldern für Chile und Videospiele?
19.06.2024

Von grünem Wasserstoff in Chiles Wüste bis zu Millionen für Videospiele: Der Steuerzahlerbund warnt vor fragwürdigen Ausgaben. Wie weit...

DWN
Finanzen
Finanzen EU-Kommission leitet Defizitverfahren gegen Frankreich und sechs andere Ländern ein
19.06.2024

Wegen Corona und Russlands Krieg gegen die Ukraine mussten EU-Länder zuletzt keine Strafverfahren fürchten, wenn sie deutlich mehr Geld...

DWN
Politik
Politik Rentner an die Arbeit: Lindner will Steueranreize – noch dieses Jahr
19.06.2024

Fachkräftemangel: Rentner sollen länger arbeiten, um fehlende Fachkräfte zu ersetzen. Dafür möchte Finanzminister Lindner mehr...