Blockchain-Firma erhält Lizenz zum Betrieb von Target 2-Wertpapieren

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 3 min
26.10.2018 00:26
Mit der Lizenz kann das Unternehmen Blockchain einsetzen, um im Rahmen des EU-Systems TARGET2 Securities Wertpapiere zu managen.
Blockchain-Firma erhält Lizenz zum Betrieb von Target 2-Wertpapieren

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Blockchain-Firma erhält Lizenz zum Betrieb von TARGET2-Wertpapieren

Der Anbieter von Abwicklungsinfrastruktur, Setl, hat laut einem Bericht der Financial Times von der französischen Wertpapieraufsichtsbehörde eine Lizenz für den Betrieb eines zentralen Wertpapierverwahrungssystems mit Blockchain-Technologie erhalten.

Mit der Lizenz der Autorité des Marchés Financiers wird das in Großbritannien ansässige Unternehmen in TARGET2-Securities (T2S) einsteigen können, das paneuropäische System, um die Wertpapierabwicklung in der EU zu vereinen.

Das System, das Besitz- und Transaktionsaufzeichnungen protokolliert, soll Marktteilnehmern erlauben, Geld und Anlagen direkt auszutauschen, und "die unmittelbare und endgültige Abwicklung von Markttransaktionen erleichtern".

Weitere Meldungen

Travelport verstärkt IBM-Kooperation nach erfolgreichem Blockchain-Test

  • Das britische Unternehmen Travelport will seine Partnerschaft mit IBM ausbauen, nachdem IBM-Blockchain in einem Proof-of-Concept (PoC) -Test erfolgreich genutzt wurde, um Validierungs-, Vertriebs- und Abrechnungsprozesse für Hotelinhalte zwischen Hotels, Reisebüros und seiner Plattform zu automatisieren.
  • In einem zweiten Programm im Rahmen der Zusammenarbeit verwendet Travelport die IBM Watson Data Platform, um die Benutzerfreundlichkeit durch die Anwendung neuer Instrumente und Empfehlungen für Reisende anzupassen.
  • Blockchain kann Reisenden, Hotels und Reisebüros helfen, die Verwaltung des sogenannten Long-Tail-Inhalts zu verbessern. Dies ist wesentlich für die Erhöhung der Online-Sichtbarkeit.

Alibaba bringt Blockchain-Cloud-Business zu internationalen Märkten

  • Der chinesische Mischkonzern Alibaba Group hat sein Blockchain-Cloud-Geschäft außerhalb seines Heimatlandes ausgeweitet.
  • Die DLT-Dienste (Distributed Ledger Technology) zielen auf die lukrativen Märkte in Südostasien, Nordamerika und Europa ab.
  • Kunden können DLT-Lösungen verwenden, um Anwendungen für verschiedene Geschäftszwecke zu erstellen, einschließlich Management, automatische Bereitstellung, Kontrolle und Wartung von täglichen Aktivitäten sowie die Einführung von Software Development Kit (SDK) -Apps.

Kanadas Grenzagentur testet Blockchain-Plattform von IBM, Maersk

  • Die Canada Border Services Agency (CBSA) ist das neueste Unternehmen, das eine von IBM und Maersk entwickelte Blockchain-Versandlösung erprobt hat.
  • TradeLens, das im August dieses Jahres nach einem Pilotprojekt im August dieses Jahres vorgestellt wurde, zielt darauf ab, die Logistikprozesse zu vereinfachen.
  • Die CBSA hat sich auch mit der Montreal Port Authority zusammengetan, um TradeLens für den Versand und die Handhabung zu nutzen.

Australische Börse wird Blockchain-Abwicklung im Jahr 2021 ausrollen

  • Australiens führender Marktbetreiber, ASX Limited, gab Pläne zur Einführung der Blockchain-Technologie für Abwicklungen im Jahr 2021 bekannt.
  • ASX Limited hat im Laufe der Jahre das Clearing House Electronic Subregister System (CHESS) abonniert, ist nun aber bereit, es durch die neuere und innovative Blockchain zu ersetzen
  • Es gibt eine gute Anzahl von anderen Organisationen, die solche Entwicklung als eine große Sache sehen, die dazu beitragen könnte, den Prozess der Aktienausgabe und des Handels zu erleichtern.

Air Canada integriert Blockchain-basierte Reisevertriebsplattform

  • Kanadas größte Fluggesellschaft Air Canada hat ihre Teilnahme an einer Blockchain-basierten Reisevertriebsplattform angekündigt, die vom Schweizer Blockchain-Startup Winding Tree entwickelt wurde.
  • Air Canada hat eine Absichtserklärung unterzeichnet, um an einer dezentralen Open-Source-Reisevertriebsplattform teilzunehmen, die von Blockchain Travel Ecosystem Winding Tree entwickelt wurde.
  • Durch die Integration einer neuen Blockchain-Plattform wollen die Unternehmen den Vertrieb und Verkauf von Flugreisen verbessern und den Zugang zu Warenbeständen direkt von den Lieferanten ermöglichen.

