Deutschland

Störsender: Wird Dieter Hildebrandt der Beppe Grillo Deutschlands?

Lesezeit: 1 min
04.04.2013 00:44
Der Kabarettist Dieter Hildebrandt ärgert sich so sehr über den Euro-Wahn, dass er einen eigenen TV-Störsender gegen den Finanz-Kapitalismus eröffnet hat. Ob er als nächstes auch den Schritt in die Politik wagt, ist noch ungewiss. Die neue Anti-Euro-Partei sucht allerdings noch Promis. Mit Hildebrandt und Pelzig an der Spitze wäre die AfD mit einem Schlag mehrheitsfähig.
Störsender: Wird Dieter Hildebrandt der Beppe Grillo Deutschlands?

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Aktuell:

Draghi zu Haircuts: Sparer haben nichts zu befürchten

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Der Kabarettist Dieter Hildebrandt beginnt ein ernsthaftes politisches Engagement. Zu diesem Zweck hat er nun im Internet die Plattform Stoersender.tv gestartet. Dort will er in den kommenden Monaten Satire und Kabarett mit investigativem Journalismus verbinden. Die erste von 20 Folgen stellte er zu Ostern online.

„Der Euro ist heute die Nutte und die Banken sind die Zuhälter“, sagt Dieter Hildebrandt in der ersten Folge. Wolfgang Schäuble, Angela Merkel, Jörg Asmussen und viele andere bekommen darin ihr Fett weg. Verbunden ist der Spott mit ernsthaften Hintergünden und Interviews zu aktuellen politischen Themen, etwa der Banken-Regulierung.

Alle zwei Wochen soll es eine neue Folge geben. Das nächste Thema ist die Liberalisierung des Wassersektors in Europa.

150.000 Euro durch Crowd-Funding

Hildebrandt hat Stoersender.tv vollständig über Crowd-Funding finanziert, wodurch insgesamt 150.000 Euro zusammengekommen sind. Die 20 Folgen können kostenlos gesehen werden. Premium-Mitglieder können die Sendung drei Tage vorher und in HD sehen. Dies kostet 66 Euro im Jahr.

Hildebrandt hat schon etwa 2.000 Abonnenten. Die Facebook-Page von Stoersender.tv hat schon mehr als 9.000 Likes.

Der Journalist Stefan Hanitzsch hat sowohl das Crowd-Funding als auch die Webseite für Hildebrandt organisiert, berichtet der Mediendienst kress. Zudem entwirft Hanitzsch Karikaturen, moderiert und führt Interviews.

Stoersender.tv wird auch von Monika Gruber, Ottfried Fischer, Urban Priol, Siggi Zimmerscheid, Erwin Pelzig und anderen Humoristen unterstützt. Sie alle verzichten auf eine Gage.

Ob Dieter Hildebrandt damit auf dem Weg ist, wie der Italiener Beppe Grillo die politische Landschaft aufzumischen, ist derzeit noch nicht abzusehen. Anders als Grillo wirkt Hildebrandt seriös und intellektuell - Fähigkeiten, die für einen Parteiführer nicht besonders förderlich sind.

Dennoch ist es erstaunlich, dass sich die Kaberettisten nun des Themas Euro-Zerfall so intensiv annehmen. In der Regel haben Kabarettisten meist die Nase im Wind und erkennen, wann ein Thema wirklich zu brennen beginnt.

Der Störsender wirkt in dieser Hinsicht wie die Unterhaltungs-Schiene der neuen Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland  (AfD). Vielleicht wird die Partei ja auf Hildebrandt und seine Freunde aufmerkam. Noch besteht die Partei vor allem aus Professoren und Denkern.

Eine Doppelspitze Hildebrandt (Europa-Politik) und Pelzig (Finanzen)  könnte die AfD jedenfalls mit einem Schlag mehrheitsfähig machen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IWF-Urteil von „Bretton Woods“: Digitale Zentralbankwährungen werden das Bargeld abschaffen

Der neue „Bretton Woods“-Moment wirkt sich bereits auf das internationale Finanzsystem aus. Durch die Einführung digitaler...

DWN
Politik
Politik Aktive Militärs gegen Macron: In Frankreich droht ein gewaltsamer Umsturz

In Frankreich haben aktive Militärs einen offenen Brief gegen die Macron-Regierung veröffentlicht. Der Brief wurde bisher fast 250.000...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Hackerangriff auf US-Pipeline: Investoren bereiten Aufkauf von Benzin in Europa vor

Medienberichten zufolge haben Großhändler Öltanker gebucht, um Benzin und Diesel aus Europa in die Vereinigten Staaten zu bringen.

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Politik
Politik Der „Great Reset“ ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Realität

Der „Great Reset“ wird in der Öffentlichkeit als Verschwörungstheorie abgetan. Doch das stimmt nicht. Es handelt sich dabei um eine...

DWN
Deutschland
Deutschland Studie der Uni Bayreuth: Deutlicher Anstieg des Radfahrens in Großstädten nach Lockdown-Beginn 2020

Die pandemiebedingte Schließung von Sportplätzen, Sporthallen und Fitness-Studios in Deutschland hat zu einem signifikanten Anstieg des...

DWN
Panorama
Panorama Kinder und Jugendliche erhalten wohl ab Sommer Biontech-Impfstoff

Der Impfstoff von Biontech steht vor der Zulassung auch für Kinder und Jugendliche. Doch der Präsident des Kinderärzte-Verbands spricht...

DWN
Deutschland
Deutschland DWN-SPEZIAL / Nato-Nordflanke: Deutsche Marine testet Raketen vor Norwegen

Die Deutsche Marine hat in den vergangenen Tagen Boden-Luft-Raketen vor Norwegen getestet.