Politik

Peter Altmaier: Als junger Mann war ich „rappeldürr“

Lesezeit: 1 min
14.05.2021 21:43  Aktualisiert: 14.05.2021 21:43
Peter Altmaier hatte vor wenigen Jahren tiefe Einblicke in sein bewegtes Leben gegeben. Essen in all seinen Genussfacetten spielt der „Welt“ zufolge eine wichtige Rolle in Altmaiers Leben. „Hauptsach gudd gess“, sagte er damals.
Peter Altmaier: Als junger Mann war ich „rappeldürr“
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU,l) spricht mit Peter Altmaier (CDU), Bundeswirtschaftsminister, vor einer wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt. (Foto: dpa)
Foto: Michael Sohn

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Politik  

Vor wenigen Jahren hatte Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Gespräch mit der „Welt“ sehr viel über seine privaten Ansichten preisgegeben. Die Zeitung wörtlich: „,Hauptsach gudd gess‘ – Essen in all seinen Genussfacetten hat für Saarländer einen hohen Stellenwert.“

Altmaiers Gewicht ist hingegen nach eigenen Angaben „ein Staatsgeheimnis“. „Als junger Mann sei er „rappeldürr“ gewesen. Und als junger Abgeordneter habe er 1994 ausgesehen, als müsse er aufgepäppelt werden. ,Damals bin ich noch regelmäßig gejoggt‘, erinnerte sich Altmaier“, so die „Welt“.

Doch Altmaier enthüllte noch etwas anderes. Früher, so sagte er, wollte er eigentlich nicht Politiker, sondern Gärtner werden.

Der „SPIEGEL“ berichtete am 22. August 2012: „Den Anstoß hatte der Umweltminister selbst gegeben. Mit seinem Bekenntnis, dass er ,unverheiratet und allein durchs Leben gehe‘, sorgte Peter Altmaier (CDU) Mitte Juli für Rätselraten um sein Privatleben. Nun will er im ,Stern‘, die Diskussion beenden. Er wolle als Politiker nicht über seine ,sexuelle Identität definiert oder wahrgenommen werden‘, so Altmaier.“


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Reederei Maersk: Aktuelle Hafen-Krise größere Störung des Welthandels als Suez-Unfall

Die Überlastung wichtiger Häfen an Chinas Südküste und an Amerikas Westküste spitzt sich zu. Die weltweiten Lieferketten stehen unter...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Öko-Organisation gegen Laborfleisch: „Great Reset“ enthält einen Plan zur Umgestaltung der menschlichen Ernährung

Einem Bericht zufolge dient der „Great Reset“ dazu, die Macht der globalen Lebensmittel- Pharma- und Chemiekonzerne über die globale...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Top-Rohstoffhändler: Der Ölpreis wird auf 100 Dollar steigen

Die großen Rohstoff-Handelshäuser sind sich einig: der Ölpreis dürfte in den kommenden Jahren auf rund 100 US-Dollar steigen.

DWN
Finanzen
Finanzen Der Weltraum wird privat und eröffnet Anlegern neue Chancen

Privatunternehmen drängen in den Kosmos. Prominente Vorreiter wie SpaceX und Blue Origin bringen Satelliten ins All, versorgen die...

DWN
Politik
Politik Nach CO2-Sondersteuer: Jetzt soll auch noch unser Fleisch teurer werden

Stimmen aus Politik und Umweltverbänden fordern eine drastische Erhöhung der Fleischpreise, weil diese geringer als die Preise für...

DWN
Finanzen
Finanzen Hiobsbotschaft für Börsen: US-Währungshüter Bullard plädiert für Zinswende 2022

US-Währungshüter James Bullard plädiert für eine Zinswende bereits im kommenden Jahr.

DWN
Politik
Politik Spahn will prüfen, ob Daten zur Belegung von Intensivbetten monatelang gefälscht wurden

Indizien sprechen dafür, dass Kliniken die Zahl der belegten Intensivbetten viel zu hoch angegeben hatten, um an Bundesgelder zu kommen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Ölpreisschock benötigt: Ein Krieg im Nahen Osten würde die Energiewende vorantreiben

Ein regionaler Konflikt im Nahen Osten unter der Beteiligung des Irans würde einen Ölpreisschock auslösen. Die von Erdölimporten...