Oracle veröffentlicht Blockchain-basierte Software für Lieferketten

  • Das Softwareentwicklungsunternehmen Oracle Corp. hat eine Reihe von blockchainbasierten Software-as-a-Service (SaaS) -Anwendungen basierend auf dem Oracle Blockchain Cloud Service veröffentlicht.
  • Mit einem Gesamtumsatz von 39,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 ist Oracle nach der Forbes-Liste von Global 2000 dieses Jahr das zweitgrößte Softwareentwicklungsunternehmen.
  • Wie viele Blockchain-basierte Lieferketten-Management-Tools behaupten Oracle Blockchain Applications, dass Kunden ihre Produkte über Lieferketten verfolgen, die Transparenz erhöhen, die Produktlieferung beschleunigen und die Kundenzufriedenheit verbessern können.

Australische Behörde stuft Blockchain-Technologie als nutzlos ein

  • Die australische Digital Transformation Agency (DTA) hat dem Senat mitgeteilt, dass es für jeden Einsatz von Blockchain heute eine bessere Technologie gibt.
  • Die Agentur erhielt vom australischen Budget 2018-19 AU $ 700.000, um die Blockchain für effiziente Regierungsdienstleistungen zu erkunden.
  • Die australische Regierung untersucht mit Hilfe von DTA Anwendungsmöglichkeiten für Blockchain in einer Reihe von Bereichen.

Meldungen vom 24.10.

Meldungen vom 23.10.

Meldungen vom 22.10.

Meldungen vom 21.10.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Deutscher Ökonom appelliert an Europas Machthaber: Niedrigzinsen stoppen, Haushalts-Disziplin einhalten

Der deutsche Ökonom und Denkfabrik-Chef Daniel Gros richtet einen dringenden Appell an Europas Entscheider: Stoppt endlich die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen VDMA: „Der schwelende US-Handelskonflikt mit China hat dem deutschen Maschinenbau enorm geschadet“

Der Maschinenbau ist eines der Flaggschiffe der Deutschen Wirtschaft. Olaf Wortmann, Volkswirt beim Fachverband VDMA, sprach mit den DWN...

DWN
Finanzen
Finanzen Länderfinanzausgleich: Bayern zahlt so viel wie noch nie

Bayern hat im vergangenen Jahr den Löwenanteil in den Topf zum Länderfinanzausgleich beigesteuert. Berlin war Hauptempfänger. “Wir...

DWN
Deutschland
Deutschland Kein Ende von Dieselgate: Daimler mit dritter Gewinnwarnung

Der deutsche Autobauer hatte bereits im vergangenen Jahr wegen des Abgasskandals Rückstellungen von drei Milliarden Euro bekannt gegeben....

DWN
Deutschland
Deutschland US-Sanktionen und maue Konjunktur vertreiben deutsche Investoren aus Russland

Russland, die zwölfgrößte Wirtschaft der Welt, entwickelt sich derzeit nur im Schneckentempo. Ein Grund: Die US-Sanktionen, die...

DWN
Politik
Politik Corona-Virus löst Anti-China-Hysterie in Japan aus

Millionen von Chinesen treten ihren Neujahrs-Urlaub im Ausland an. Doch in Japan sind die Chinesen ziemlich unerwünscht, weil einige...

DWN
Politik
Politik Anschlags-Serie reißt nicht ab: In Schweden gehen schon wieder Sprengladungen hoch

Schweden wird seit Jahren von organisierten Banden heimgesucht, die Sprengstoffanschläge verüben. Jetzt haben sie schon wieder...

DWN
Politik
Politik Nach Dammbruch: Fünf Mitarbeiter von TÜV Süd in Brasilien unter Mordverdacht

Fünf Mitarbeiter des TÜV Süd müssen sich in Brasilien wegen eines tödlichen Dammbruchs vor Gericht verantworten. Die...

DWN
Deutschland
Deutschland Wegen Abgas-Manipulation: Bundesweite Razzia beim Autobauer Mitsubishi

Nun steht auch Mitsubishi wegen des Verdachts der Abgasmanipulation im Visier deutscher Ermittler. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat am...

DWN
Finanzen
Finanzen Die Deutschen trauen dem Kapitalismus nicht mehr

Immer mehr Deutsche trauen dem Kapitalismus nicht mehr. Weltweit nimmt das Vertrauen in die ungezügelte Macht des Marktes ab.

DWN
Politik
Politik Libyen-Konflikt: Wird der Funke auf Algerien und Ägypten überspringen?

Der Libyen-Konflikt birgt das Potenzial in sich, auf Algerien und Ägypten überzuspringen. Es droht ein Flächenbrand im gesamten...

DWN
Politik
Politik Frontex: Unerlaubte Grenzübertritte steigen um 46 Prozent

Der EU-Grenzschutzagentur Frontex zufolge sind die unerlaubten Grenzübertritte über das östliche Mittelmeer um 46 Prozent gestiegen.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Elektroindustrie wird von massiven Umsatzrückgängen gebeutelt

Der deutschen Elektroindustrie geht es überhaupt nicht gut. Aufträge und Umsätze sinken in bedenklichem Umfang.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die zehn großen Risiken für die Weltwirtschaft im Jahr 2020

Die Weltwirtschaft wird 2020 weiter wachsen, sagt Anatole Kaletsky voraus. Aber: Das globale Wachstum sei auch Risiken ausgesetzt, warnt...

celtra_fin_Interscroller