Ratgeber
Werbung

Was bedeutet die derzeit hohe Inflation für einen Kredit?

Lesezeit: 4 min
13.07.2022 16:21  Aktualisiert: 13.07.2022 16:21
Alles wird aktuell teurer und das Geld erleidet einen erheblichen Wertverlust. Konkret bedeutet dies, dass man für dasselbe Geld jetzt und in Zukunft nicht mehr dieselbe Menge an Waren kaufen kann wie zu Zeiten vor der Inflation.
Was bedeutet die derzeit hohe Inflation für einen Kredit?

Sehen wir uns jedoch an, wieso wir derzeit eine so hohe Inflation erleiden und welche Auswirkungen die Inflation auf bestehende und neue Kredite haben wird. Diesen Fragen möchten wir in unserem Artikel auf den Grund gehen und uns ansehen, wie beispielsweise auxmoney diesen Tendenzen entgegenwirken kann, indem das Unternehmen Finanzprodukte wie Kredite auf seriöse Weise an den Konsumenten vermittelt. Dieser Dienstleister kämpft, wie viele andere Dienstleister aus dem Finanzsektor auch, gegen die Inflation, die aufgrund aktueller Krisen wie Covid-19 und dem Ukraine-Konflikt über uns alle hereingebrochen sind.

Konkret: Wie wirkt sich die Inflation auf einen laufenden Kredit aus?

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Kreditinhaber durch die Inflation nur gewinnen kann. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die vertraglich vereinbarte Kreditsumme bestehen bleibt. Der Wert ändert sich jedoch mit der Inflation, was im Konkreten bedeutet, dass der Finanzierungsbetrag jährlich einen Wertverlust von umgerechnet 2 Prozent erleidet. Ist eine lange Laufzeit vereinbart, profitiert der Kreditnehmer auf lange Sicht von und durch die Inflation. Die vereinbarte Kreditrate ist nach wie vor zu bezahlen. Zusammenfassend zu diesem Punkt kann man sagen, dass alles, inklusive der Kredit, teurer wird. Bedenken muss man zudem, dass über einen langfristigen Zeitraum auch die Gehälter erhöht werden, da diese sich an die Inflation und die Teuerungswelle anpassen müssen.

Wie verhalten sich die Zinsen des eigenen Kredits mit der Inflation?

Zwischen Inflation und Zinsen existiert keine unmittelbare Korrelation. Es verhält sich eher umgekehrt, denn zu Zeiten eines niedrigen Zinssatzes hat der eine oder andere Konsument es schon erlebt, dass ihm Kredite förmlich nachgeworfen werden und schmackhaft präsentiert werden. Dies führt zu höheren Ausgaben von Privathaushalten und Unternehmen. Dieser Prozess fördert wiederum die Inflation. Wenn sehr niedrige Zinsen die Vorherrschaft haben, versucht die EZB, positive Wirtschaftsentwicklungen zu fördern.

Wenn die Zinsen sehr hoch sind, ist ein Kredit in aller Regel nicht sehr spannend und man setzt vorwiegend aufs Sparen. Wenn weniger Geld im Umlauf ist, sinkt automatisch auch die Inflation. Auch hier spielt wieder die Europäische Zentralbank (EZB) eine gewichtige Rolle, die den Ausgleich schaffen muss und die Inflation eindämmen muss.

Bedeutet dies, dass die Inflation negativ ist?

Ein gesundes Maß an Inflation ist erwünscht und wichtig für das finanzielle Gleichgewicht. Inflation ist insofern nötig, um einer etwaigen Deflation gegenzusteuern. Natürlich hängt das eigene Empfinden, einer Inflation positiv oder negativ entgegenzutreten auch davon ab, ob der eigene Gehalt an die Inflation angepasst wird und mehr Kaufkraft vorhanden ist oder, wie in einigen Branchen, die Gehälter gleichbleibend sind. Nicht jede Branche erhöht die Gehälter in einem adäquaten Verhältnis. Wird das nicht vom Arbeitgeber durchgeführt, verdient ein durchschnittlicher Angestellter von Jahr zu Jahr weniger Geld bei gleicher Arbeitsleistung und steigender Inflation und seine Kaufkraft nimmt ab.

Die Korrelation zum Wohnbaukredit

Wenn wir von Krediten sprechen, sprechen wir zumeist von langfristigen Finanzierungsmodellen wie dem Wohnbaukredit. Konsumkredite haben de facto eine viel kürzere Laufzeit und können daher vernachlässigt werden. Bei einer Wohnung oder einem Haus handelt es sich um ein langfristiges Investitionsgut und deshalb profitieren Kreditnehmer gleich zweierlei von der Inflation. Der Wert des Kredites sinkt bei gleichzeitiger Wertsteigerung der Immobilie. Speziell für Investoren im Immobiliensektor ist jetzt eine gute Zeit, in Immobilien zu investieren. Die Inflation bewirkt zudem, dass die Mieten mit dem Index mit angepasst werden, während der Wert des Kredites in den Keller sinkt.

Kann man den Kredit durch die Inflation „weginflationieren“?

