Politik

Krim-Krise: Nato unter massiver Attacke von russischen Hackern

Lesezeit: 1 min
16.03.2014 12:37
Die Nato teilt mit, dass die DDoS-Attacken der Russen immer noch andauern. Das Bündnis hat Schwierigkeiten, ihre gehackten Websites wieder hochzufahren. Hinter der Attacke steht die Gruppe Cyber Berkut, die bereits über 100 ukrainische Websites zu Fall gebracht hat.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Angriffe von Cyber Berkut auf die Nato-Seiten:

[ccdcoe.org

http] offenbar schwerer als von der Nato ursprünglich angegeben. Am Sonntag um 12.30 Uhr waren immer noch alle drei Seiten down, eine für die Nato ungewöhnlich lange Reaktionszeit. Die Seiten waren gelegentlich in Notdarstellungen erreichbar.

Am Sonntagvormittag räumte die Sprecherin per Twitter ein, dass die Angriffe immer noch andauerten, die Nato jedoch einen Großteil der Server bereits wiederhergestellt habe. Die Sprecherin hatte zwischendurch versichert, dass keine Infrastruktur der Nato-Kommunikation durch die DDoS-Attacken beeinträchtigt worden sei.

Gegen 13 Uhr war die Nato-Hauptseite wieder erreichbar, allerdings mit Unterbrechungen.

Die Attacke wurde von Cyber Berkut mit der Einmischung der Nato in die Ukraine begründet worden (mehr im Detail hier).

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erstmals im Öffentlich-Rechtlichen: „Russen und Amerikaner sind die Profiteure der Sanktionen, die uns am härtesten treffen“

Ein Kommentar im Deutschlandfunk erinnert daran, wer die größten menschlichen und wirtschaftlichen Opfer im Stellvertreterkrieg zwischen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Verbrenner-Verbot? Heftiger Streit in der Regierung kurz vor entscheidender Abstimmung

Über das von der EU-Kommission geforderte Aus für Verbrennungsmotoren wird in der Regierung kurz vor der entscheidenden Abstimmung heftig...

DWN
Politik
Politik Neuer Kalter Krieg: USA und Russland rüsten ihre Verbündeten weiter auf

Im großen Stellvertreterkrieg mitten in Europa werden die Einsätze weiter munter erhöht.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Politik
Politik NATO stockt schnelle Eingreiftruppe massiv auf

Die Nato will durch ein neues strategisches Konzept ihre Flexibilität erhöhen.

DWN
Deutschland
Deutschland Milliarden-Defizit: Zusatzbeiträge für Krankenkassen werden spürbar steigen

Im System der gesetzlichen Krankenkassen klafft ein riesiges Finanzierungsloch. Gesundheitsminister Lauterbach versucht dieses zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Ungarn überrascht mit stärkster Zinserhöhung seit der Finanzkrise

Die ungarische Zentralbank stemmt sich mit drastischen Leitzinserhöhungen gegen die ausufernde Inflation.

DWN
Deutschland
Deutschland Die Hochpreisinsel Deutschland: extrem energieanfällig

Eine Studie zeigt, dass die Energieprobleme Deutschlands, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erheblich einschränkt.