Technologie

Walmart verlangt von Zulieferern den Einsatz von Blockchain

Lesezeit: 2 min
26.09.2018 00:28
Walmart verlangt von einer Reihe seiner Lieferanten, dass sie bis September 2019 Tracking per Blockchain einführen.
Walmart verlangt von Zulieferern den Einsatz von Blockchain

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Walmart verlangt von seinen Zulieferern den Einsatz von Blockchain

Der US-Einzelhandelsriese Walmart und seine Abteilung Sam's Club, ein nur für Mitglieder geöffneter Lagerhaus-Club, wird Anbieter von Blattgemüse dazu verpflichten, ein Tracking-System vom Bauernhof zum Laden zu implementieren, das auf Blockchain-Technologie basiert, berichtet Reuters.

Das End-to-End-System zur Rückverfolgbarkeit basiert auf der Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die vom Computergiganten IBM entwickelt wurde. Dem Bericht zufolge wird Walmart von seinen Lieferanten verlangen, Blockchain-Technologie bis September 2019 einzuführen.

Der Vizepräsident des Unternehmens für Lebensmittelsicherheit, Frank Yiannas, erklärte, Walmart werde ein ähnliches Rückverfolgbarkeitssystem für andere Frischobst- und Gemüsesorten innerhalb des nächsten Jahres benötigen.

Walmart sagte gegenüber Bloomberg, dass über 100 Unternehmen den IBM Blockchain-Service implementieren müssten. Walmart behauptet, dass die Implementierung der Blockchain-Technologie "die Effizienz drastisch verbessern wird".

Frank Yiannas führte ein Rückverfolgbarkeitsexperiment mit geschnittenen Mangos durch und forderte sein Team auf, dieses Produkt zu einer Farm zurückzuverfolgen: "Es dauerte fast sieben Tage, da die Methoden der Nachverfolgung heute antiquiert sind - manchmal mit Bleistift und Papier." Das Unternehmen behauptet, dass dieser Prozess mit der Blockchain-Technologie nur 2,2 Sekunden dauern wird.

Laut Reuters haben die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) Walmart konsultiert, um die Rückverfolgbarkeit von Produkten zu verbessern, um Gesundheitsbeamten dabei zu helfen, den Ausbruch lebensmittelbedingter Krankheiten zu verfolgen und zu bewältigen.

Vor kurzem hat Walmart Patente für verschiedene Blockchain-Anwendungen angemeldet, darunter die Verbesserung sicherer Lieferungen, Methoden zur Verwaltung von intelligenten Geräten und ein Gesundheitsinformationssystem.

Im Juni haben Walmart und neun weitere Unternehmen mit IBM zusammengearbeitet, um ein Blockchain-basiertes System zur weltweiten Verfolgung von Lebensmitteln in seiner Lieferkette zu veröffentlichen.

Walmart teilt Produzenten mit, dass sie Blockchain verwenden müssen

  • Walmart plant, im nächsten Jahr Blattgemüse zu verkaufen, die mithilfe der Blockchain-Technologie nachverfolgt werden.
  • In einer am Montag veröffentlichten Pressemitteilung kündigte der weltweit größte Einzelhändler sowohl nach Umsatz als auch nach Mitarbeiterzahlen an, dass er seinen Lieferanten grünes Blattgut vorschreibt, um ein Blockchain-basiertes Trackingsystem, das in Zusammenarbeit mit IBM bis September 2019 gebaut wurde, zu integrieren.
  • Jedes Unternehmen, das mit Walmart zusammenarbeitet, muss mit dem IBM Food Trust-Netzwerk zusammenarbeiten, um eine End-to-End-Rückverfolgbarkeit in zwei Phasen zu schaffen.

Weitere Meldungen

Malaysia leitet seine drei größten Industrien zur Blockchain-Technologie

  • Die malaysische Regierung versucht Blockchain-Lösungen in den drei größten Industrien des Landes zu erforschen: erneuerbare Energien, Palmöl und islamische Finanzen.
  • Die Einführung von Blockchain kann dazu beitragen, zertifizierte Palmölbetriebe mit ethischen Praktiken zu identifizieren und es den Käufern zu ermöglichen, die Herkunft ihres Palmöls vor dem Kauf zu identifizieren.
  • Die Blockchain-Einführung würde nicht nur den Käufern Vorteile bringen, sondern auch der Regierung dabei helfen, Palmöl-Betriebe mit nachhaltigen Praktiken zu identifizieren und zu überwachen und entsprechend zu regulieren.

Meldungen vom 24.09.

Meldungen vom 23.09.

Meldungen vom 22.09.

Meldungen vom 21.09.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...

DWN
Deutschland
Deutschland Experte: Steigende Corona-Inzidenzen sind irrelevant

Die derzeit steigenden Infektionszahlen sieht ein Gesundheitsexperte gelassen. Minister Lauterbach warnt vor einer „Sommerwelle“.

DWN
Finanzen
Finanzen Sanktionen hindern Russland, Anleihezinsen zu bezahlen - erste Gläubiger betroffen

Den Ausschluss Russlands aus westlichen Finanztransaktionssystemen bekommen die ersten Investoren zu spüren.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Deutschland
Deutschland Südwest-CDU fordert längeren Betrieb von Atomkraftwerken

Die CDU Baden-Württemberg fordert angesichts der Energie-Krise längere Laufzeiten für die letzten verbliebenen Kernkraftwerk in...

DWN
Technologie
DWN
Finanzen
Finanzen Zum ersten Mal seit 1918: Russland im Verzug mit Staatsschulden

Zuletzt sah sich Russland noch unter Lenin mit so einer Situation konfrontiert. Ein düsteres Zeichen für die weitere Entwicklung des...