Unternehmen

Dragoon Ride: US-Militärkonvoi rollt durch Osteuropa

Lesezeit: 1 min
27.03.2015 17:24
Die US-Armee sorgt mit einer unkonventionellen Truppenparade für Aufsehen in Osteuropa: Mehr als 100 Schützenpanzer werden in die Oberpfalz verlegt. In der tschechischen Republik wollen Gegner den Zug blockieren.
Dragoon Ride: US-Militärkonvoi rollt durch Osteuropa

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die bevorstehende Fahrt eines US-Militärkonvois durch Tschechien sorgt in dem Nato-Mitgliedsstaat für teils hitzige Diskussionen. Auf ihrem «Dragoon Ride» mit mehr als 100 Schützenpanzern vom Baltikum ins oberpfälzische Vilseck werden rund 400 US-Soldaten von Sonntag bis Mittwoch Tschechien durchqueren. Die Panzer kommen aus Litauen (Video am Anfang des Artikels) und durchqueren auf ihrer unorthodoxen Militärparade Estland, Lettland, Polen und die tschechische Republik.

Gegner der Militäraktion haben für Samstagnachmittag zu einer Protestkundgebung im Zentrum von Prag aufgerufen. Die Nato sei kein Verteidigungs-, sondern ein Angriffspakt, kritisierten die federführenden oppositionellen Kommunisten (KSCM) am Freitag.

Auf sozialen Netzwerken gab es zudem erste Blockadeaufrufe. Das Verteidigungsministerium in Prag teilte mit, der Konvoi werde entlang seiner Route von Militärpolizisten begleitet. Im Falle von Protesten stünden Ausweichrouten zur Verfügung.

Das tschechische Fernsehens sieht dagegen eine große Zustimmung der Bevölkerung zur Waffenschai: Ein Umfrage zufolge werteten mehr als zwei Drittel der Befragten den Konvoi als Zeichen der Verbundenheit der Nato mit ihren östlichen Mitgliedsländern.

 


Mehr zum Thema:  

DWN
Immobilien
Immobilien Immobilienkrise: Zwangsversteigerungen in Deutschland nehmen deutlich zu
24.07.2024

Hohe Zinsen, mehr Insolvenzen und eine schwache Wirtschaftskonjunktur – die Zahl der Zwangsversteigerungen steigt in Deutschland um acht...

DWN
Politik
Politik Ukrainischer Außenminister Kuleba besucht China - warum eigentlich?
24.07.2024

China verhält sich im Krieg zwischen Russland und der Ukraine nach eigenen Angaben neutral. Tatsächlich stehen sich Chinas...

DWN
Panorama
Panorama Keine Impfung mehr ohne mRNA? Der DWN-Faktencheck
24.07.2024

Um die mRNA-Impfung ranken sich viele Falschbehauptungen. Wieder einmal zeigt sich - man sollte nicht alles glauben, was im Internet gesagt...

DWN
Finanzen
Finanzen Aktienmarkt: DAX mit neuem Schwung dank SAP-Rekordhoch
23.07.2024

Die starke Leistung von SAP hat dem DAX am Dienstag zu einer fortgesetzten Erholung verholfen. Die Aktie des Software-Herstellers erreichte...

DWN
Technologie
Technologie Öl-Streit zwischen Ungarn und Slowakei mit der Ukraine eskaliert
23.07.2024

Neue Sanktionen der Ukraine gegen den russischen Ölkonzern Lukoil sorgen für Ärger in der EU. Die Europäische Kommission teilte in...

DWN
Immobilien
Immobilien Kampf der Economy-Hotels: Jetzt mischt Hilton mit „Spark“ den deutschen Markt auf
23.07.2024

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die mächtige Hilton-Gruppe aus den USA in das Geschehen auf dem Markt der Billighotels eingreift....

DWN
Politik
Politik Bundesverfassungsgericht schützen vor Blockade und Einflussnahme - Ampel ist sich mit Union einig
23.07.2024

Das Beispiel Polen zeigt, welche Eingriffsmöglichkeiten es auch in Demokratien gibt. Ist das Bundesverfassungsgericht für solche Fälle...

DWN
Politik
Politik Steuergeldverschwendung: Regierungsflüge zur Fußball-EM kosten eine halbe Million Euro
23.07.2024

Annalena Baerbock (Die Grünen) hat während der Fußball-EM das Nachtflugverbot ignoriert, weil sie beim Gruppenspiel der deutschen...