Politik

Niederlande ratifizieren ESM

Lesezeit: 1 min
03.07.2012 15:55
Der niederländische Senat hat nun nach dem Parlament ebenfalls den ESM ratifiziert. Doch die Skepsis bleibt. Wie Finnland will auch die niederländische Regierung einem Anleihenkauf über den ESM nicht zustimmen.
Niederlande ratifizieren ESM

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Nachdem Ende Mai das niederländische Parlament den ESM ratifiziert hat, stimmte am Dienstag auch der Senat für den neuen Rettungsschirm – mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit. 50 von 75 Mitgliedern waren für den ESM.

Vor der Abstimmung wies der niederländische Finanzminister Jan Kees de Jager aber darauf hin, dass es einer neuen Ratifizierung des ESM bedürfe, weil die direkte Rekapitalisierung der Banken über den ESM dies erforderlich machen könnte. In diesem Fall müsste sowohl im Parlament als auch im Senat noch einmal über den Rettungsschirm abgestimmt werden.

Aus Kommissions-Kreisen hieß es am Montag, das eine erneute Ratifizierung aufgrund der direkten Hilfe für die Banken nicht notwendig sei, weil der Vertrag nicht geändert werden müsste. Gegen Ende des EU-Gipfels war aus deutschen Regierungskreisen allerdings zu hören, dass es tatsächlich einer neuen Ratifizierung bedürfe.

Wie Finnland hatte die niederländische Regierung am Montag zudem mitgeteilt, den Kauf von Staatsanleihen durch den ESM zu blockieren (mehr hier).

Am Mittwoch will das österreichische Parlament über den ESM abstimmen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Simbabwe: Goldmünzen sollen den Dollar ersetzen

Goldmünzen, die Simbabwe im Kampf gegen die Inflation als offizielles Zahlungsmittel eingeführt hat, sollen bald auch in kleineren...

DWN
Deutschland
Deutschland Energie-Krise: Gasumlage wird Inflation weiter nach oben treiben

Auf Gaskunden in Deutschland kommen ab Herbst deutliche Mehrkosten zu. Die Höhe der staatlichen Gasumlage wird bei 2,4 Cent pro...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft OPEC stellt Weichen für Drosselung der Öl-Förderung

Die OPEC bereitet den Markt auf eine Drosselung der Öl-Förderung vor. Zugleich erwartet die IEA eine steigende Nachfrage. Öl könnte...

DWN
Finanzen
Finanzen Kampf gegen das Bargeld: Australien testet digitale Währung

Die Zentralbank Australiens arbeitet an der Einführung einer digitalen Währung. Damit folgt sie einem Aufruf der Bank für...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Joghurt in Minuten? Lebensmittel-Lieferdienste mit Problemen

Bier, Käse oder Orangensaft in Minuten an die Haustür liefern – mit diesem teuren Versprechen sind junge Lieferdienst-Start-ups weiter...

DWN
Deutschland
Deutschland Impfnebenwirkungen: TK meldet fast eine halbe Million Behandlungen in 2021

Die Debatte um Impfnebenwirkungen der Corona-Impfstoffe nimmt wieder Fahrt auf. Die Techniker Krankenkasse musste nun Daten offenlegen, die...

DWN
Finanzen
Finanzen Die größten Vermögensverwalter der Welt setzen plötzlich auf Krypto

Die Vermögensverwalter Abrdn, BlackRock und Charles Schwab haben im August massive Geschäfte im Krypto-Sektor gestartet. Sie erwarten...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Fußball-Bundesliga: Die bunte Welt der Sponsoren

Die neue Bundesligasaison bietet vielen Unternehmen eine große Bühne, um ihre Zielgruppen zu erreichen und ihre Produkte zu bewerben....