Politik

Draghi warnt: Britische Banken könnten sich der Aufsicht entziehen

Lesezeit: 1 min
24.05.2017 01:12
EZB-Chef Draghi fürchtet, die britischen Banken könnten sich beim Clearing einer strengen Aufsicht entziehen.
Draghi warnt: Britische Banken könnten sich der Aufsicht entziehen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

+++Werbung+++

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

EZB-Präsident Mario Draghi warnt vor einer geringeren Kontrolle der in Großbritannien ansässigen Clearinghäuser nach einem Brexit. Britische Finanzdienstleister könnten nach dem Austritt des Landes aus der EU als Gesellschaften eines Drittlandes eingestuft werden, schrieb Draghi in einem Brief an eine Europa-Abgeordnete, den die EZB am Dienstag laut Reuters veröffentlichte. Behörden der EU, zu denen auch die EZB zähle, könnten diese dann womöglich weniger überwachen, warnte der Italiener. Clearing-Häuser stehen im Handel zwischen Käufer und Verkäufer. Sie springen im Notfall ein.

Derzeit werden mehr als 90 Prozent aller Euro-Derivategeschäfte über Clearing-Häuser in London wie LCH.Clearnet abgewickelt. Die Zugriffsrechte von EU-Aufsehern auf solche Abwicklungsgeschäfte könnten aber nach dem Brexit merklich abnehmen. Politiker in Europa fordern daher bereits seit längerem eine Verlagerung des Euro-Clearing in die Euro-Zone.

Die EZB will Insidern zufolge dieses Clearing unter die Kontrolle des Euro-Systems bringen. Das sind die EZB und die 19 nationalen Euro-Notenbanken. Damit müssten sich Clearing-Häuser, die Euro-Geschäfte abwickeln, nach dem Brexit voraussichtlich in der Euro-Zone ansiedeln.

In dem Brief begrüßte Draghi zudem, dass die EU-Kommission bald Gesetzesvorschläge zu Clearinghäusern vorstellen will. Diese zielten darauf ab, solche Anbieter stabil zu halten, die für die Finanzmärkte der EU systemrelevant seien. Die Kommission will ihre Pläne im Juni vorstellen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Nato-Nordflanke: Deutsche Marine testet Raketen bei Norwegen

Die Deutsche Marine hat in den vergangenen Tagen Boden-Luft-Raketen bei Norwegen getestet.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Hackerangriff auf US-Pipeline: Investoren bereiten Aufkauf von Benzin in Europa vor

Medienberichten zufolge haben Großhändler Öltanker gebucht, um Benzin und Diesel aus Europa in die Vereinigten Staaten zu bringen.

DWN
Finanzen
Finanzen Rohstoff-Gigant: Kupferpreis muss weiter steigen, damit massive Nachfrage bedient werden kann

Dem Rohstoffhändler Glencore zufolge reicht das gegenwärtige Allzeithoch beim Kupferpreis nicht aus. Das Industriemetall müsse noch...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Chinesischer Automarkt verzeichnet kräftiges Wachstum

Gute Nachrichten für die deutschen Autobauer aus deren größtem Absatzmarkt. Die Auslieferung von Autos und leichten Nutzfahrzeugen in...

DWN
Politik
Politik USA genehmigen Pfizer-BioNTech-Vakzin für Kinder ab 12 Jahren

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den von Pfizer und BioNTech entwickelten Impfstoff für 12- bis 15-jährige Kinder genehmigt. Bislang...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft China: Rückgang der Bevölkerung stellt wirtschaftlichen Aufstieg in Frage

Die extrem niedrige Geburtenrate in China wird zu einem starken Bevölkerungsrückgang führen. Daher dürfte es für das Land schwierig...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax: Plötzliche Inflations-Sorgen jagen die Kurse nach unten

Gestern noch frohen Mutes, heute schon wieder flatterig: So unentschlossen zeigen sich derzeit die Märkte. So haben am zweiten Handelstag...