Politik

Siemens baut Motoren für Elektro-Autos in China

Lesezeit: 1 min
21.04.2014 09:59
Der chinesische Autobauer BAIC will zusammen mit Siemens Elektromotoren in China bauen. Dafür soll ein neues Werk in Peking entstehen, das pro Jahr über 100.000 Motoren produziert. Die chinesische Regierung will höhere Umweltstandards durchsetzen.
Siemens baut Motoren für Elektro-Autos in China

Mehr zum Thema:  
China > Klima >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
China  
Klima  

Siemens und der chinesische Autobauer BAIC wollen beim Bau von Motoren für Elektroautos zusammenarbeiten. Eine Kleinserien-Fertigung solle noch in diesem Jahr starten, ab 2015 solle in einem neuen Werk in Peking die Großserienfertigung aufgenommen werden, teilte Siemens am Sonntag mit. Geplant sei eine Jahresproduktion von mehr als 100.000 Antriebssystemen, auch ein größeres Volumen sei denkbar.

Das gemeinsame Unternehmen für den Bau von Motoren und Umrichter für hybrid- und rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge unterstütze die Pläne der chinesischen Regierung zur Förderung höherer Umweltstandards.

Siemens ist weltweit aktiv und hat im März einen Auftrag für den Bau von 2.000 neuen U-Bahn Waggons in Moskau an Land gezogen (mehr hier).

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
China > Klima >

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Der Kalte Krieg hat niemals aufgehört: Die USA setzen ihre Interventionspolitik unbeirrt fort

Trotz des Zusammenbruchs der Sowjetunion erließen die USA vor über 20 Jahren die Doktrin der "Überlegenheit auf allen Ebenen". Sie gilt...

DWN
Politik
Politik Grünen-Chef Habeck fordert von Linkspartei Bekenntnis zur Nato

Der Grünen-Co-Chef Robert Habeck fordert von der Linkspartei ein bedingungsloses Bekenntnis zum Militärbündnis Nato.

DWN
Politik
Politik Der „Great Reset“ ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Realität

Der „Great Reset“ wird in der Öffentlichkeit als Verschwörungstheorie abgetan. Doch das stimmt nicht. Es handelt sich dabei um eine...

DWN
Finanzen
Finanzen Extreme Märkte werden viele in Panik versetzen, aber wenige sehr reich machen

Banken und Politik fürchten sowohl Inflation als auch Deflation, wenn diese zu stark werden. Doch verhindern können sie beide letztlich...

DWN
Finanzen
Finanzen Russland: Sind auf Ausschluss aus globalem Zahlungsnetzwerk Swift vorbereitet

Die russische Regierung ist eigenen Angaben zufolge auf einen möglichen Ausschluss aus dem weltweit wichtigsten Zahlungsnetzwerk...

DWN
Politik
Politik China entsendet 5.000 Soldaten in den Iran

China wird 5.000 Soldaten in den Iran entsenden, um seine dortigen Investitionen zu schützen. Die Truppen-Verlegung muss vor dem...

DWN
Deutschland
Deutschland Europa erlebte den kältesten April seit 2003

Der zurückliegende April war in ganz Europa der kühlste April seit 2003. Glaubt man den Weinbauern, ist auch der Mai bislang auffallend...

DWN
Deutschland
Deutschland AKTUELL: Wegen Halbleiter-Knappheit: Bereitet jetzt auch BMW Produktionsstopps vor?

Der Konzern bestätigt es zwar nicht - aber glaubhaften Informationen zufolge bereitet sich BMW darauf vor, Bänder vorübergehend...