Brasilianische Droge soll gegen Krebs helfen

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 1 min
10.02.2014 00:03
Die Schamanen im Amazonasgebiet versetzen sich mit einem Getränk aus der Pflanze Ayahuasca in Trance. Die Droge beinhaltet aber auch Stoffe, die zur Behandlung von Krebs eingesetzt werden könnten. Allerdings sind diese Wirkstoffe in ihrer Wirkungsweise noch nicht ganz erforscht und in einigen Staaten verboten.
Brasilianische Droge soll gegen Krebs helfen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Tief im Amazonas wird aus den Wurzeln der Ayahuasca ( Banisteriopsis caapi), der „Liane der Geister“, sowie den Blättern der Pflanze Psychotria viridis und anderen pflanzlichen Zutaten ein Getränk zur rituellen Zeremonie hergestellt. Einige der Inhaltsstoffe des Getränks könnten sich positiv im Kampf gegen Krebs einsetzen lassen, gibt ein brasilianischer Forscher jetzt zu bedenken. So beinhaltet die Psychotria viridis den stark halluzinogenen Wirkstoff Dimethyltryptamin (DMT), aber auch Harman-Alkaloide sind in dem rituellen Getränk enthalten.  Das DMT bindet den Sigma-1-Rezeptor wie auch eine Studie aus dem Jahr 2011 belegt. Der Sigma-1-Rezeptor spielt unter anderem bei dem Mechanismus des programmierten Zelltods (Apoptose) eine bedeutende Rolle. Dieser programmierte Zellselbstmord wird beispielsweise von Immunzellen ausgelöst. Tumore unterbinden dies jedoch oft.

Erste Wirkungen bei Krebspatienten

Seit Jahrhunderten wird dieses Getränk bei Heil-Ritualen eingesetzt. In einer Untersuchung kommt der brasilianischen Wissenschaftlers Eduardo E. Schenberg der Universität Sao Paulo zu dem Schluss, dass die Droge auch zur Krebsbekämpfung eingesetzt werden könnte. „Es gibt genügend Beweise dafür, dass die Wirkstoffe des Ayahuasca(-Getränks), vor allem DMT und die Harmine, bei einigen Zellkulturen, die für Krebsforschungen genutzt wurden , etliche positive Effekte hervorriefen“, schreibt Schenberg. Dies habe sich sowohl in vitro (im Reagenzglas) als auch in vivo (im Lebendigen) gezeigt.

Aus diesem Grund sollen die zur Verfügung stehenden Erfahrungsberichte von Menschen, die Ayahuasca zur Krebsbehandlung eingesetzt haben, ernst genommen werden, so Schenberg. Der Wissenschaftler spricht von mindestens neun dokumentierten Fällen, von denen die Droge bei drei zu Verbesserungen geführt hat. Aber die physiologischen Effekte der Wunderdroge würden es nahe legen, weitere Untersuchungen diesbezüglich anzustellen, schreibt Schenberg.

Droge in Deutschland unter Strafe

In Deutschland fällt der Ayahuasca-Bestandteil Dimethyltryptamin (DMT) allerdings unter das Betäubungsmittelgesetz. Liegt keine explizite Erlaubnis vor, macht man sich beim Konsum von DMT und demnach auch von Ayahuasa strafbar. Zu finden ist das Getränk trotzdem bei der in den zwanziger Jahren in Brasilien gegründeten Sekte „Santo Daime“. Sie selbst nennt sich christlich, arbeitet aber auch mit Geisterbeschwörung und Schamanismus, Ableger gibt es auch in Deutschland. Hier kommt die Ayahuasca zum Einsatz, so die Forscher des Uniklinikums Heidelberg.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Schreckgespenst „zweite Welle“: Robert Koch-Institut schüchtert die Bürger mit löchrigem Zahlenwerk ein

Seit zwei Wochen schlägt das Robert Koch-Institut Daueralarm, weil die „Fallzahlen steigen.“ Was das Institut nicht sagt: Die Zahl der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft USA beschlagnahmen Rekordmenge an iranischem Öl auf Tankern

Die US-Behörden melden eine Rekord-Beschlagnahme von iranischem Öl auf vier Tankschiffen. Laut einer Erklärung beförderten die vier...

DWN
Politik
Politik Gegen China: Deal zwischen Israel und VAE bildet Startschuss für „arabische Nato“

Das jüngste Friedensabkommen zwischen Jerusalem und Abu Dhabi zielt offenbar darauf ab, eine „arabische NATO“ gegen den Iran, aber...

DWN
Finanzen
Finanzen Apple auf dem Weg zum 2-Billionen-Dollar-Konzern

In der Corona-Krise ist es Apple gelungen, sich zum teuersten Börsen-Unternehmen der Welt aufzuschwingen. Zuletzt wurde der Kurs auch...

DWN
Politik
Politik Spahn und sein Ehemann kaufen Villa für 4,2 Millionen Euro

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke haben sich eine Villa für 4,2 Millionen Euro gekauft. Als Abgeordneter...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft USA: kleine Unternehmen leiden besonders unter Coronakrise

Kleine und mittelgroße US-Unternehmen rutschen im zweiten Quartal in die Verlustzone. Währenddessen stehen die großen Firmen den...

DWN
Deutschland
Deutschland Experten: Wertschätzung der Bundesregierung für Pfleger und Krankenschwestern war reine „Show-Veranstaltung“

Experten üben scharfe Kritik am Zustand des deutschen Gesundheitssystems. Die symbolische Wertschätzung der Bundesregierung für Pfleger...

DWN
Politik
Politik Lukaschenko lässt Gefangene frei, doch Proteste in Belarus gehen weiter

Trotz der Freilassung Hunderter Demonstranten in Belarus reißen die Proteste gegen Präsident Alexander Lukaschenko nicht ab. Merkel...

DWN
Politik
Politik Merkel verurteilt Festnahme von Demonstranten in Weissrussland

Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilt, dass in Weissrussland Demonstranten wegen der Teilnahme an Demonstrationen festgenommen wurden.

DWN
Politik
Politik Finanz-Spekulanten wollen Türkei aus dem östlichen Mittelmeer vertreiben

Die türkische Lira ist einer alljährlichen Spekulanten-Attacke, die auf den Monat August fällt, ausgesetzt. Doch diesmal geht es nicht...

DWN
Politik
Politik Was bringt die Rettung des Bargelds, wenn es seinen Wert verliert?

Politiker aller politischen Richtungen bemühen sich darum, die scheinbar unaufhaltsam voranschreitende Abschaffung des Bargelds noch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft „Das Kartenhaus ist zusammengebrochen“: Corona deckt die Verwüstungen auf, die ein entfesselter Finanzkapitalismus hinterlassen hat

Die Corona-Krise ist nicht nur eine Krise der Gesundheitssysteme oder der Wirtschaft – sie deckt in nahezu allen Bereichen des...

DWN
Politik
Politik Wie das Jahr 1944: Corona-Pandemie wird die Weltordnung für immer verändern

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hatte zu Beginn der Corona-Pandemie gesagt, dass die Menschen sich nach der Pandemie auf...

DWN
Deutschland
Deutschland IfW: Corona-Paket der Bundesregierung schadet der Wirtschaft

Ein erheblicher Teil des Konjunkturpakets der Bundesregierung gegen die Corona-Krise verursacht mehr Schaden als Nutzen, so das Kieler...

celtra_fin_Interscroller