Alle Artikel zu:

USA

Der Schweizer Rats-Präsident Burkhalter war im Mai noch zu Besuch in Moskau. Wenn es nach Deutschland geht, soll die Schweiz Russland jetzt sanktionieren. (Foto: dpa)

Deutschland drängt Schweiz und Norwegen zu Sanktionen gegen Russland

Politiker von SPD und CDU fordern von der Schweiz und Norwegen, die Sanktionen gegen Russland zu übernehmen. Die Nicht-EU-Staaten seien zwar in ihren Entscheidungen souverän, dennoch sei ihre Unterstützung „als Akt der Solidarität sicherlich angemessen“. Die USA versuchen gleichzeitig, asiatische Staaten auf die Sanktionen einzuschwören.

Phiolen mit lebensgefährlichen Pocken-Viren kamen beim Ausmisten in einem US-Labor zufällig zum Vorschein. (Foto: dpa)

Pocken-Virus beim Aufräumen in stillgelegtem US-Labor entdeckt

In einem unbewachten US-Labor sind Proben mit lebensgefährlichen Pocken-Viren entdeckt worden. Die Proben stammen aus den fünfziger Jahren und wurden scheinbar vergessen. Arbeiter hatten die Viren zufällig beim Aufräumen gefunden.

Im Bezirk Tuffah in Gaza-Stadt schlugen israelische Bomben ein. (Foto: dpa)

Israel legt Kraftwerk in Gaza lahm, Hamas feuert auf Tel Aviv

Die Kämpfe in Gaza sind am Dienstag eskaliert. Israel hat das einzige Kraftwerk im Gaza-Streifen bombardiert. Das palästinensischen Angaben könnte das Kraftwerk für bis zu einem Jahr ausfallen. Die Hamas schoss weitere Raketen auf Israel ab. Der iranische Ajatollah Chameinei bezeichnete Israel als einen "tollwütigen Hund". Israel fürchtet, dass die Hisbollah aus dem Südlibanon ebenfalls mit einem Raketenangriff beginnen könnte.

Wladimir Putin an Bord des Flugzeugträgers Admiral Kuznetsow. In Moskau macht sich Pessimismus breit: Ein Putin-Vertrauter spricht erstmals ausdrücklich von der Möglichkeit eines Krieges in Europa. (Foto: dpa)

Putin-Vertrauter: „Es wird Krieg in Europa geben“

Der russische Präsident Wladimir Putin rechnet mit einem Krieg in Europa. Das geht aus einer Bemerkung eines Vertrauten Putins im Zusammenhang mit dem Yukos-Urteil hervor. Die Amerikaner spekulieren bereits auf den Sturz Putins. Auch Bundesaußenminister Steinmeier sieht den Frieden in Europa bedroht. Der Rubel geriet erneut unter Druck.

Die Entwicklung des ukrainischen Verteidigungs-Haushalts zeigt einen dramatischen Anstieg für das Jahr 2014. Die US-Rüstungsindustrie möchte von dieser Entwicklung profitieren. (Grafik: Radio Free Europe)

USA wollen von der massiven Aufrüstung der Ukraine profitieren

Die Ukraine hat ihren Militär-Haushalt für das Jahr 2014 drastisch erhöht. Die Amerikaner hoffen nun auf lukrative neue Rüstungsgeschäfte. Mehrere US-Senatoren fordern eine massive Aufrüstung der Ukraine. Auch andere Staaten in Osteuropa sollen mit Waffen gegen Russland aufgerüstet werden. Der US-Geheimdienst Stratfor setzt auf eine Palast-Revolution gegen Präsident Putin.

Bisher hat Angela Merkel immer alles geglaubt, was "Jaz", wie die Amerikaner ihren Verbündeten Arseni Jazenjuk nennen, dem Westen erzählt hat. (Foto: dpa)

Berlin zweifelt erstmals an Kiew: Ukrainische Armee beschießt Absturzstelle

Erstmals äußert die Bundesregierung leise Kritik an der von ihr bisher bedingungslos unterstützten Regierung in Kiew: Nachdem die ukrainische Armee die Absturzstelle der MH17 massiv unter Beschuss genommen hat, sagte eine Sprecherin von Angela Merkel, dass die Regierung dies besser unterlassen sollte. Seit Sonntag ist es den OSZE-Mitarbeitern nicht gelungen, zur Absturzstelle zu gelangen. Die Beweissicherung an der Absturzstelle wird durch die anhaltenden Kämpfe immer schwieriger.

In der Ukraine gibt es keine Förderverbote für Fracking. (Grafik: Zero Hedge)

Amerikaner wollen Fracking in der Ost-Ukraine unter ihre Kontrolle bringen

Im Schatten der Gefechte in der Ostukraine sollen ukrainische Soldaten Fracking-Technik installieren. Der größte private Gasproduzent der Ukraine, die Burisma Holding, hat in dem Erdgas-reichen Gebiet die Förderrechte. Vor zwei Monaten wurde der Sohn des US-Vizepräsidenten Joe Biden in den Vorstand geholt.

Norwegen, hier Premier Erna Solberg, treffen die Wirtschaftssanktionen gegen Russland besonders, obwohl das Land kein EU-Mitglied ist. (Foto: dpa)

Schwere Verluste: Norwegischer Pensionsfonds muss russische Investments neu bewerten

Norwegens Pensionsfonds muss seine russischen Assets in Höhe von acht Milliarden Dollar neu bewerten. Die angekündigten Sanktionen lassen Russland zur Gefahr für ausländische Investments werden, so der norwegische Finanzausschuss.

Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner hat nur noch wenige Tage Zeit, um den Zusammenbruch des Landes zu vermeiden. (Foto: dpa)

Argentinien drohen Kapitalflucht, Rezession und Inflation

Bis zum Mittwoch muss Argentinien die ausstehenden Zinszahlungen an amerikanische Hedgefonds geleistet haben. Unterbleibt die Zahlung, muss das Land die Staatspleite anmelden. Die Chancen, den Zusammenbruch noch zu vermeiden, sind eher gering.

Putin will nicht mehr mit der EU in Fragen von Terrorismus und Organisierter Kriminalität zusammenarbeiten. Auslöser sind für Dienstag geplanten Sanktionen, die ganze Wirtschafszweige Russlands treffen sollen. (Foto: dpa)

Anti-Terror-Kooperation: Russland kündigt Brüssel die Zusammenarbeit

Moskau kündigt ein Ende der europäischen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terrorismus und Organisierter Kriminalität an. Auslöser dafür sind die neuen Sanktionen gegenüber Russland. Am Dienstag will Brüssel erstmals ganze russische Wirtschaftszweige in die Strafmaßnahmen einbeziehen.