Politik

Umfrage: Griechische Jugend massiv gegen die Troika

Lesezeit: 1 min
04.07.2015 16:09
Von allen sozialen Gruppen stehen die Jungen am deutlichsten hinter Premier Tsipras. 83 Prozent von ihnen werden am Sonntag mit „Nein“ stimmen. Die Perspektive ist hoffnungslos: Mit dem Sparkurs der Troika ist die Jugendarbeitslosigkeit im Land auf 60 Prozent angestiegen.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Eine der letzten Umfragen vor dem Referendum am Sonntag zeigt, dass Alexis Tsipras vor allem unter den Jungen die höchste Zustimmung erhält: Der Standard zitiert aus einer Studie der griechischen Zeitung Avgi, die die Wahlberechtigten nach sozialen Gruppen einteilte. Von der Gruppe der Studenten wollen 83 Prozent gegen die Politik der Troika stimmen, nur 13 Prozent befürworten sie. In der Zeit der durch die Troika auferlegten Sparpolitik stieg die Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland auf 60 Prozent.

Auch die Arbeitslosen sind für Tsipras; 51 Prozent sagen, 26 Prozent Ja. Die Mehrheit der Angestellten im öffentlichen Dienst (58 Prozent) wie in der Privatwirtschaft (54 Prozent) stimmen ebenfalls mit Nein. Zustimmung gibt es aus der griechischen Landwirtschaft (44 Prozent Ja, 40 Prozent Nein), bei den Unternehmern und Selbständigen (50 Prozent Ja, 39 Prozent Nein) und den Rentnern.

Vor dem Referendum liegen die Gegner und Befürworter Kopf an Kopf. Allerdings wurden auch einige Umfragen verzerrt wiedergegeben, ein Meinungsforschungsinstitut will nun deswegen klagen.


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von Big Tech in der Cloud
14.07.2024

Die digitale Transformation hat in den letzten Jahren einen enormen Schub erfahren, und die Cloud-Technologie spielt dabei eine zentrale...

DWN
Panorama
Panorama Schutz vor Vogelgrippe: Wie gut ist Deutschland auf die nächste Pandemie vorbereitet?
14.07.2024

Virologen sehen das Vogelgrippevirus H5N1 als potenziellen Pandemie-Kandidaten. Was das für Deutschland bedeutet und warum Experten...

DWN
Politik
Politik Der letzte Diktator Europas? Lukaschenko feiert 30 Jahre im Amt und 70. Geburtstag
14.07.2024

Seit drei Jahrzehnten lenkt Alexander Lukaschenko, der als letzter Diktator Europas gilt, die Geschicke von Belarus. In diesem...

DWN
Politik
Politik Trump-Attentat: Schüsse bei Wahlkampfauftritt und die Sorge vor einer Gewaltspirale
14.07.2024

Wahlkampfauftritt von Donald Trump in Pennsylvania. Plötzlich fallen Schüsse, am Ohr des Ex-Präsidenten ist Blut, ein Attentat! Die...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende: Wo gibt es noch Zinsen von über 4 Prozent?
14.07.2024

Die Geschäftsbanken senken bereits seit Monaten die Tages- und Festgeldzinsen. Wo erhalten Sparer noch die höchsten Renditen für relativ...

DWN
Technologie
Technologie Der schwierige Verzicht auf chinesische Technologie im 5G-Netz - eine Kurzanalyse
14.07.2024

Die Bundesregierung und die deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben sich nach langen Diskussionen auf einen umfassenden Ausschluss...

DWN
Panorama
Panorama Forscher raten zu Lehren aus schweren Radunfällen auf Landstraßen
14.07.2024

Im Verkehr sind immer mehr Radfahrer unterwegs - und es gibt mehr Unfälle. Auch auf dem Land. Was tun?

DWN
Immobilien
Immobilien Immobilie verkaufen: Mit diesen Marktanalysen und Tipps gelingt der Immobilienverkauf
14.07.2024

Im aktuellen Markt gibt es wohl kaum eine bessere Anlage als eine Immobilie in guter Lage. Der perfekte Zeitpunkt also, um zu verkaufen,...