Gemischtes

Deutsche Autobauer melden starken Jahresauftakt

Lesezeit: 1 min
12.04.2017 14:07
Die deutschen Autobauer melden einen überraschend starken Jahresauftakt in den Verkaufszahlen.
Deutsche Autobauer melden starken Jahresauftakt

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die deutschen Autobauer melden einen guten Jahresauftakt: Daimler, BMW und Porsche meldeten am Mittwoch starke Zahlen für das erste Quartal 2017. Daimler verdoppelte laut AFP seinen Betriebsgewinn in den ersten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beinahe auf 4,01 Milliarden Euro. Im ersten Quartal 2016 hatte der Gewinn vor Zinsen und Steuern bei 2,15 Milliarden Euro gelegen.

Das entsprach einem Zuwachs von rund 87 Prozent. Der Autobauer sprach von einem Ergebnis, das „deutlich über den Markterwartungen“ liege. Zu dem überraschend hohen Gewinn trugen vor allem die Marke Mercedes-Benz Cars sowie die Daimler Trucks bei. Die Zahlen sind vorläufig, die vollständigen Quartalsergebnisse sollen am 26. April veröffentlicht werden.

Konkurrent BMW meldete einen Rekord mit weltweit 587.237 ausgelieferten Wagen seiner drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce im ersten Quartal. Das ist ein Plus von 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit 254.862 verkauften Fahrzeugen und einer Steigerung von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat sei zudem der beste März-Absatz aller Zeiten erzielt worden.

Porsche verkündete das beste erste Quartal der Unternehmensgeschichte. Der Sportwagenhersteller lieferte in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 59.689 Fahrzeuge an Kunden aus. Damit sei der Wert des Vorjahreszeitraums um rund sieben Prozent übertroffen worden. Wachstumstreiber waren nach Angaben des Unternehmens China und der Heimatmarkt Deutschland.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Goldgeld

Eine Goldwährung, welche digital genutzt werden kann und bei welcher die Werte zu 100% mit physischem Gold gedeckt sind, bietet folgende...

DWN
Finanzen
Finanzen China startet „Weltkrieg“ gegen dezentrale Kryptowährungen – andere Staaten werden folgen

China hat Transaktionen mit dezentralen Kryptowährungen für illegal erklärt. Dieser Vorstoß ist nicht selektiv zu betrachten, sondern...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erdgas-Knappheit: Erster deutscher Energieversorger muss Gas-Vertrieb aufgeben

Während die Mainstream-Medien Fridays for Future feiern, muss hierzulande der erste Gasversorger wegen akuter Engpässe den Betrieb...

DWN
Politik
Politik „Europa ist keine Macht im ‚Indo-Pazifik‘ und wird es niemals sein“

Anstatt seine Ressourcen in weit entfernten Gegenden für US-Interessen zu verschleudern, sollte Europa lieber seinen eigenen...

DWN
Finanzen
Finanzen Das globale Geldsystem basiert auf Vertrauen … und Macht

Die Deutschen lieben Bargeld. Jedoch macht dieses nur einen kleinen Teil der im Umlauf befindlichen Geldmenge aus, rund 90 Prozent...

DWN
Politik
Politik Steinmeier für ehrlichere, klügere und stärkere Außenpolitik

Als erster Bundespräsident seit fast 40 Jahren redet Steinmeier vor der UN-Vollversammlung. Dabei gibt er eine Antwort auf die Frage, vor...

DWN
Deutschland
Deutschland Institut warnt vor demografischem Wandel: Perspektiven verschlechtern sich „deutlich“

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft warnt in einer aktuellen Prognose vor den schwerwiegenden Folgen der Überalterung für Wirtschaft...

DWN
Politik
Politik Australien: Proteste gegen Impfzwang und Lockdowns nehmen zu

Tausende Bauarbeiter in Melbourne haben in den vergangenen Tagen gegen den von der Provinzregierung verhängten Impfzwang protestiert. Die...

DWN
Politik
Politik „Wieder normal leben“: Norwegen hebt alle Corona-Beschränkungen auf

Norwegens Regierung hat bei einer Impfquote von 75 Prozent alle Corona-Restriktionen aufgehoben.