USA: Mehr Energie aus Erneuerbaren als aus Atomkraft

In den USA wurde im März und April erstmals seit 1984 mehr Energie aus alternativen Quellen als aus Atomkraft erzeugt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

+++Werbung+++

In den USA wurde im laufenden Jahr erstmals seit dem Jahr 1984 wieder in einem Monat mehr Energie aus alternativen Quellen als aus Atomkraft erzeugt. Wie aus einer Mitteilung der US Energy Information Administration hervorgeht, übertraf der Umfang an Energie aus regenerativen Quellen die Atomenergie in den Monate März und April.

Zu den regenerativen Energiequellen gehören Wasserenergie, Windenergie, Biomasse, Geothermie und Solarenergie. Der größte Teil des Stroms stammte dabei aus der Wasserkraft und der Windkraft, welche zusammen einen Anteil von 80 bis 90 Prozent an den Erneuerbaren in den USA besitzen.

Die Zahlen aus dem März und dem April dürfen allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Beitrag der Atomkraft auf das ganze Jahr gesehen deutlich über jenem der alternativen Quellen liegt.

Zustande kam das Ergebnis, weil viele alternative Energieformen in den Frühjahrsmonaten ihre höchste Leistungsfähigkeit haben und weil viele Atomkraftwerke im Frühjahr und Herbst Wartungsarbeiten durchführen. Zudem ist die Gesamtnachfrage nach Strom zu dieser Jahreszeit niedriger als im Sommer oder Winter.