Politik

Großbritannien: Neue Coronavirus-Variante heißt „VUI – 202012/01“

Lesezeit: 2 min
19.12.2020 21:04  Aktualisiert: 19.12.2020 21:04
Die neue Coronavirus-Variante trägt den Namen „VUI – 202012/01“. Sie soll ansteckender sein, wobei noch nicht geklärt wurde, ob sie auch gefährlicher als Covid-19 ist. Die Wirksamkeit von Impfstoffen soll die jüngste Mutation nicht sonderlich beeinflussen.
Großbritannien: Neue Coronavirus-Variante heißt „VUI – 202012/01“
Passanten stehen an dem öffentlichen Kunstwerk von «The Rebel Bear», das eine Ärztin zeigt, die Impfstoff in ein Coronavirus injiziert. (Foto: dpa)
Foto: Jane Barlow

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die neue Corona-Virus-Variante, die in England grassiert, trägt nach offiziellen Angaben der britischen Regierung den Namen „VUI – 202012/01“. Bis zum 13. Dezember wurden 1.108 Fälle mit dieser Variante identifiziert, hauptsächlich im Süden und Osten Englands. In einigen Gebieten, in denen auch eine hohe Inzidenz von COVID-19 vorliegt, wurde eine hohe Anzahl von Fällen des mutierten Virus beobachtet.

Die britische Regierung teilt auf ihrer Webseite mit: „Diese Variante beinhaltet eine Mutation im ,Spike‘-Protein. Änderungen in diesem Teil des Spike-Proteins können dazu führen, dass das Virus infektiöser wird und sich leichter zwischen Menschen ausbreitet.“

Aus dem wissenschaftlichen Fachmagazin „BMJ“ gehen alle Informationen zum aktuellen Forschungsstand der Corona-Mutation hervor. „SARS-CoV-2 ist ein RNA-Virus, und Mutationen entstehen auf natürliche Weise, wenn sich das Virus repliziert. Viele tausend Mutationen sind bereits aufgetreten, aber nur eine sehr kleine Minderheit dürfte wichtig sein und das Virus in nennenswerter Weise verändern. Laut COG-UK (The COVID-19 Genomics UK consortium, Anm.d.Red.) gibt es derzeit rund 4.000 Mutationen im Spike-Protein“, so „BMJ“.

Zur Frage, ob die aktuelle Corona-Mutation gefährlicher ist, teil das Magazin mit: „Wir wissen es noch nicht. Mutationen, die Viren ansteckender machen, machen sie nicht unbedingt gefährlicher. In Großbritannien wurde bereits eine Reihe von Varianten festgestellt. Beispielsweise wird angenommen, dass die D614G-Variante die Übertragungsfähigkeit des Virus erhöht hat und mittlerweile der häufigste in Großbritannien zirkulierende Typ ist, obwohl dies nicht zu einer schwereren Erkrankung zu führen scheint.“

Zur Frage, ob die jüngste Mutation die Wirksamkeit der Impfstoffe beeinflusst, führt das Magazin aus: „Die neue Variante weist Mutationen zum Spike-Protein auf, auf die die drei führenden Impfstoffe abzielen. Impfstoffe produzieren jedoch Antikörper gegen viele Regionen im Spike-Protein, so dass es unwahrscheinlich ist, dass eine einzige Änderung den Impfstoff weniger wirksam macht. Im Laufe der Zeit, wenn mehr Mutationen auftreten, muss der Impfstoff möglicherweise geändert werden. Dies geschieht mit der saisonalen Grippe, die jedes Jahr mutiert, und der Impfstoff wird entsprechend angepasst. Das SARS-CoV-2-Virus mutiert nicht so schnell wie das Grippevirus, und die Impfstoffe, die sich bisher in Studien als wirksam erwiesen haben, können bei Bedarf leicht angepasst werden.“

Dr. Sharon Peacock, Direktorin von COG-UK, sagte: „Bei dieser Variante gibt es keine Hinweise darauf, dass sie der Impfung oder einer menschlichen Immunantwort entgeht. Wenn es jedoch zu einem Versagen oder einer erneuten Infektion des Impfstoffs kommt, sollte dieser Fall als hohe Priorität für die genetische Sequenzierung behandelt werden.“


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Exodus: Hunderttausende EU-Bürger verlassen Großbritannien

Hunderttausende Arbeiter aus der EU haben Großbritannien den Rücken gekehrt. Der Verlust von akademischer Kompetenz und Arbeitskraft...

