“Soziale Maktwirtschaft statt Sozialneid”

Wohnarmut: Verdoppelung des Grundfreibetrags statt Enteignung

Um die Wohnungsnot in Deutschland zu lösen, muss der Grundfreibetrag verdoppelt werden statt die “Reichen” zu enteignen. Denn Deutschland braucht weder Sozialismus noch Sozialneid, sondern eine echte Soziale Marktwirtschaft, sagt Robert Halver.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Die Wohnungsnot in Deutschland ist mittlerweile zu einer Wohnarmut geworden. Deshalb muss die Politik den Grundfreibetrag verdoppeln. (Foto: dpa)

In Deutschland hat sich die Wohnungsnot zu einer regelrechten Wohnarmut entwickelt. (Foto: dpa)

In diesem Artikel lesen Sie:

  • Warum eine Enteignung von großen Immobilienfirmen falsch ist
  • Warum der Grundfreibetrag für die Bürger verdoppelt werden muss
  • Welche Rolle die Geldpolitik beim Immobilien-Boom spielt

Weiterlesen ab 7,99 EUR pro Monat

Alle DWN-Online-Artikel, inklusive:
  • DWN KOLUMNE AM SAMSTAG
  • DWN SONNTAGS ANALYSE
  • DWN INTERVIEWS
  • DWN RATGEBER