Lexus stellt Luxus-Auto aus Pappe vor

Lexus hat ein Fahrzeug komplett aus Karton gebaut. Selbst die Sitze und die Reifen sind aus recyclebarer Pappe. Ein Elektromotor macht das Auto fahrtauglich.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Autobauer Lexus hat ein Fahrzeug vorgestellt, das komplett aus Karton besteht. Karosserie, Sitze und Reifen des fahrtauglichen Autos sind aus recyclebarer Pappe. Möglich macht dies ein Laser-Verfahren, bei dem tausende Pappstücke präzise zugeschnitten und anschließend verbunden werden, wie der Hersteller in einem Making-of-Video erklärt.

Das Zuschneiden übernahm ein britisches Start-up namens LaserCut Works. Ein 3D-Modell wurde dazu digital „in Scheiben geschnitten“. Der Präzisionslaser fertigte dann die rund 1700 Seiten, aus denen das Auto zusammengesetzt wurde, jede Scheibe rund 10 Millimeter dick. Zusammengehalten werden diese durch herkömmliche Holz-Leim. Das „Origami-Auto“ hat ein voll ausgestattetes Innenleben, bewegliche Türen Lichter, Räder und einen funktionierenden Elektromotor. Lediglich die Karosserie besteht aus Metall. Die Produktion dauerte rund drei Monate.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***