Ausfallraten bei Auto-Krediten steigen deutlich

Die Ausfallraten im Markt für Auto-Kredite steigen seit Monaten deutlich an. Insbesondere viele Hedgefonds und Beteiligungsfirmen haben sich verspekuliert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Ausfallraten im Markt für Autokredite steigen seit Monaten deutlich an und setzen damit Banken, Hedgefonds und Beteiligungsgesellschaften unter Druck.

Wie Bloomberg berichtet, sind vor allem Hedgefonds und kleinere Beteiligungsgesellschaften von dem Trend betroffen, weil sie anders als die meisten Großbanken in den vergangenen Jahren vermehrt Geld für weniger kreditwürdige Kunden bereitgestellt hatten.

Typischerweise haben sich die Gesellschaften und Fonds Geld von Großbanken geliehen, welches sie wiederum an kleine Autohändler vergaben, die schließlich ihren Kunden Kredite gewährten. Den Gewinn erzielten sie durch die Differenz der Zinsen an die Großbank und den von ihnen geforderten Zinsen.

Aus Daten von Bloomberg geht hervor, dass die Ausfallraten bei Hedgefonds inzwischen fast 10 Prozent der für Autokäufe vergebenen Kredite betragen und damit so viel wie zuletzt im Jahr 2010. Bei Banken hingegen beträgt die Ausfallrate nur rund 4,4 Prozent. Während die Rate bei den Banken seit Jahren sinkt, ist bei den Hedgefonds und Gesellschaften seit dem Jahr 2012 ein klarer Aufwärtstrend festzustellen.

„Die Jungs von den Beteiligungsgesellschaften sind mit leuchtenden Augen in diesen Markt eingestiegen. Einige hatten Erfolg, andere weniger – aber jetzt sind Autokredite so ziemlich der riskanteste Markt, den ich mir vorstellen kann“, wird ein Analyst von Colonnade Advisors zitiert.