Politik

Nachwahl in Berlin: Zwischen Desinteresse und schlimmsten Befürchtungen

Lesezeit: 3 min
08.02.2024 10:43  Aktualisiert: 08.02.2024 10:43
Am Sonntag wird in der Hauptstadt neu gewählt und in Teilen die Zusammensetzung des Deutschen Bundestags neu bestimmt. Während die Wahlbürger in der Hauptstadt eher verwundert sind, befürchtet das politische Berlin eine Denkzettelwahl. Prominente Parteienvertreter könnten eine Quittung erhalten.
Nachwahl in Berlin: Zwischen Desinteresse und  schlimmsten Befürchtungen
Wahlwiederholung: Carsten Linnemann und Ottilie Klein, die Generalsekretäre von Bundes- und Berliner CDU am Konrad-Adenauer-Haus. Beide hoffen auf Rückenwind. (Foto. dpa)
Foto: Michael Kappeler

Lesen Sie in diesem Artikel:

 

  • Wo Verschiebungen bei Mandaten zu erwarten sind
  • Was die Ampel-Koalition befürchten muss
  • Warum noch einmal neu gewählt wird in Berlin

article:full_access

Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar

Sie möchten Zugriff? Jetzt weiterlesen!

Für die ersten 6 Monate nur 3,49 pro Monat

 
Nur bis 28. Februar!

 

 Inklusive täglichem Newsletter

 Sofortiger, unbegrenzter Zugriff

 Weniger Werbung

 

DWN
Unternehmen
Unternehmen Signa-Pleite: Sind 680 Millionen Euro Steuergelder für Galeria Karstadt Kaufhof futsch?
27.02.2024

Die Folgen der Pleite von Signa und des Immobilienimperiums rund um den österreichischen Investor Réne Benko zieht weitere Kreise....

DWN
Technologie
Technologie Studie: Autozulieferer und Ladenetz Einfallstor für Hackerangriffe
27.02.2024

Die Elektroautobranche wird vom US-amerikanischen Konzern Tesla und dem chinesischen Autobauer BYD bestimmt. Deutsche Autobauer hinken aus...

DWN
Technologie
Technologie Deshalb könnte sich der Wasserstoff-Hype als Blase herausstellen
27.02.2024

Wasserstoff sorgt weltweit als saubere Energiequelle für Aufmerksamkeit. Doch nun mehren sich Stimmen, die vor einer potenziellen Blase...

DWN
Panorama
Panorama GfK: Deutsche Verbraucher bleiben sparsam
27.02.2024

Sparen hat derzeit bei deutschen Verbrauchern oberste Priorität. Das ergab die neueste Erhebung der Marktforschungsinstitute GfK und NIM....

DWN
Finanzen
Finanzen DAX-Rekordhoch: Neue historische Bestmarke für den deutschen Leitindex
27.02.2024

Nach zuletzt drei historischen Bestmarken des DAX in Folge ist die Rekordjagd am Dienstag nicht zu stoppen. Im frühen Handel notierten die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Tonies SE: Eine deutsche Erfolgsgeschichte erobert die Welt
27.02.2024

Anfang Februar gab Tonies die vorläufigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr bekannt, die mit einem Umsatzwachstum von 39 Prozent...

DWN
Finanzen
Finanzen Marktausblick: Rohstoffmärkte in ruhigem Fahrwasser – aber eine datenreiche Woche könnte für Bewegung sorgen
26.02.2024

Die Vielzahl bevorstehender Wirtschaftsdaten und Zentralbankreden lassen weitere Erkenntnisse bezüglich des kommenden Zinspfads erwarten....

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Klammheimlich: Wie Polen Deutschland wirtschaftlich einholt
26.02.2024

Grundsätzlich ist die Lage in Europa weiterhin angespannt: Der Krieg in der Ukraine, die Preisexplosionen und die Auswirkungen der...