Gemischtes

Schwarzkümmel hilft gegen Osteoporose

Lesezeit: 1 min
31.01.2014 00:12
Osteoporose und Alterserscheinungen wie zu hohe Blutfettwerte können mit Schwarzkümmel behandelt werden. Das Gewürz wird vor allem im indischen und im arabischen Raum gern bei Mahlzeiten eingesetzt. Der besondere Kümmel gibt nicht nur entsprechende Würze, sondern wirkt sich auch noch positiv auf die Gesundheit aus.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Zwei neue Studien belegen die positive Wirkung des Schwarzkümmels (Nigella sativa). Forscher der Ain Shams University in Kairo haben festgestellt, dass die Einnahme von Schwarzkümmel Osteoporose vermindern bzw. verhindern kann. Die Entfernung der Eierstöcke (Overaktomie) führt zu einem Stopp der Östrogenproduktion. Dies kann sich auch negativ auf die Knochendichte auswirken und so Osteoporose bewirken.

Schwarzkümmel bei Knochenschwund

Für drei Untersuchungen wurden Ratten  die Eierstöcke entfernt. Bei den Ratten, die im Anschluss mit Schwarzkümmel behandelt wurden, zeigte sich eine Umkehr der negativen Auswirkungen der Entfernung der Eierstöcke. „Es kann daraus geschlossen werden, dass Schwarzkümmel das Potenzial hat, ein sicheres  und effektives Mittel gegen Osteoporose zu sein“, so die Forscher. Dies könne unter anderem auf die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften des Nigella sativa zurückgeführt werde.

Schwarzkümmel bei Bluthochdruck

Ebenfalls erst kürzlich veröffentlich wurde eine Untersuchung zur Auswirkung des Schwarzkümmels auf das metabolische Syndrom bei Frauen in der Menopause. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus verschiedenen gesundheitlichen Risikofaktoren wie erhöhte Blutzucker- und Blutfettwerte, Bluthochdruck und Adipositas. Die Wissenschaftler Ramlah Mohamad Ibrahim und Nurul Syima Hamdan konnten nachweisen, dass die Einnahme von 1.000 mg Kapseln mit Schwarzkümmelpulver täglich über zwei Monate zu einer signifikanten Verbesserung der Problemwerte führte.

Bereits vor einigen Jahren zeigten Forscher der Thomas Jefferson Universität in Philadelphia, dass Schwarzkümmel auch zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs eingesetzt werden kann. Der im Schwarzkümmelöl enthaltene Inhaltsstoff Thymochinon hemmte das Wachstum der Bauchspeicheldrüsenzellen und aktivierte das zelleneigene Programm der Selbstzerstörung. In Untersuchungen konnten so 80 Prozent der Krebszellen vernichtet werden.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Bloß raus aus Russland: Rückzug westlicher Firmen wird zum Eigentor

Als der Ukraine-Krieg begann, wurden westliche Unternehmen zum Rückzug aus Russland gedrängt. Dieser ist zwar schnell verkündet. Doch...

DWN
Finanzen
Finanzen Riskante Wette: US-Pensionsfonds setzen verstärkt auf Hebelwirkung

Die staatlichen Pensionsfonds in den USA investieren massiv mit geliehenem Geld. Dies soll die Renditen steigern und die großen...

DWN
Politik
Politik Angriffsdrohungen und ein mysteriöser Brief: Lukaschenko und der Krieg

Der weißrussische Machthaber gilt zwar als Unterstützer Putins, hielt sich bislang aber aus dem Ukraine-Krieg raus. Dann kamen die...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Deutschland
Deutschland Energieriese soll mit Steuergeld gerettet werden

Erst die Banken, dann die Fluglinien und jetzt die Energieriesen. Erneut bittet eine Branche darum, mit Steuergeldern gerettet zu werden....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Also doch: Fusion zwischen deutschen Hafenbetreibern ist geplatzt

Die seit September 2017 andauernden Gespräche über eine Fusion der zwei Hafen-Logistik-Unternehmen HHLA und Eurogate wurden jetzt...

DWN
Deutschland
Deutschland DWN: In eigener Sache

Die Geschäfsführung der DWN über die Neubesetzung der Chefredaktion.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Historisches Handelsdefizit: „Rohstoff-Zeitalter“ bedroht Deutschlands Wohlstand

Der „Exportweltmeister“ Deutschland erzielt ein historisches Defizit - ein Fingerzeig, wohin die Reise im nun angebrochenen...