Nachfrage reißt nicht ab: Die Türkei produziert mehr Goldmünzen als jedes andere Land der Welt

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 3 min
15.02.2020 12:41  Aktualisiert: 15.02.2020 12:41
Im vergangenen Jahr hat die staatliche Münzprägeanstalt der Türkei deutlich mehr Goldmünzen produziert als jedes andere Land.
Nachfrage reißt nicht ab: Die Türkei produziert mehr Goldmünzen als jedes andere Land der Welt
Rückseite einer Goldmünze der Republik Türkei. (Foto: Gökçe Koleksiyon)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Darphane, die staatliche Münzprägeanstalt der Türkei, ist einer der weltweit größten Hersteller von Goldmünzen. Im vergangenen Jahr hat die türkische Münzprägeanstalt 37 Tonnen Goldmünzen produziert, wie der finnische Edelmetallhändler VOIMA berichtet. Dies war eine Produktionssteigerung gegenüber dem Vorjahr um 31 Prozent. Zudem war es ein Vielfaches dessen, was die anderen großen Münzprägeanstalten der Welt produziert haben.

Zum Vergleich: Während die türkische Münzprägeanstalt im letzten Jahr 37 Tonnen Goldmünzen produzierte, erreichte die australischer Münzprägeanstalt Perth Mint nur 12 Tonnen und die amerikanische U.S. Mint sogar nur rund 7 Tonnen. Das heißt, die Darphane produzierte mehr Goldmünzen als Perth Mint und U.S. Mint zusammen. Und in den letzten 20 Jahren haben die Türken bis auf wenige Ausnahmen stets mehr Goldmünzen produziert als die Amerikaner, wie die folgende Grafik zeigt.

Trotz der enormen Produktionsmengen sind türkische Goldmünzen international wenig bekannt. Sie werden von den meisten Goldhändlern noch nicht einmal angeboten. Stattdessen kaufen die Kunden hierzulande Münzen wie den südafrikanischen Krügerrand, das kanadische Maple Leaf (Ahornblatt), den amerikanischen Gold Eagle (Goldadler), das australische Känguru, die Wiener Philharmoniker, der britische Sovereign oder den chinesischen Panda, um nur einige zu nennen.

Die türkische Münzprägeanstalt exportiert fast nichts und produziert de facto nur für den einheimischen Markt (das gleiche gilt im Übrigen auch für den Iran.) Umso erstaunlicher sind die gewaltigen Produktionsmengen in der Türkei. Die türkische Wirtschaftskraft entspricht weniger als 4 Prozent der Wirtschaftskraft der USA. Dennoch produzierte die Münzprägeanstalt der Türkei im letzten Jahr mehr als fünfmal so viele Goldmünzen wie die Münzprägeanstalt der USA.

Im Iran werden Goldmünzen auch heute noch für große Zahlungen verwendet, etwa für die Miete. In Indien wird Goldschmuck als Geschenk bei Hochzeiten oder Geburten verwendet. Und auch in der Türkei gibt es noch immer eine starke Tradition, physisches Gold zum Sparen zu verwenden. Die von der türkischen Münzanstalt für den heimischen Markt hergestellten Goldmünzen dienen den Menschen als eine Art Parallelwährung.

Alle Goldmünzen, die von der türkischen Münzanstalt hergestellt werden, haben - wie der südafrikanische Krügerrand - 22 Karat, was einem Feingehalt von 916,67/1000 entspricht. Historisch gesehen war dies der gebräuchlichste Feingehalt für Goldmünzen, die als Währung verwendet wurden. Denn durch die Zugabe von Kupfer oder anderen Metallen wird das Gold gehärtet und somit seine Haltbarkeit erhöht. Erst die modernen Anlagemünzen werden in fast reinem Gold geprägt, mit einem Feingehalt von 999/1000 oder sogar 999,9/1000.

Die türkische Münzanstalt bieten den Kunden zwei Arten von Goldprodukten in jeweils fünf Größen von 1,8 bis 36,1 Gramm: Zum einen gibt es klassische Goldmünzen zur Geldanlage, und zum anderen gibt es eine Art Goldmedaillen. Diese Goldmedaillen werden "im Allgemeinen als Schmuck verwendet und als Garantie für eine verheiratete Frau in der sozialen Struktur unseres Landes angesehen", heißt es auf der Webseite des Münzhändlers Gökçe Koleksiyon.

Bei den Medaillen produzierte Darphane im letzten Jahr vor allem die kleinsten mit einem Gewicht von 1,8 Gramm. Und bei den Münzen bevorzugten die Kunden 7,2 Gramm. Zwar ist Gold ein teures Edelmetall, aber kleinere Medaillen mit einem Gewicht von 1,8 Gramm, 3,6 Gramm oder 7 Gramm taugen durchaus als Hochzeitsgeschenke. Und kleinere Goldmünzen von 7,2 Gramm können zum Sparen oder für Zahlungen verwendet werden.

Die Preise bei Darphane sind auch bei den kleineren Münzen und Medaillen äußerst fair. So hat die beliebteste Goldmünze ein Bruttogewicht von 7,2 Gramm, und entsprechend einen Feingehalt von 6,61 Gramm. Die Produktionskosten betragen nur 1 Prozent und müssen für die meisten Münzgrößen in Gold bezahlt werden. Dazu behält die Münzprägeanstalt einfach einen Teil von jedem Goldkilobarren, der dem Unternehmen für die Herstellung der Münzen geliefert wird. Damit gibt das staatliche Unternehmen zu verstehen, dass es Gold als Geld betrachtet.

