Politik

„Sei wachsam. Und fall nicht auf sie rein! Sie biegen die Wahrheit und verdrehen das Recht“

Lesezeit: 3 min
28.05.2021 22:20
Reinhard Mey ist einer der bekanntesten Liedermacher Deutschlands. „Es ist 'ne riesen Konjunktur für Rattenfänger. (…) 'Ne Zeit für Selbstbediener und Geschäftemacher. Scheinheiligkeit, Geheuchel und Postengeschacher. Und sie sind alle hochgeachtet und sehr anerkannt (…) Und die, die da so vorlaut in der Talk-Runde strampeln, sind es, die auf allen Werten mit Füßen rumtrampeln (…) Wir hab'n ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat gerantier'n. Was hift's, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren“, so Mey in seinem Werk „Sei wachsam!“ aus dem Jahr 1996.
„Sei wachsam. Und fall nicht auf sie rein! Sie biegen die Wahrheit und verdrehen das Recht“
Blick in den leeren Bundestag am 20.09.2013 in Berlin. Am 22.09.2013 sind die Bundesbürger aufgerufen einen neuen Bundestag zu wählen. (Foto: dpa)
Foto: Kay Nietfeld

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Reinhard Mey ist eine Ikone der deutschen Liedermacher-Szene – und zwar seit den 1960er Jahren. Seine mahnenden Worte in seinen Liedertexten haben ihre Aktualität nicht verloren. Seine Kritik richtet sich ausnahmslos an alle kritikwürdigen Politiker, Medien und einflussreichen Personen von links bis rechts. Die staatlich alimentierten Bundestagsabgeordneten aller Regierungs- und Oppositionsparteien, die fast ausnahmslos aus privilegierten sozialen Schichten stammen, haben im Verlauf der Corona-Krise beim Schutz der Grundrechte (Bürgerrechte) allesamt versagt. Es ist auch nicht besonders ritterlich, wenn man als Schein-Opposition den Unmut der Bürger für den Zweck der Menschenfeindlichkeit kanalisiert, um eigentlich karrieristische Ziele zu erreichen. Seien Sie auch bei diesen Leuten „wachsam“.

Sei wachsam! (Veröffentlicht im Jahr 1996, Reinhard Mey)

Ein Wahlplakat zerrissen auf dem nassen Rasen

Sie grinsen mich an, die alten aufgeweichten Phrasen

Die Gesichter von auf jugendlich gemachten Greisen

Die dir das Mittelalter als den Fortschritt anpreisen

Und ich denk' mir, jeder Schritt zu dem verheiß'nen Glück

Ist ein Schritt nach ewig gestern, ein Schritt zurück

Wie sie das Volk zu Besonnenheit und Opfern ermahnen

Sie nennen es das Volk aber sie meinen Untertanen

All das Leimen, all das Schleimen ist nicht länger zu ertragen

Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen

Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:

"Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!"

Sei wachsam

Präg' dir die Worte ein!

Sei wachsam

Und fall nicht auf sie rein!

Paß auf, dass du deine Freiheit nutzt

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!

Sei wachsam

Merk dir die Gesichter gut!

Sei wachsam

Bewahr dir deinen Mut

Sei wachsam

Und sei auf der Hut!

Du machst das Fernsehen an, sie jammern nach guten, alten Werten

Ihre guten, alten Werte sind fast immer die verkehrten

Und die, die da so vorlaut in der Talk-Runde strampeln

Sind es, die auf allen Werten mit Füßen rumtrampeln

Der Medienmogul und der Zeitungszar

Die schlimmsten Böcke als Gärtner, na wunderbar!

Sie rufen nach dem Kruzifix, nach Brauchtum und nach guten Sitten

Doch ihre Botschaften sind nichts als Arsch und Titten

Verrohung, Verdummung, Gewalt sind die Gebote

Ihre Götter sind Auflage und Einschaltquote

Sie biegen die Wahrheit und verdrehen das Recht

So viel gute alte Werte, echt, da wird mir echt schlecht!

Sei wachsam

Präg' dir die Worte ein!

Sei wachsam

Und fall nicht auf sie rein!

Paß auf, dass du deine Freiheit nutzt

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!

Sei wachsam

Merk dir die Gesichter gut!

Sei wachsam

Bewahr dir deinen Mut

Sei wachsam

Und sei auf der Hut!

Es ist 'ne riesen Konjunktur für Rattenfänger

Für Trittbrettfahrer und Schmiergeldempfänger

'Ne Zeit für Selbstbediener und Geschäftemacher

Scheinheiligkeit, Geheuchel und Postengeschacher

Und sie sind alle hochgeachtet und sehr anerkannt

Und nach den Schlimmsten werden Plätze und Flugplätze benannt

Man packt den Hühnerdieb, den Waffenschieber lässt man laufen

Kein Pfeifchen Gras, aber 'ne ganze Giftgasfabrik kann du kaufen

Uch' die Luft,

Vertstrahl das Land, mach ungestraft den größten Schaden

Nur lass Dich nicht erwischen bei Sitzblockaden!

