Technologie

Ernte-Prognosen mit Blockchain sollen Zinssätze für Bauern bestimmen

Lesezeit: 2 min
11.12.2018 21:23
IBM will mithilfe von Blockchain das Wetter und den Wert der Ernte vorhersagen, um die Kreditbedingungen für Bauern festzulegen.
Ernte-Prognosen mit Blockchain sollen Zinssätze für Bauern bestimmen

Mehr zum Thema:  
Krypto >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Krypto  

TOP-Meldung

Ernte-Prognosen mit Blockchain sollen Zinssätze für Bauern bestimmen

Der US-amerikanische Technologiekonzern IBM hat am Dienstag seine neueste Blockchain-Initiative angekündigt, die darauf abzielt, die Kundenbasis des Unternehmens außerhalb seiner traditionellen PC-Hardware- und -Softwaremärkte zu erweitern.

Das Unternehmen hat sich mit dem landwirtschaftlichen Startup-Unternehmen Hello Tractor in Nigeria zusammengetan, um ein DLT-betriebenes Ernte-Managementsystem zu testen, teilte IBM in einer Pressemitteilung mit.

Das US-amerikanische Unternehmen wird eine DLT-gesteuerte Anwendung namens Digital Wallet entwickeln, die Landwirten südlich der Sahara helfen soll, den höheren Prozentsatz der Verluste nach der Ernte zu senken.

Blockchain-Lösungen können den Landwirten bei der Planung ihrer Ernte helfen, indem sie Informationen über Wetterbedingungen, Düngemittel und Daten zum Anbau erhalten, erklärte IBM.

Das System wird die Benutzer mit Kredit-Scores belohnen, indem der Wert der Ernte mithilfe von Blockchain, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz vorhergesagt wird.

Die Blockchain-Technologie kann alle Aktivitäten der Landwirte nachverfolgen und somit Banken und anderen Finanzinstituten glaubwürdige und rund um die Uhr aktualisierte Informationen zur Verfügung stellen.

IBM wird den Test im ersten Halbjahr nächsten Jahres durchführen. Derzeit ist das Projekt nur für Nigeria mit Erweiterungsplänen in Kenia, Mosambik, Senegal, Tansania, Pakistan und Bangladesch geplant.

Weitere Meldungen

Coinone Transfer startet neuen Ripple-basierten Überweisungsservice

  • Coinone Transfer, eine Tochtergesellschaft der Krypto-Börse Coinone, ist Südkoreas erster Anbieter von Blockchain-basierten Überweisungsdiensten.
  • Ripple gab dies offiziell bekannt, als kürzlich eine neue Zahlungslösung namens Cross eingeführt wurde.
  • Cross wird als Webservice und mobile App verfügbar sein und den Benutzern zunächst die Möglichkeit geben, schnell und kostengünstig Geldtransfers zwischen Südkorea und sowohl Thailand als auch den Philippinen durchzuführen.

UNICEF wählt sechs Blockchain-Startups für humanitäre Investitionen

  • Monate nach der Veröffentlichung eines "Blockchain-Aufrufs" an Startups, die der Menschheit zugute kommen könnten, hat der Internationale Kinderhilfefonds der Vereinten Nationen (UNICEF) in sechs Blockchain-Startups investiert.
  • Im Januar 2018 forderte UNICEF die Einführung von Technologie-Startups, die in einem der Programmländer von UNICEF registriert waren.
  • Der heute angekündigte UNICEF-Innovationsfonds investiert bis zu 100.000 US-Dollar in Atix Labs, Onesmart, Prescrypto, Statwig, Utopixar und W3 Engineers.

Meldungen vom 10.12.

Meldungen vom 08.12.

Meldungen vom 07.12.

Meldungen vom 06.12.

Meldungen vom 05.12.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  
Krypto >

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Technologie
Technologie KI-Chips trotz Exportbeschränkungen: China sichert sich US-Technologie durch die Hintertür
25.04.2024

Trotz der US-Exportbeschränkungen für Hochleistungsprozessoren scheint China einen Weg gefunden zu haben, sich dennoch mit den neuesten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Kriegswirtschaft: Putin geht das Geld nicht aus
25.04.2024

Russlands Wirtschaft wächst weiterhin, ist aber stark von der der Kriegsproduktion abhängig. Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius...

DWN
Technologie
Technologie Petrochemie: Rettungsleine der Ölindustrie - und Dorn im Auge von Umweltschützern
24.04.2024

Auf den ersten Blick sieht die Zukunft des Erdölmarktes nicht rosig aus, angesichts der Abkehr von fossilen Treibstoffen wie Benzin und...

DWN
Politik
Politik Sunaks Antrittsbesuch bei Kanzler Scholz - strategische Partnerschaft in Krisenzeiten
24.04.2024

Rishi Sunak besucht erstmals Berlin. Bundeskanzler Scholz empfängt den britischen Premierminister mit militärischen Ehren. Im Fokus...

DWN
Finanzen
Finanzen Bundesbank-Präsident: Zinssenkungspfad unklar, digitaler Euro erstrebenswert
24.04.2024

Spannende Aussagen von Bundesbank-Präsident Joachim Nagel: Ihm zufolge wird die EZB nach einer ersten Zinssenkung nicht unbedingt weitere...

DWN
Technologie
Technologie Habeck sieht großes Potenzial in umstrittener CO2-Einlagerung
24.04.2024

Die Technologie "Carbon Capture and Storage" (CO2-Abscheidung und -Speicherung) ist in Deutschland ein umstrittenes Thema. Inzwischen gibt...

DWN
Politik
Politik Chinesische Spionage: Verfassungsschutz mahnt Unternehmen zu mehr Vorsicht
24.04.2024

Der Verfassungsschutz warnt vor Wirtschaftsspionage und Einflussnahme aus China. Vor allem für deutsche Unternehmen wäre eine naive...

DWN
Panorama
Panorama Fahrraddiebe nehmen vermehrt teure E-Bikes und Rennräder ins Visier
24.04.2024

Teure E-Bikes und Rennräder sind seit Jahren immer häufiger auf den Straßen zu sehen - die Anzahl von Diebstählen und die...