Die Türkei gehört insgesamt zu den Ländern mit der weltweit größten privaten Goldnachfrage. In dem Land herrschte schon immer recht hohe Inflation, und die Menschen sichern sich traditionell mit Gold gegen den Kaufkraftverlust ab. Die offizielle Inflationsrate lag im Januar bei 12,15 Prozent. Der Goldpreis in Lira hat in diesem Jahr wiederholt neue Höchststände erreicht (wie auch er Goldpreis in Euro) und könnte in diesem Jahr erstmals die Marke von 10.000 Lira pro Unze übersteigen.

Trotz der Rekordpreise sind die türkischen Goldimporte zuletzt deutlich angestiegen. Wie die Börse Istanbul kürzlich mitteilte, hat die Türkei im Januar 29,61 Tonnen Gold importiert. Das war es die größte Einfuhrmenge seit Mai 2018. Schon in den vier Monaten zuvor hatte da Land jeweils mehr als 20 Tonnen Gold importiert. Die Türkei zählt regelmäßig zu den Ländern mit der weltweit größten Goldnachfrage. Zugleich ist die weltweite Goldproduktion erstmals seit mehr als zehn Jahren rückläufig. "Peak Gold" ist möglicherweise längst überschritten.


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen

Emissionen verringern, Kosten sparen und Imagegewinne erzielen – die Gründe für Unternehmen, in der Flotte auf Fahrzeuge mit...

DWN
Politik
Politik Wenn im Mittelmeer ein Krieg ausbricht, ist Chinas Neue Seidenstraße tot - Teil 1

Chinas Neue Seidenstraße kann nur gelingen, wenn die Anrainer-Staaten im östlichen Mittelmeer sich vertragen. Doch im Moment stehen die...

DWN
Deutschland
Deutschland Skandalös: Bundestags-Abgeordnete verdienen 11,2 Millionen Euro aus „anonymen“ Quellen

In der aktuellen Wahlperiode haben die Bundestagsabgeordneten bisher 25,1 Millionen Euro aus Nebeneinkünften eingenommen. Doch bei...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Türkei will bis zum Jahresende 44 Tonnen Gold produzieren

Die Türkei hängt an ihrem Produktionsziel, bis zum Jahresende 44 Tonnen an Gold zu produzieren, fest. Zuvor hatte es Schwierigkeiten bei...

DWN
Finanzen
Finanzen EZB versorgt Banken mit neuem Geldregen - zu negativen Zinsen

Bei den Krediten im Umfang von 174,5 Milliarden Euro wird ein Negativzins zugrunde gelegt. Mit anderen Worten, die Banken erhalten eine...

DWN
Deutschland
Deutschland Heckler & Koch wehrt sich gegen Sturmgewehr-Entscheidung des Verteidigungsministeriums

Im Kampf um einen 250 Millionen Euro schweren Sturmgewehr-Großauftrag der Bundeswehr will sich der unterlegene Waffenhersteller Heckler &...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Aktie keine sechs Cent mehr wert: Größter Bohranlagen-Betreiber der Welt steht vor dem Aus

Die sinkende Nachfrage nach Öl und der daraus resultierende Niedrigpreis fordern die ersten Opfer.

DWN
Politik
Politik Türkisch-griechischer Konflikt im Mittelmeer: Nato-Staaten schweigen beredt - keiner will sich positionieren

Wird es im Gas-Streit zwischen den Nato-Mitgliedern Türkei und Griechenland zum Krieg kommen? Während die beiden Kontrahenten das Feuer...

DWN
Politik
Politik Visegrad-Staaten lehnen EU-Vorschlag zur Migration ab

Der Plan zur Regelung der Aufnahme von Flüchtlingen und Migranten über ein verpflichtendes Quotensystem sei inakzeptabel, erklärten die...

DWN
Technologie
Technologie Samsung tritt mit eigenem Bezahldienst gegen Google Pay an

Das Bezahlen mit dem Smartphone wird in Deutschland populärer. Nun startet nach Google und Apple auch Samsung eine eigenen Bezahldienst -...

DWN
Panorama
Panorama Corona-Spürhunde suchen am Flughafen von Helsinki infizierte Passagiere

Am finnischen Hauptstadt-Flughafen Helsinki-Vantaa sollen Spürhunde mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Passagiere ausfindig machen....

DWN
Deutschland
Deutschland Ifo-Index steigt, Stimmung bei deutschen Firmen hellt sich weiter auf

"Die deutsche Wirtschaft stabilisiert sich trotz steigender Infektionszahlen", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Stimmung der...

DWN
Deutschland
Deutschland Stellenabbau wegen E-Autos sorgt bei Daimler für Unruhe

Der absehbare Wegfall von Arbeitsplätzen durch die Umstellung auf Elektromobilität stößt beim Autobauer Daimler auf Widerstand.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Corona: Millionen vom Hungertod bedroht, Armut nimmt dramatisch zu

Armut und Hunger werden aller Voraussicht nach durch Corona dramatisch zunehmen. Vor allem Kinder sind betroffen.

DWN
Deutschland
Deutschland Preise für Wohnimmobilien steigen trotz Corona-Rezession spürbar

Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland lagen im zweiten Quartal durchschnittlich 6,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Doch es gibt...

celtra_fin_Interscroller