Unternehmen

Umsatz wächst und wächst: Lidl durchbricht Schallmauer

Lesezeit: 1 min
19.05.2022 12:17
Der Discounter Lidl der Schwarz-Gruppe meldet verblüffende Zahlen.
Umsatz wächst und wächst: Lidl durchbricht Schallmauer
Lidl weist im Geschäftsjahr 2021/22 im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 4,7 Prozent auf. (Foto: dpa)
Foto: Armin Weigel

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Lidl auf der Überholspur: Auch ohne Klaus Gehrig, dem langjährigen Leiter der Schwarz-Gruppe, der nach rund 45 Jahren seinen Hut nehmen musste, konnte die Schwarz Gruppe ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2021 über alle Geschäftsfelder hinweg fortsetzen. Dabei erreichte der Discounter Lidl erstmals in seiner Firmengeschichte mit 100,8 Milliarden Euro einen dreistelligen Milliardenumsatz. Das ist ein Umsatzplus im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr von 4,7 Prozent. Der kleinere Lebensmittel-Vollsortimenter Kaufland hingegen erhöhte den Filialumsatz um 7,4 Prozent auf 27,3 Mrd. Euro.

Insgesamt beschäftigt die Schwarz-Gruppe rund 550.000 Mitarbeiter. Sie konnte den Umsatz von 125,3 Mrd. Euro im Vorjahr auf insgesamt 133,6 Mrd. Euro steigern. Dabei belief sich der Online-Umsatz auf 1,7 Mrd. Euro.

Mit dem Erwerb von Teilen der Recycling-Unternehmen Suez und Ferrovial kletterte der Umsatz der Umweltsparte PreZero von 0,7 Mrd. Euro auf 2,1 Mrd. Euro.

Die Investitionen in Anlagegüter für das Kerngeschäft beliefen sich auf rd. 8 Mrd. Euro und flossen vor allem in die Expansion und Filialmodernisierung sowie die Digitalisierung der Unternehmensgruppe.

 


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Frankreich: Schuldenregeln der EU sind „obsolet“

Der französische Finanzminister spricht Klartext.

DWN
Deutschland
Deutschland Union, SPD, Grüne und FDP wollen Nordstream-Pipelines aufgeben

Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP haben im Europaparlament für Forderungen gestimmt, Nordstream 1 und 2 aufzugeben.

DWN
Politik
Politik Bauernaufstand in Holland eskaliert: Polizisten schießen auf Traktor – Proteste vor Polizeistation

Nachdem die niederländische Regierung vergangene Woche die Düngeregelungen aus Umweltschutzgründen verschärfte, warnten Bauern vor...

DWN
Finanzen
Finanzen Nur eine Rezession in den USA kann Japan und den Yen noch retten

Wenn die US-Wirtschaft nicht bald in eine Rezession eintritt, droht Japan der Zusammenbruch der Währung und eine politische Revolte. Die...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Politik
Politik Premier Johnson tritt zurück: Britische Regierung bricht auseinander

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson ist nach beispiellosen Turbulenzen zurückgetreten. Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen...

DWN
Politik
Politik Nach Milliarden-Impfstoff-Deal: Von der Leyens SMS mit Pfizer-Chef sind verschwunden

Persönlich hatte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen um Milliarden-Aufträge verhandelt. Nun sind die entsprechenden SMS...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Streik in NRW: Ring frei für die nächste Runde

Die Politik hat in Nordrhein-Westfalen den Weg frei gemacht für direkte Verhandlungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern für einen...