Weltwirtschaft

Brücke über den Mekong: China finanziert Mega-Bau in Kambodscha

Lesezeit: 2 min
02.01.2023 14:00
Kambodscha baut mit chinesischer Unterstützung eine strategisch bedeutsame Brücke über den Mekong.
Brücke über den Mekong: China finanziert Mega-Bau in Kambodscha
Boote fahren auf dem Mekong, während der Sonnenuntergang die Umgebung in ein rosa Licht taucht.. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der mächtige Mekong bekommt eine neue Brücke: Am Montag fiel in der Provinz Kratie im Osten Kambodschas der Startschuss für das Großprojekt, das im Distrikt Chetr Borei die Ufer des Stroms verbinden soll. Die 1761 Meter lange und 13,5 Meter breite Brücke werde voraussichtlich 2026 eingeweiht, berichtete die Zeitung Khmer Times.

Die Kosten in Höhe von 114 Millionen Dollar (106 Millionen Euro) werden größtenteils von China übernommen. Unter anderem sollen 32 Kilometer Straßen gebaut werden, um die Brücke mit Hauptverkehrswegen zu verbinden.

An der Grundsteinlegung nahm auch Ministerpräsident Hun Sen teil. In einer Rede würdigte er die hervorragenden Beziehungen zu China und dankte Peking für die Finanzierung von wichtigen Infrastrukturprojekten in dem Königreich. In diesem Jahr feiern Kambodscha und China das 65-jährige Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen.

Erst im vergangenen Jahr wurde die Cambodia-China Friendship Bridge eröffnet, welche die beiden Provinzen Kampong Cham und Tboung Khmum miteinander verbindet. B2B Cambodia zufolge hat diese eine Länge von über 1,1 Kilometern. Das Projekt mit einem Gesamtwert von 57 Millionen US-Dollar wurde von der Shanghai Construction Group gebaut.

Neue Seidenstraße nach Süden

China baut im Rahmen seines Infrastrukturprojekts „Ein Gürtel, eine Straße“ (Belt and Road Initiative – BRI) in ärmeren Ländern Infrastrukturen auf – vornehmlich in Asien, Afrika und Südamerika.

Lesen Sie dazu: Seidenstraße nach Süden: China baut Laos‘ erste Eisenbahnstrecke

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, dass die Eröffnungszeremonie vom kambodschanischen Premierminister Samdech Techo Hun Sen und dem chinesischen Botschafter in Kambodscha, Wang Wentian, geleitet und von Tausenden von lokalen Beamten, Einwohnern und Studenten besucht wurde.

Die Brücke wird zusammen mit einer fast 32 Kilometer langen Verbindungsstraße von der Shanghai Construction Group im Rahmen eines Vorzugsdarlehens gebaut. Der Bau soll voraussichtlich in 42 Monaten abgeschlossen sein.

Hun Sen sagte, die Brücke sei ein weiteres fruchtbares Ergebnis der engen Zusammenarbeit und Solidarität zwischen Kambodscha und China im Rahmen der Belt and Road Initiative (BRI). Hun Sen zufolge ist die Brücke strategisch wichtig, da sie Teil der kambodschanischen Nationalstraße 60B sei, die Kratie mit der zentralen Provinz Kampong Thom verbinde.

„Die Brücke wird zusammen mit ihrer Verbindungsstraße den Warentransport, den Handel und die Investitionstätigkeiten sowie die Entwicklung der Landwirtschaft, der Agrarindustrie und des Tourismus in den nordöstlichen Provinzen ankurbeln“, zitiert ihn Xinhua.

Wang sagte, dass 2023 das 10-jährige Jubiläum der BRI gefeiert werde. Die bilaterale Zusammenarbeit zwischen China und Kambodscha im Rahmen dieser Initiative habe bemerkenswerte Ergebnisse im Bereich der Infrastrukturentwicklung erzielt, so Wang.

Da 2023 den 65. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Kambodscha und das „China-Kambodscha-Freundschaftsjahr“ markiert, sagte der Botschafter, China sei bereit, eng mit Kambodscha zusammenzuarbeiten, um eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft zwischen den beiden Ländern aufzubauen. Kambodscha gilt als einer der engsten politischen Verbündeten Chinas in Asien und darüber hinaus.

China ist aber nicht das einzige Land, dass in Kambodscha in der Verganenheit große Infrastrukturprojekte realisiert hat. Im Jahr 2015 wurde in der Provinz Kandal die Neak Loeung-Brücke mit einer Länge von über 2,2 Kilometer eingeweiht, welche von der japanischen Regierung finanziert wurde.

Rund 4350 Kilometer schlängelt sich der Mekong durch China, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam - vom Himalaya durch Schluchten und Ebenen bis zum Mekong-Delta und von dort ins Südchinesische Meer. Er ist einer der gewaltigsten Flüsse des Planeten und länger als Donau und Rhein zusammen.


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Technologie
Technologie Petrochemie: Rettungsleine der Ölindustrie - und Dorn im Auge von Umweltschützern
24.04.2024

Auf den ersten Blick sieht die Zukunft des Erdölmarktes nicht rosig aus, angesichts der Abkehr von fossilen Treibstoffen wie Benzin und...

DWN
Politik
Politik Sunaks Antrittsbesuch bei Kanzler Scholz - strategische Partnerschaft in Krisenzeiten
24.04.2024

Rishi Sunak besucht erstmals Berlin. Bundeskanzler Scholz empfängt den britischen Premierminister mit militärischen Ehren. Im Fokus...

DWN
Finanzen
Finanzen Bundesbank-Präsident: Zinssenkungspfad unklar, digitaler Euro erstrebenswert
24.04.2024

Spannende Aussagen von Bundesbank-Präsident Joachim Nagel: Ihm zufolge wird die EZB nach einer ersten Zinssenkung nicht unbedingt weitere...

DWN
Technologie
Technologie Habeck sieht großes Potenzial in umstrittener CO2-Einlagerung
24.04.2024

Die Technologie "Carbon Capture and Storage" (CO2-Abscheidung und -Speicherung) ist in Deutschland ein umstrittenes Thema. Inzwischen gibt...

DWN
Politik
Politik Chinesische Spionage: Verfassungsschutz mahnt Unternehmen zu mehr Vorsicht
24.04.2024

Der Verfassungsschutz warnt vor Wirtschaftsspionage und Einflussnahme aus China. Vor allem für deutsche Unternehmen wäre eine naive...

DWN
Panorama
Panorama Fahrraddiebe nehmen vermehrt teure E-Bikes und Rennräder ins Visier
24.04.2024

Teure E-Bikes und Rennräder sind seit Jahren immer häufiger auf den Straßen zu sehen - die Anzahl von Diebstählen und die...

DWN
Technologie
Technologie KI-Hype in Deutschland: Welle von neuen Startups formiert sich
24.04.2024

Obwohl die Finanzierung von Jungfirmen allgemein ins Stocken geraten ist, werden in Deutschland gerade unzählige KI-Startups gegründet....

DWN
Politik
Politik USA kündigen massive Waffenlieferungen in die Ukraine an - Selenskyj äußert Dank
24.04.2024

Der US-Kongress hat die milliardenschweren Ukraine-Hilfen gebilligt. Jetzt könnte es laut Pentagon bei der ersten Lieferung sehr schnell...