Finanzen

Italien: Preis für Super-Benzin steigt auf über 2 Euro

Lesezeit: 1 min
22.08.2012 14:40
Die aktuellen Spritpreise belasten nicht nur die Geldbeutel der Deutschen, die heute sogar wieder ein neues Allzeithoch für Diesel hinnehmen mussten. In Italien erreichte der Liter Super- Benzin einen absoluten Rekord von mehr als 2 Euro.
Italien: Preis für Super-Benzin steigt auf über 2 Euro

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Aktuell: EU-Kommission will ehemalige Peugeot-Mitarbeiter mit 11,9 Millionen Euro unterstützen

Vergangenes Wochenende stiegen die Spritpreise in Deutschland auf ein neues Rekordniveau. Vor allem Super-Benzin war betroffen (hier). Angesichts des anhaltend schwachen Euros und der gestiegenen Rohölpreise dreht sich die Preisspirale aber weiter. Wie der ADAC am Mittwoch in München mitteilte, erreichte nun auch Diesel mit 1,540 Euro ein neues Allzeithoch in Deutschland. Vergangene Woche, kostete Diesel 3,3 Cent weniger.

Doch nicht nur in Deutschland sind die Autofahrer mit steigenden Benzinpreisen konfrontiert. Wie der Energie-Informationsdienst Quotidiano Energia mitteilte, stieg der Benzinpreis in Italien auf einen absoluten Rekord von über zwei Euro. Der Höchstpreis für ein Liter Super-Benzin, in Italien wird überwiegend Super getankt, habe  - mit Service – 2,008 Euro erreicht. Besonders teuer sei Benzin derzeit in Mittelitalien und hier vor allem in der Toskana.

Weitere Themen

Nullzins: Nachfrage nach deutschen Anleihen geht zurück

Bank of England: Deutschland trifft Mitschuld an der Krise, muss Anleihenkäufe der EZB erlauben

Ehemaliger Premier: Verlässt Griechenland den Euro, ist Italien der nächste Kandidat

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Die Hochpreisinsel Deutschland: extrem energieanfällig

Eine Studie zeigt, dass die Energieprobleme Deutschlands, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erheblich einschränkt.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erstmals im Öffentlich-Rechtlichen: „Russen und Amerikaner sind die Profiteure der Sanktionen, die uns am härtesten treffen“

Ein Kommentar im Deutschlandfunk erinnert daran, wer die größten menschlichen und wirtschaftlichen Opfer im Stellvertreterkrieg zwischen...

DWN
Politik
Politik Neuer Kalter Krieg: USA und Russland rüsten ihre Verbündeten weiter auf

Im großen Stellvertreterkrieg mitten in Europa werden die Einsätze weiter munter erhöht.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Verbrenner-Verbot? Lindner wirft Umweltministerin Lemke Wortbruch vor

Über das von der EU-Kommission geforderte Aus für Verbrennungsmotoren wird in der Regierung weiter gestritten.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...

DWN
Deutschland
Deutschland Experte: Steigende Corona-Inzidenzen sind irrelevant

Die derzeit steigenden Infektionszahlen sieht ein Gesundheitsexperte gelassen. Minister Lauterbach warnt vor einer „Sommerwelle“.