US Navy will mit Blockchain Tracking verbessern

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 3 min
22.09.2018 02:00
Ein Kommando der US Navy untersucht das Potenzial der Blockchain-Technologie für die Verfolgung von Flugzeugteilen.
US Navy will mit Blockchain Tracking verbessern

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

US Navy forscht an Blockchain, um Tracking-System zu verbessern

Das Naval Air Systems Command (NAVAIR) - das materielle Unterstützung für Flugzeuge und Luftwaffensysteme für die Marine bietet - kündigte am Freitag an, dass Blockchain Teile während ihres Lebenszyklus effizienter und kostengünstiger verfolgen kann als aktuelle Methoden.

"Die Herkunft und Geschichte von flugkritischen Flugzeugteilen zu kennen, ist ein ressourcenintensiver Prozess, der die Kosten für den Betrieb von Militärflugzeugen in die Höhe treibt", erklärt NAVAIR.

Bei bestehenden Systemen werden Teile nach der Lieferung mithilfe eines papierbasierten Prozesses nachverfolgt und manuell in einer Datenbank aufgezeichnet. Das Marine-Kommando hat jedoch eine Forschung gestartet, die darauf abzielt, die Naval Aviation Enterprise-Prozesse auf eine genehmigte Blockchain umzustellen.

Dafür hat sich ein Team des Fleet Readiness Center Southwest von NAVAIR mit Indiana Technology and Manufacturing Companies (ITAMCO) zusammengetan, um seine SIMBA Chain zu nutzen - eine Blockchain-as-a-Service-Plattform, die in Zusammenarbeit mit DARPA entwickelt wurde.

Letztendlich hoffen die Partner, einen konzeptionellen Rahmen für ein Blockchain-Lieferkettensystem zu entwickeln, das Transparenz und Sicherheit bietet.

Der Proof-of-Concept wird eine Permissioned Chain mit einem Konsensmechanismus sein, von dem NAVAIR sagt, dass er weniger Rechenleistung benötigt als Proof-of-Work-Systeme, wie sie von Protokollen wie Bitcoin verwendet werden.

Laut der Veröffentlichung gibt es noch Probleme zu überwinden. So erhöht eine verteilte Lieferkette die Anfälligkeit gegenüber Angriffen von außen, daher ist Cybersicherheit ein wichtiger Schwerpunkt.

Das Team, das an der Studie arbeitet, glaubt, dass die verbesserte Sichtbarkeit und Rückverfolgbarkeit eines Blockchain-Systems NAVAIR helfen wird, die Naval Air-Mission mit einem erhöhten Sicherheitsaspekt und zu reduzierten Kosten zu unterstützen.

Weitere Meldungen

Schweiz erleichtert Zugang zu Banken, um Blockchain-Exodus zu stoppen

  • Um den Status als Kryptowährung-Hub zu erhalten, hat die Schweiz Schritte unternommen, um Blockchain-Unternehmen beim Zugriff auf das traditionelle Finanzsystem zu helfen, indem es ihnen die Eröffnung von Bankkonten erleichtert.
  • Angesichts eines Exodus von Kryptowährungsprojekten aus dem Land aufgrund des nachlassenden Zugangs zum Bankensektor veröffentlichte die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) am Freitag Richtlinien für Banken, die mit den Start-ups Geschäfte machen wollen.
  • Rund 530 Blockchain-Startups haben sich im Crypto Valley-Drehkreuz Zürich und Zug niedergelassen, sagte Oliver Bussmann, Leiter des Crypto Valley Association.

Südkorea verstärkt Förderung von Blockchain-Unternehmen

  • Das Ministerium für Wissenschaft und Informationstechnologie (ICT) hat zugesagt, die Unterstützung der Regierung für inländische Blockchain-Unternehmen zu erhöhen, um das Wachstum der Branche zu beschleunigen.
  • Zweiter Vize-Minister für Wissenschaft und IKT Min Won-ki traf sich am 20. September mit Blockchain-Startups im Bürogebäude des Blockchain-Technologieunternehmens Blocko in Bundang, Provinz Gyeonggi.
  • Blockchain-Startups schlugen vor, dass die Regierung ein faires Wettbewerbsumfeld zwischen in- und ausländischen Blockchain-Lösungsentwicklern schafft, separate Blockchain-Technologieaufträge in Projektgeboten platziert, eine cloudbasierte Blockchain-Entwicklungsumgebung etabliert und Unterstützung für Forschungs- und Entwicklungsausgaben kann im privaten Sektor bereitstellt.

Schweizer Investoren starten Blockchain-Start-up-Fabrik mit 100 Millionen Dollar

  • Ein Konsortium von Schweizer Investoren hat ein Private-Equity-Vehikel aufgelegt, das bis zu 100 Millionen US-Dollar einbringen soll, mit dem langfristigen Ziel, jedes Jahr international 1.000 Blockchain-Unternehmen auf die Beine zu bringen.
  • Das Schweizer Unternehmen Crypto Valley Venture Capitalexternal link (CV VC) hat am Donnerstag seinen ersten Inkubator "Genesis Hub" in Zug, dem Schweizer Crypto Valley, eröffnet.
  • Ruch, der die Beratungsgruppe Lakeside Partners gegründet hat (die zu CV VC verschmolzen wird), ist überzeugt, dass die Welten der ICOs und der traditionellen Börseneinführung (IPO) zu einem neuen Modell der Start-up-Finanzierung mit besseren Überprüfungen verschmelzen werden, um sowohl Unternehmen als auch Investoren zu schützen.