Wichtig zu erwähnen ist, dass sich die Inflation positiv auf Kredite auswirkt, die eine lange Laufzeit haben. Dazu zählen:

  • Wohnbaukredite
  • Anlagenkredite
  • langfristige Investitionskredite seitens Unternehmen im produzierenden Gewerbe
  • Lebensversicherungen

Ganz sicher steht jedoch fest, dass sich ein laufender Kredit unter keinen Umständen komplett weginflationieren wird. Durch den Wertverlust des Geldes wird zwar ein laufender Langzeitkredit weniger wert, die Raten muss man jedoch trotzdem begleichen. Kann man dies aufgrund der nicht angepassten Gehälter nicht, fällt man aus der günstigen Zinsstufe raus und muss zu ungünstigeren Konditionen den Kredit begleichen, während man günstige Zinssätze dadurch verliert. Daher sollte man darauf achten, immer genügend Kapazitäten zur Verfügung zu haben, um die Kreditraten pünktlich begleichen zu können. Speziell Eigentümer von Immobilien, Liegenschaften und Häusern profitieren in Zeiten einer hohen Inflation doppelt:

  • Der Wert der Finanzierungssumme verringert sich durch den Wertverlust des Geldes
  • Der Preis der jeweiligen Immobilie inkrementiert
  • Für Anleger und Investoren bedeutet dies auch eine höhere Mieteinnahme aufgrund der Inflation.

Über den Dienstleister Auxmoney

Wer sich für die Inanspruchnahme eines Kredits interessiert, hat bei Auxmoney die Möglichkeit, sich faire Kredite zu guten Konditionen vermitteln zu lassen. Natürlich greift auch hier das Prinzip und alle Vorteile der Inflation. Kurzfristige Konsumkredite profitieren von der Inflation weniger, als es langfristige Wohnbaukredite beispielsweise vermögen zu tun. Ein weiterer Vorteil bei Auxmoney ist, dass lediglich eine Vorprüfung, jedoch keine Bonitätsprüfung durchgeführt wird. Wer trotz Schufa-Eintrag einen Kredit beanspruchen will, ist beim Dienstleister Auxmoney genau richtig.

Für Menschen, die eine schlechte Bonität aufweisen, gibt es individuelle Angebote, ganz unabhängig von der eigenen finanziellen Situation. Auxmoney bietet selbst Menschen die Möglichkeit auf einen Kredit, die sich in prekären Lebenslagen befinden oder sich in Probezeit befinden. Auch Studenten, Azubis und Freelancer können von Krediten bei diesem Dienstleister profitieren. Als Ausgangsbasis muss der Kreditnehmer über ein deutsches Bankkonto verfügen, was die Auszahlung der gewünschten Kreditsumme anbelangt. Bei der Rückzahlung ist keine Bank im Hintergrund. Jetzt wird man sich die berechtigte Frage stellen, wie sich Auxmoney finanziert? Der Finanzdienstleister finanziert sich über institutionelle Anleger.

Wie wir gesehen haben, ist die Inflation im Zusammenhang mit langfristig angelegten Krediten durchaus als positiv zu werten, da beim Wertverlust des Geldes automatisch auch der Kreditwert sinkt. Für Anleger im Immobiliensektor zahlt sich die Inflation gleich zweifach aus, da der Kredit und die, damit verbundenen Zinssätze niedrig sind und gleichzeitig die Immobilienpreise steigen. Auch steigen Mieteinnahmen, die sich an die Inflation angleichen. Tragisch wird es jedoch, wenn von Konsumenten die Gehälter der Inflation nicht angepasst werden.

Quelle: unsplash.com

DWN
Politik
Politik Schwere Eskalation im Streit zwischen EU-Kommission und Polen

Der Feldzug der EU-Kommission stößt in Warschau auf entschlossenen Widerstand. Von „Oligarchie“, „Imperialismus“ und einer...

DWN
Politik
Politik Lindner will Steuerentlastung: Topverdiener profitieren am meisten

Der Finanzminister hat angesichts der hohen Preise eine Steuersenkung angekündigt. Jetzt legt er seine Pläne vor. Kritik gibt es auch...

DWN
Politik
Politik Aufschrei nach FBI-Razzia: Republikaner stellen sich hinter Trump

Nach der umstrittenen Razzia des FBI stellen sich die Republikaner hinter Trump – und seine Kandidaten gewinnen erneut Wahlen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Öl-Durchfluss durch Druschba-Pipeline gestoppt

Der Durchfluss durch die Süd-Route der wichtigen Druschba-Pipeline wurde gestoppt. Die Gründe sind derzeit unklar.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Umverteilung von Nord nach Süd nimmt Fahrt auf

Die EZB hat erneut viele Milliarden Euro in die hoch verschuldeten Staaten im Süden der Eurozone gepumpt. Dies geschieht auf Kosten von...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Trotz Energie-Notstand: Deutscher Versorger liefert Gas nach Marokko

Der zweitgrößte Energieversorger Deutschlands liefert Gas nach Marokko. Angesichts der gegenwärtigen Umstände ist der Deal politisch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Insider: Großbritannien leitet kontaminiertes Gas in die EU

Großbritannien liefert verschmutztes, teilweise radioaktiv kontaminiertes, Gas in die EU. Es droht die Schließung wichtiger Pipelines.

DWN
Politik
Politik Wahlkampf in Italien: „Gott, Vaterland und Familie“

In Italien hat mittlerweile nach dem Sturz der Regierung von Mario Draghi der Wahlkampf begonnen. Schon jetzt zeigt sich, dass schwere...