Merkel wünscht Muslimen einen friedvollen Ramadan

Die Bundesregierung wünscht allen Muslimen in Deutschland ein gesegnetes Ramadan-Fest. Während des islamischen Monats Ramadan, fasten gläubige Muslime über eine zeitliche Periode von vier Wochen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Sprecher von Angela Merkel, Steffen Seibert, hat angesichts des des muslimischen Fastenmonats Ramadan allen Muslimen in Deutschland per Twitter die Wünsche der Bundesregierung mitgeteilt. Seibert twitterte: „Allen muslimischen Mitbürgern wünsche ich einen gesegneten und friedvollen Ramadan.“

Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der sich aktuell auf einer Staatsreise in Mexiko befindet, überreichte seine Wünsche an die Muslime. „Ich wünsche mir, dass angesichts der zahlreichen Krisen und Konflikte gerade in der islamischen Welt von diesem Fest ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens, des Respekts und der Toleranz ausgeht“, zitiert ihn der Donaukurier.

Mit ähnlichen Botschaften wandten sich Politiker weltweit an ihre muslimischen Bürger, so etwa auch der Bürgermeister von London (siehe Video am Anfang des Artikels).

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick