Umfrage: 83 Prozent der Deutschen haben keine Angst vor Russland

Die Deutschen sehen Russland mit großer Mehrheit nicht als Gefahr.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Wladimir Putin, Präsident von Russland, kommt zu einem Treffen des russischen Staatsrates im Kreml, 05.04.2018. (Foto: dpa)

Wladimir Putin, Präsident von Russland, kommt zu einem Treffen des russischen Staatsrates im Kreml, 05.04.2018. (Foto: dpa)

Die Mehrheit der Deutschen hat die politische Debatte gegen Russland nicht überzeugt: Sie sieht einer Umfrage zufolge die Hauptverantwortung für die jüngste Verschärfung der Spannungen zwischen Ost und West nicht bei Russland. Die Hälfte der Befragten sei der Meinung, dass die USA daran schuld seien, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Erhebung des Forsa-Instituts im Auftrag der Wiese Consult GmbH. Ein Viertel machen demnach Russland verantwortlich, sieben Prozent die Staaten der Europäischen Union und acht Prozent gleichermaßen alle beteiligten Länder.

83 Prozent der Deutschen haben keine Angst vor Russland, 17 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, sich vor Russland zu fürchten. Für einen langsamen Abbau der Wirtschaftssanktionen gegen Russland sprachen sich in der Befragung 55 Prozent der Teilnehmer aus, für eine Verschärfung plädierten 13 Prozent. Befragt wurden 2025 wahlberechtigte Bundesbürger zwischen dem 10. Und 13. April.