Deutschland

Das bringt das Wochenende: Polizei bereitet sich trotz Demo-Verbots auf Großeinsatz vor

Lesezeit: 2 min
22.10.2021 21:50  Aktualisiert: 22.10.2021 21:50
Das Wochenende wird turbulent verlaufen. NRW-CDU wählt einen neuen Vorsitzenden. Wüst soll Laschet beerben. Italiens Ex-Innenminister Salvini steht wegen einer Schiffs-Blockade vor Gericht. Die Polizei in Leipzig bereitet sich trotz Demo-Verbots auf Großeinsatz vor.
Das bringt das Wochenende: Polizei bereitet sich trotz Demo-Verbots auf Großeinsatz vor
Rehe laufen im Morgennebel über ein Feld. (Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die nordrhein-westfälische CDU wählt am Samstag einen neuen Landesvorsitzenden als Nachfolger von Armin Laschet. Der 60-jährige Landespartei- und Regierungschef hat NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (46) vorgeschlagen, der voraussichtlich am kommenden Mittwoch im Landtag auch als neuer Ministerpräsident gewählt werden soll. Der personelle Wechsel wird notwendig, nachdem Laschet, der in diesem Jahr als Kanzlerkandidat der Union angetreten war, sich schon vor der Bundestagswahl festgelegt hatte, auch im Falle eines Scheiterns nicht in seinen Ämtern in NRW zu bleiben.

Italiens Ex-Innenminister Salvini wegen Schiffs-Blockade vor Gericht

Palermo (dpa) - Italiens Ex-Innenminister Matteo Salvini steht an diesem Samstag in der sizilianischen Stadt Palermo wegen der Blockade eines privaten Seenotretter-Schiffs im Jahr 2019 vor Gericht. Dem Chef der rechten Partei Lega wird vorgeworfen, der «Open Arms» im August 2019 einen sicheren Hafen verwehrt zu haben. Salvini muss sich wegen Amtsmissbrauchs und Freiheitsberaubung verantworten. Bei einer Verurteilung könnten ihm bis zu 15 Jahre Haft drohen.

Leipzig: Polizei bereitet sich trotz Demo-Verbots auf Großeinsatz vor

Leipzig (dpa) - Drei für Samstag (16.00 Uhr) geplante Demonstrationen in Leipzig bleiben nach einem Beschluss des örtlichen Verwaltungsgerichts verboten - dennoch bereitet sich die Polizei auf einen Großeinsatz vor. An mehreren Orten in der Stadt soll der Anreiseverkehr kontrolliert werden, wie ein Polizeisprecher am Freitag bestätigte. Außerdem soll ein Kontrollbereich eingerichtet werden, der sich vom Norden der Stadt bis zum Stadtteil Connewitz erstreckt. Für die drei Demos wird seit Wochen im Internet unter dem Motto «Alle zusammen - autonom, widerständig, unversöhnlich!» mobilisiert.

Meyer-Werft bringt Kreuzfahrtschiff «Aidacosma» zur Nordsee

Papenburg (dpa) - Das neugebaute Kreuzfahrtschiff «Aidacosma» soll am Samstag von der Meyer-Werft an der Ems zur Nordsee überführt werden. Nachts gegen 1.00 Uhr werde der 337 Meter lange Koloss durch die Dockschleuse in die Ems einlaufen, teilte das Unternehmen in Papenburg mit. Wie üblich werde das Schiff rückwärts von zwei Schleppern geschleppt. Am Nachmittag solle die «Aidacosma» dann das Emssperrwerk Gandersum passieren und das Meer erreichen. Die etwa 40 Kilometer lange Fahrt hänge aber von Wind und Wetter ab.

Bundesliga am Samstag: Bayern ohne Nagelsmann, BVB ohne Haaland

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München muss auch am Samstag in der Fußball-Bundesliga auf seinen Cheftrainer Julian Nagelsmann verzichten. Der deutsche Fußball-Meister tritt am neunten Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim an. Wie schon beim 4:0 in der Champions League bei Benfica Lissabon am Mittwoch wird der mit dem Coronavirus infizierte Nagelsmann von Co-Trainer Dino Toppmöller vertreten. Auch der Tabellenzweite Borussia Dortmund hat vor dem Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld in Top-Stürmer Erling Haaland einen prominenten Ausfall zu verkraften.

Auftakt für alpine Ski-Asse: Deutsches Damen-Duo startet in Sölden

Sölden (dpa) - Mit dem Riesenslalom der Damen beginnt in Sölden am Samstag (10.00 und 13.15 Uhr/ARD und Eurosport) die neue Saison der alpinen Ski-Asse. Die beiden deutschen Starterinnen, Andrea Filser und Marlene Schmotz, gelten im Ötztal als Außenseiterinnen und hoffen auf den Einzug ins Finale der besten 30.


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Unternehmen
Unternehmen VW befindet sich im „Preiskrieg" und will um Marktanteile in China kämpfen
22.04.2024

Lange war Volkswagen der Platzhirsch unter den Automobilherstellern in China. Doch nun tobt ein brutaler Wettbewerb um den Markt für...

DWN
Politik
Politik Wahlen zum EU-Parlament: Deutsche Spitzenkandidaten für Europa
22.04.2024

Als Zugpferde für den Europawahlkampf setzen in diesem Jahr viele Parteien auf altbekannte politische Gesichter. Es gibt aber auch...

DWN
Politik
Politik Habeck will bei Ukraine-Unterstützung weiter vorangehen
22.04.2024

Nach dem grünem Licht aus den USA zur Ukraine-Hilfe hat nun auch Robert Habeck (Grüne) appelliert, dass Deutschland in seiner...

DWN
Politik
Politik Kiew hofft auf baldige Lieferung von Militärhilfe 
22.04.2024

Nach der Zusage im US-Repräsentantenhaus, endlich das lange umstrittene Hilfspaket für die Ukraine freizugeben, wächst die Zuversicht in...

DWN
Politik
Politik FDP verlangt Wirtschaftswende: SPD über Vorstoß Lindners empört
22.04.2024

FDP-Chef Christian Lindner hat am Wochenende ein Papier seiner Partei mit Forderungen zur Verbesserung der Wirtschaftslage vorgelegt. In...

DWN
Technologie
Technologie Traditionelle Hannover Messe beginnt mit Kanzlerrundgang
22.04.2024

In Hannover hat wieder einmal die traditionelles Messe für Maschinenbau und Elektrotechnik begonnen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPd)...

DWN
Politik
Politik Weltweite Militärausgaben durch Ukraine-Krieg auf Höchststand
22.04.2024

Immer mehr Geld wird für das Militär ausgegeben und das weltweit - Forscher sehen dafür erkennbare Gründe.

DWN
Finanzen
Finanzen Draghis gefährliche Vision: 500-Milliarden-Euro zur Neugestaltung Europas
22.04.2024

Der ehemalige EZB-Chef Mario Draghi hat eine klare Vision: Das Investitionsvolumen innerhalb Europas soll radikal erhöht werden. Ein...