Politik

Ägypten: Minister überlebt Bombenanschlag

Lesezeit: 1 min
05.09.2013 15:24
Der ägyptische Innenminister Mohamed Ibrahim überlebte einen Anschlag am Donnerstag nur knapp. Von Attentatsplänen habe er bereits im Vorfeld gewusst und sein Fahrzeug aufrüsten lassen. Zehn Personen wurden bei der Explosion in Nasr-City verletzt.
Ägypten: Minister überlebt Bombenanschlag

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Auf den ägyptischen Innenminister Mohamed Ibrahim ist am Donnerstag ein Anschlag verübt worden. Auf dem Weg ins Innenministerium seien hintereinander drei Bomben in der Nähe des Konvois explodiert. Ibrahim hat den Anschlag in Nasr-City zwar überlebt. Zwei Menschen, angeblich die Angreifer, wurden getötet, zehn Personen wurden verletzt.

Ibrahim blieb unverletzt. Auf die Frage, ob sich nun eine neue Welle des Terrorismus beginne, sagte Ibrahim: „Was heute passiert ist, ist nicht das Ende, sondern der Anfang“. Als Innenminister war auch Ibrahim an der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten von Mursi-Anhängern beteiligt.

Ob es sich bei dem Anschlag um eine ferngezündete Autobombe oder ein Selbstmordattentat gehandelt hat, ist noch nicht geklärt. Auch zu den beiden getöteten Angreifern sagten Sicherheitsbehörden bisher nichts.

Ibrahim habe schon im Vorfeld durch General Abdel Fattah al-Sisi erfahren, dass Attentate auf ihn geplant gewesen seien, berichtet Reuters. Die Autos seines Konvois seien aus diesem Grund aufgerüstet worden.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Immobilien
Immobilien BGH-Urteil: Siegreiche Eigentümer müssen nun auch Prozesskosten tragen!
19.07.2024

Streitigkeiten sind in Wohnungseigentümergemeinschaften keine Seltenheit und landen oft vor Gericht. Müssen die siegreichen Parteien dann...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IT-Ausfälle weltweit: Flughäfen, Banken und Kliniken teilweise im Chaos - Ursache inzwischen gefunden
19.07.2024

Flugzeuge am Boden, Fernsehsender zeigen nur Standbilder, Operationen abgesagt: Es kommt selten vor, dass ein Computerproblem globale...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Düstere Prognose für Deutschland: IWF senkt Wachstumserwartung!
19.07.2024

Die Konjunktur in Deutschland bleibt anscheinend auch 2024 Schlusslicht. Der IWF sieht nur ein Wachstum von 0,2 Prozent und langfristig...

DWN
Politik
Politik Biden-Rückzug naht? – Trump glänzt nach Attentat
19.07.2024

Biden allein in der Isolation, Trump umgeben von seiner Familie im Regen von Konfetti: Die Bilder der beiden Kontrahenten im US-Wahlkampf...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft E-Autos: Scholz setzt auf serbisches Lithium
19.07.2024

Bundeskanzler Olaf Scholz schließt am Freitag in Belgrad mit Serbien ein Abkommen über den umweltfreundlichen Abbau von Lithium im...

DWN
Politik
Politik Aids-Konferenz: Sorge um Finanzierung und politische Lage
19.07.2024

In München treffen sich tausende Experten zur weltgrößten Konferenz zu HIV und Aids. Sorgen macht ihnen die politische Weltlage. Sind...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Solarstrom statt Ackerbau: Deutschlands Landwirtschaft im Umbruch
19.07.2024

Deutsche Landwirte haben Grund zur Erleichterung: Die Bundesregierung hat auf die massiven Bauernproteste reagiert und die EU-Vorschriften...

DWN
Politik
Politik Neuer Schlagabtausch zwischen Giorgia Melonis Regierung und deutschen Seenotrettern
18.07.2024

Seit geraumer Zeit gibt es zwischen zivilen Seenotrettern und Melonis Regierung in Italien Streit über die Migration übers Mittelmeer....