Blockchain-Team verlässt Royal Bank of Scotland

  • Ein Blockchain-Team der Royal Bank of Scotland (RBS) hat ein Blockchain- "Venture Studio" namens Chorum eröffnet.
  • Der Schritt ist der jüngste in einer Reihe von Abgängen von Enterprise-Blockchain-Profis von Finanzinstituten zu Startups in diesem Jahr.
  • Crook sagte, dass er RBS mit einer robusten Blockchain-Strategie verlassen habe, die Bank habe eine Investition in R3 und habe eine Reihe von Unternehmensprojekten auf dem Sprung, darunter einige mit Bezug zu Cordite-Enterprise-Tokens.

Meldungen vom 20.09.

Meldungen vom 19.09.

Meldungen vom 18.09.

Meldungen vom 17.09.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Abgas-Manipulation: Bundesweite Razzia beim Autobauer Mitsubishi

Nun steht auch Mitsubishi wegen des Verdachts der Abgasmanipulation im Visier deutscher Ermittler. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat am...

DWN
Finanzen
Finanzen Die Deutschen trauen dem Kapitalismus nicht mehr

Immer mehr Deutsche trauen dem Kapitalismus nicht mehr. Weltweit nimmt das Vertrauen in die ungezügelte Macht des Marktes ab.

DWN
Politik
Politik Libyen-Konflikt: Wird der Funke auf Algerien und Ägypten überspringen?

Der Libyen-Konflikt birgt das Potenzial in sich, auf Algerien und Ägypten überzuspringen. Es droht ein Flächenbrand im gesamten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IfW: US-Handelsabkommen mit China belastet besonders deutschen Fahrzeugbau

Das Teilabkommen der USA und China hatte bei vielen die Hoffnung geweckt, der Handelskrieg könne sich nun entschärfen. Doch jetzt hat das...

DWN
Politik
Politik Frontex: Unerlaubte Grenzübertritte steigen um 46 Prozent

Der EU-Grenzschutzagentur Frontex zufolge sind die unerlaubten Grenzübertritte über das östliche Mittelmeer um 46 Prozent gestiegen.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Elektroindustrie wird von massiven Umsatzrückgängen gebeutelt

Der deutschen Elektroindustrie geht es überhaupt nicht gut. Aufträge und Umsätze sinken in bedenklichem Umfang.

DWN
Politik
Politik Um sie anschließend im Iran einzusetzen? USA ziehen Tausende Soldaten von Nato-Übung in den Irak ab

Am diesjährigen Nato-Manöver in Norwegen werden nur 7.500 US-Soldaten teilnehmen. 3.000 Soldaten wurden abgezogen, um sie im Irak...

DWN
Finanzen
Finanzen Investoren sind besorgt: EZB-Chefin Lagarde hat sich mit einem völlig unerfahrenen Team umgeben

Nicht nur die neue Präsidentin Christine Lagarde, sondern mehr als die Hälfte der Mitglieder im mächtigen EZB-Direktorium sind noch...

DWN
Deutschland
Deutschland Dienstleistungen schieben Gesamtwirtschaft nach vorn

Das Dienstleistungewerbe ist ein wichtiger Wachstumsfaktor für die Gesamtwirtschaft. Zusätzlich hat sich die Stimmung unter den Managern...

DWN
Politik
Politik Syrien: Söldner greifen Regierungstruppen in Idlib an

In der syrischen Provinz sollen Söldner mehrere Angriffe auf Regierungssoldaten ausgeführt haben. Zehn syrische Soldaten wurden getötet.

DWN
Deutschland
Deutschland Hessen: Steuerfahnder müssen künftig kugelsichere Westen tragen

In Hessen nimmt die Gewalt gegen Steuerfahnder zu. Deshalb müssen die Beamten künftig im Rahmen ihrer Einsätze kugelsichere Westen...

DWN
Finanzen
Finanzen Italiener haben mehr Vermögen als Deutsche

Die Italiener sind reicher als die Deutschen: Ihr Nettogeldvermögen ist grösser als das der Bundesbürger.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die zehn großen Risiken für die Weltwirtschaft im Jahr 2020

Die Weltwirtschaft wird 2020 weiter wachsen, sagt Anatole Kaletsky voraus. Aber: Das globale Wachstum sei auch Risiken ausgesetzt, warnt...

DWN
Politik
Politik Trumps Drohnen-Angriff auf Soleimani: Die ganze Wahrheit

DWN-Analyst Michael Bernegger zeigt die wahren Gründe auf, warum Präsident Donald Trump den iranischen General Qassem Soleimani töten...

celtra_fin_Interscroller