Alle Artikel zu:

Europa

US-Präsident Barack Obama will den Abschuss der Malaysian Airlines nutzen, um Russland weiter in die Defensive zu drängen. Wenn die US-Satelliten jedoch so lückenlos sind, wie die Amerikaner reklamieren, stellt sich die Frage: Warum durften zivile Flugzeuge so lange über das Kriegsgebiet fliegen? (Foto; dpa)

Eskalation: Amerikaner wollen Putin international isolieren

Mit dem Ultimatum vom Sonntag wollen die Amerikaner den Druck auf Wladimir Putin drastisch erhöhen: Die Russen seien nicht nur verantwortlich für den Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine. Sie behindern auch die Aufklärung des Unglücks. Damit kommen die Amerikaner ihrem vorrangigen geopolitischen Ziel einen großen Schritt näher: Sie wollen Putin in der internationalen Staatengemeinschaft isolieren.

Bei einem Treffen der Finanz-Eliten in London hielt IWF-Chefin Christine Lagarde einen Vortrag zum Thema „Der Ruf zu den Waffen“. Im Bild links die Organisatorin der Konferenz über „Inklusiven Kapitalismus“, Lynn Forester de Rothschild und Prinz Charles. (Foto: Getty Images)

Finanz-Eliten wollen ihre Vermögen in Sicherheit bringen

Die großen Vermögensverwalter verschärfen die Gangart: Pimco und BlackRock haben mehrere Banken auf 250 Milliarden Dollar verklagt, weil die Banken in der US-Häuserkrise manipuliert haben. Die Finanz-Eliten bereiten sich offenbar auf einen Verteilungskampf in der Schuldenkrise vor. Bei einem Treffen in London berieten hochrangige Investoren mit dem IWF und den Zentralbanken über Möglichkeiten, wie sie ihr Vermögen schützen können.

US-Generalstaatsanwalt Eric Holder ermittelt gegen internationale Banken, die Geschäfte mit dem Sudan, Iran, Syrien, Kuba oder Myanmar in US-Dollar abwickeln. (Foto: dpa)

Banken-Strafen werden zur Gefahr für den Dollar

Die von der US-Justiz ausgesprochenen Banken-Strafen werden zur Gefahr für den Dollar. Er könnte seine Rolle als weltweite Leitwährung einbüßen. Denn Firmen und Banken planen, den US-Dollar als Handelswährung zu ersetzen. Sie fürchten sich vor künftigen Zugriffen der US-Behörden.

Italiens Außenministerin Federica Mogherini und ihr russischer Amtskollege Sergej Lawrow wollen die South-Stream-Pipeline möglichst schnell fertigstellen. (Foto: dpa)

South Stream: Italien schert aus Anti-Russland Allianz aus

Die italienische EU-Ratspräsidentschaft treibt die South-Stream-Pipeline mit Russland voran. Dadurch wird die Ukraine als Transitland für russisches Erdgas überflüssig. Die ukrainische Regierung wirft Italien vor, die Gegner der russischen Pipeline in der EU zu übergehen.

Durch die Malware wäre nicht nur Spionage möglich gewesen. Die Hacker hätten sich auch Kontrolle etwa über Windkraftanlagen verschaffen können. (Foto: dpa)

Hacker aus Osteuropa: Großangriff auf westliche Energie-Unternehmen

Hunderte europäische und US-Energieunternehmen sind Ziel eines Hacker-Angriffs geworden. Sie wurden mit einer ausgeklügelten Cyber-Waffe infiziert, die durch eine staatlich unterstützte Gruppe mit offensichtlichen Beziehungen zu Russland eingesetzt wurde. Die Malware-Funktion geht weit über eine Spionage-Funktion hinaus.

Mario Draghi will künftig die deutschen Banken beaufsichtigen. (Foto: dpa)

Triumph für Draghi: Deutsche Banken-Aufsicht vor Entmachtung

Die Bundesbank will im Dienst der Europäischen Zentralbank die deutsche Bankenaufsicht Bafin entmachten: Die EZB solle die alleinige Aufsicht über die deutschen Großbanken haben. Die Bafin sei nicht auf Augenhöhe mit den anderen Aufsehern. Wegen der untergeordneten Rolle, die die Bundesbank in der EZB spielt, würde der Fall der Bafin den südeuropäischen Banken in die Hände spielen.

Bei einem Treffen der Finanz-Eliten in London hielt IWF-Chefin Christine Lagarde einen Vortrag zum Thema „Der Ruf zu den Waffen“. Im Bild links die Organisatorin der Konferenz über „Inklusiven Kapitalismus“, Lynn Forester de Rothschild und Prinz Charles. (Foto: Getty Images)

Finanz-Eliten fürchten die Folgen der Kluft zwischen Arm und Reich

In London haben 250 Super-Reiche über die Frage beraten, welche Folgen die ungleiche Verteilung des Reichtums der Welt für sie haben könnten. Beobachter stellen fest, dass die Finanz-Eliten in Erwartung von sozialen Unruhen verbal linke Positionen übernehmen. Sie haben Angst, dass sie als Teil des Problems identifiziert werden könnten. IWF und Vertreter der Zentralbanken unterstützen die Finanz-Eliten bei der Suche nach Auswegen.

Elektronische Geräte bei Flügen, die von bestimmten Flughäfen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika in die USA starten, müssen aufgeladen sein. Die Angst vor Bombenanschlägen ist allgegenwärtig. (Foto: dpa)

Flüge in die USA: Passagiere müssen Handy vor Boarding aufladen

Wer von Europa aus in die USA fliegen möchte, muss sein Handy vorher aufgeladen haben. Jeder muss sein Mobilfunk-Gerät auf Aufforderung einschalten können. Mit dieser Maßnahme wollen die Amerikaner Bomben-Anschlägen vorbeugen.

EU will Finanzierung für Projekte in Russland stoppen

In der Auseinandersetzung mit Russland über die Ukraine sendet die EU widersprüchliche Signale nach Moskau. Nach dem Friedensgipfel in Berlin drohen die EU-Staaten nun damit, EU-finanzierte Projekte in Russland zu stoppen. Die Idee ist nicht durchdacht: Ein solcher Schritt würde vor allem die Firmen treffen, die von den Fördergeldern profitieren.

Mit einem Marktwert von 560 Milliarden Dollar ist Apple weiterhin das wertvollste Unternehmen der Welt. (Foto: dpa)

Aktien-Blase: Billiges Geld als Doping für US-Konzerne

Das billige Geld der Zentralbanken hat zu einem massiven Anstieg der Unternehmenswerte geführt. Acht der zehn teuersten Unternehmen der Welt stammen aus den USA. Spitzenreiter Apple konnte seinen Vorsprung ausbauen. Der wertvollste deutsche Konzern ist Volkswagen auf Rang 55.