Man packt den Grünfried, doch das Umweltschwein genießt Vertrau'n

Und die Polizei muss immer auf die Falschen draufhau'n

Sei wachsam

Präg' dir die Worte ein!

Sei wachsam

Und fall nicht auf sie rein!

Paß auf, dass du deine Freiheit nutzt

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!

Sei wachsam

Merk dir die Gesichter gut!

Sei wachsam

Bewahr dir deinen Mut

Sei wachsam

Und sei auf der Hut!

Wir hab'n ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat gerantier'n

Was hift's, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren

Die Scharfmacher, die immer von der Friedensmission quasseln

Und unterm Tisch schon emsig mit dem Säbel rasseln?

Der alte Glanz in ihren Augen beim großen Zapfenstreich

Abteilung kehrt, im Gleichschritt marsch, ein Lied und Heim ins Reich!

"Nie wieder soll von diesem Land ein Krieg ausgehen!"

"Wir müssen Flagge zeigen, dürfen nicht beiseite stehen!"

"Rein humanitär natürlich und ganz ohne Blutvergießen!"

"Kampfeinsaätze sind jetzt nicht mehr so ganz auszuschließen"

Sie ziehen uns immer tiefer rein, Stück für Stück

Und seit heute früh um fünf Uhr schießen wir wieder zurück

Sei wachsam

Präg' dir die Worte ein!

Sei wachsam

Und fall nicht auf sie rein!

Paß auf, dass du deine Freiheit nutzt

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!

Sei wachsam

Merk dir die Gesichter gut!

Sei wachsam

Bewahr dir deinen Mut

Sei wachsam

Und sei auf der Hut!

Ich hab Sehnsucht nach Leuten, die mich nicht betrügen

Die mir nicht mit jeder Festrede die Hucke voll lügen

Und verschon' mich mit den falschen Ehrlichen

Die falschen Ehrlichen, die wahren Gefährlichen!

Ich hab' Sehnsucht nach einem Stück Wahrhaftigkeit

Nach 'nem bisschen Rückgrat in dieser verkrümmten Zeit

Doch sag die Wahrheit und du hast bald nichts mehr zu Lachen

Sie wer'n dich ruinier'n, exekutier'n und mundtot machen

Erpressen, bestechen, versuchen dich zu kaufen

Wenn du die Wahrheit sagst, lass draußen den Motor laufen

Dann sag' sie laut und schnell, denn das Sprichwort lehrt:

Wer die Wahrheit sagt braucht ein verdammt schnelles Pferd!

Sei wachsam

Präg' dir die Worte ein!

Sei wachsam

Und fall nicht auf sie rein!

Paß auf, dass du deine Freiheit nutzt

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!

Sei wachsam

Merk dir die Gesichter gut!

Sei wachsam

Bewahr dir deinen Mut

Sei wachsam

Und sei auf der Hut!


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Reederei Maersk: Aktuelle Hafen-Krise größere Störung des Welthandels als Suez-Unfall

Die Überlastung wichtiger Häfen an Chinas Südküste und an Amerikas Westküste spitzt sich zu. Die weltweiten Lieferketten stehen unter...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Öko-Organisation gegen Laborfleisch: „Great Reset“ enthält einen Plan zur Umgestaltung der menschlichen Ernährung

Einem Bericht zufolge dient der „Great Reset“ dazu, die Macht der globalen Lebensmittel- Pharma- und Chemiekonzerne über die globale...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Top-Rohstoffhändler: Der Ölpreis wird auf 100 Dollar steigen

Die großen Rohstoff-Handelshäuser sind sich einig: der Ölpreis dürfte in den kommenden Jahren auf rund 100 US-Dollar steigen.

DWN
Finanzen
Finanzen Der Weltraum wird privat und eröffnet Anlegern neue Chancen

Privatunternehmen drängen in den Kosmos. Prominente Vorreiter wie SpaceX und Blue Origin bringen Satelliten ins All, versorgen die...

DWN
Politik
Politik Nach CO2-Sondersteuer: Jetzt soll auch noch unser Fleisch teurer werden

Stimmen aus Politik und Umweltverbänden fordern eine drastische Erhöhung der Fleischpreise, weil diese geringer als die Preise für...

DWN
Finanzen
Finanzen Hiobsbotschaft für Börsen: US-Währungshüter Bullard plädiert für Zinswende 2022

US-Währungshüter James Bullard plädiert für eine Zinswende bereits im kommenden Jahr.

DWN
Politik
Politik Spahn will prüfen, ob Daten zur Belegung von Intensivbetten monatelang gefälscht wurden

Indizien sprechen dafür, dass Kliniken die Zahl der belegten Intensivbetten viel zu hoch angegeben hatten, um an Bundesgelder zu kommen.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Ölpreisschock benötigt: Ein Krieg im Nahen Osten würde die Energiewende vorantreiben

Ein regionaler Konflikt im Nahen Osten unter der Beteiligung des Irans würde einen Ölpreisschock auslösen. Die von Erdölimporten...