Deutschland

NRW will ab September Diskotheken wieder öffnen

Lesezeit: 1 min
26.05.2021 17:58  Aktualisiert: 26.05.2021 17:58
NRW kündigt umfassende Lockerungen bei fallenden Inzidenzen an. Ab September soll auch eine Öffnung von Großveranstaltungen und Diskotheken unter strikten Auflagen wieder möglich sein.
NRW will ab September Diskotheken wieder öffnen
NRW macht den Bürgern Hoffnung auf eine Rückkehr der guten alten Zeit. (Foto: dpa)
Foto: Felix Heyder

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Nordrhein-Westfalen steuert bei steigenden Impfungen und sinkenden Inzidenzen auf weitgehende Lockerungen von Schutz-Auflagen gegen die Corona-Pandemie zu. "Wir haben die dritte Welle gebrochen", sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Mittwoch. Bei stabilen Inzidenzen unter 100 ist zudem ab Freitag das Einkaufen auch abseits des Lebensmittelhandels wieder ohne negative Corona-Tests möglich.

Bei stabilen Sieben-Tage-Inzidenzen unter 35 sollen sich bis zu 100 Personen mit negativem Test aus beliebig vielen Haushalten wieder im öffentlichen Raum treffen können. Kultur-Veranstaltungen, Theater und Kinos können unter bestimmten Auflagen für bis zu 1000 Besucher öffnen, ab September sollen dann auch wieder Musik-Festivals möglich sein. Beim Sport sind unter freiem Himmel über 1000 Zuschauer möglich, Zuschauerränge dürfen bis maximal 33 Prozent der Kapazität ausgelastet werden.

Ab September sollen auch unter bestimmten Auflagen wieder Sportfeste die Pforten öffnen. Ab September sollen bei einer Landesinzidenz unter 35 in Clubs und Diskotheken auch Innenbereiche ohne Personenbegrenzung öffnen können - aber mit Sicherheitskonzepten und für Besucher mit negativem Corona-Test. Volks- und Schützenfeste sind dann auch wieder möglich, die Innengastronomie kann für Besucher ohne Tests öffnen.


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Deutsche Bank warnt vor explodierender Inflation - "Weltwirtschaft sitzt auf einer Zeitbombe"

Der globale Chef-Ökonom der Deutschen Bank sieht den Anbruch einer gefährlichen neuen Phase der Wirtschaftspolitik gekommen, da die...

DWN
Finanzen
Finanzen Bernegger analysiert: Die Inflation ist da - und sie wird schlimmer werden

DWN-Kolumnist Michael Bernegger zeigt auf, wie sich die Inflation entwickeln wird.

DWN
Deutschland
Deutschland Spielerberater: „Auch die Vereine profitieren von uns“

Spielerberater haben generell nicht den besten Ruf. Zu Unrecht, findet Thies Bliemeister. Im Interview mit den DWN erläutert der Inhaber...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschland braucht mehr Strom als berechnet – was bedeutet das?

Bei den bisherigen Annahmen, wie viel Strom das Land braucht, liegt man ordentlich daneben. Doch wie soll der erhöhte Strombedarf gedeckt...

DWN
Politik
Politik USA und Russland werden die Arktis unter sich aufteilen

In der Arktis werden die USA und Russland die EU und China voraussichtlich verdrängen. Deutschland könnte sich dennoch an...

DWN
Technologie
Technologie Bayerische Hightech-Schmiede bekämpft mit Mikroorganismen den Klimawandel - und begeistert neue Investoren

Viele Produkte, die wir täglich anwenden, basieren auf Petrochemie, beispielsweise Arzneimittel oder Kleidungsstücke. Bei ihrer...

DWN
Politik
Politik Biden reicht Putin die Hand - um gemeinsam gegen China vorzugehen

Joe Biden verfolgt auf seiner Europa-Reise nur ein Ziel: Eine amerikanisch-europäisch-russische Allianz gegen China zu schmieden. Der...

DWN
Finanzen
Finanzen Bernegger analysiert: Droht uns die Inflation?

DWN-Kolumnist Michael Bernegger analysiert die konjunkturelle Lage.