DWN
Deutschland
Deutschland „Original Play“ sofort verbieten: Wie in Deutschlands Kitas Kindesmissbrauch gefördert wird

„Original Play“ nennt sich ein Konzept, demzufolge wildfremde Männer gegen eine Gebühr in deutsche Kitas gehen dürfen, um mit...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Mehrheit der Deutschen scheut den Kauf eines Elektroautos – zu Recht

Eine Studie offenbart die weit verbreitete Skepsis der Deutschen hinsichtlich der Anschaffung eines Elektroautos. Schaut man sich die...

DWN
Politik
Politik „Fortsetzung der Ära Merkel ohne Merkel“: Internationale Pressestimmen zur Wahl Laschets

Ein roter Faden zieht sich durch viele Berichterstattungen zur Wahl Armin Laschets als CDU-Vorsitzender – er stehe für die Fortsetzung...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin: Lohnt sich der Einstieg noch oder ist es zu spät?

Wer in Bitcoin investieren will, braucht aufgrund der extremen Kurssprünge starke Nerven. Wer dafür bereit ist, erfährt hier, wie in...

DWN
Politik
Politik Kriegsverbrechen: Wie die CIA in Afghanistan Todes-Schwadronen ausbildet

Die CIA bildet in Afghanistan Todes-Schwadronen aus, die in der Region als Terror-Milizen agieren.

DWN
Politik
Politik Norwegen: Anzahl der Toten nach Corona-Impfung steigt von 23 auf 29

Bloomberg berichtet, dass in Norwegen die Anzahl der Toten nach Corona-Impfungen von 23 auf 29 Personen gestiegen ist. Alle gemeldeten...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax: Wirtschaftswachstum in China sorgt für kleine Aufhellung der Stimmung

Das deutsche Leitbarometer stemmt sich gegen die anhaltenden Verluste. Morgen setzen sich Bund und Länder wieder zusammen, um über eine...

DWN
Politik
Politik Polen führt verpflichtende digitale Corona-Impfpässe ein

Nun führt auch Polen einen digitalen Corona-Impfpass ein, der dem Besitzer exklusive Rechte verschafft, darunter das Reisen und Kontakte...

DWN
Deutschland
Deutschland Wieder ein leeres Versprechen? Altmaier will Corona-Hilfen vereinfachen

Nach Kritik an schleppenden Hilfen für Unternehmen mit Einbußen durch Corona-Beschränkungen strebt Bundeswirtschaftsminister Peter...

DWN
Politik
Politik Gegen Biden: Türkei, Russland und China wollen gemeinsam Luftabwehrsystem produzieren

Ein einflussreicher türkischer Außenpolitiker hat verkündet, dass die Türkei, Russland und China ihre Kooperation bei der Verteidigung...

DWN
Politik
Politik „Putin festnageln“: Wie Victoria Nuland Russlands Präsident stürzen will

Die US-Diplomatin Victoria Nuland, die unter Joe Biden eine wichtige Rolle spielen könnte, hat vor wenigen Monaten in einer Analyse...

DWN
Deutschland
Deutschland Reale Gefahr: Wenn ein Cyber-Angriff auf unser Stromnetz stattfindet, bricht die Nahrungsmittelversorgung zusammen

Die Gefahr von Cyber-Angriffen auf das deutsche Stromnetz ist real. Sollte tatsächlich ein Cyber-Angriff stattfinden, würde die gesamte...

DWN
Deutschland
Deutschland Unternehmerinnen sind besonders frustriert: Corona-Hilfen kommen nicht bei ihnen an

Auch der Verband deutscher Unternehmerinnen beschwert sich darüber, dass die sogenannten Corona-Hilfen nicht oder nur zögerlich ankommen...