Finanzen

Ermittlungen gegen Ex-Chef der Schweizer Nationalbank

Lesezeit: 1 min
23.08.2013 08:55
Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat Untersuchungen gegen den ehemaligen Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank (SNB) eingeleitet. Der Verdacht auf Geheimnisverrat steht im Raum.
Ermittlungen gegen Ex-Chef der Schweizer Nationalbank

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Am Donnerstag teilte die Schweizer Bundesanwaltschaft mit, dass sie Ermittlungen gegen den ehemaligen Chef der Schweizerischen Nationalbank (SNB) aufgenommen hat. Bei den Ermittlungen soll es um die Devisengeschäfte seiner Frau in Höhe von 500.000 Dollar gehen, die kurz vor der Deckelung des Franken durch die SNB geschah.

Zuerst hatte die Weltwoche von den aufgenommenen Ermittlungen durch die Bundesanwaltschaft berichtet. Die Meldung wurde später von der Bundesanwaltschaft bestätigt. Verletzung des Amtsgeheimnisses und Verdacht auf Amtsmissbrauch stehen im Raum.

Das Verfahren gegen den SVP-Politiker Hermann Lei will die Zürcher Staatsanwaltschaft hingegen in wesentlichen Punkten einstellen. Lei hatte der Weltwoche und dem SVP-Nationalrat Christoph Blocher kompromittierende Dokumente zum fragwürdigen Devisengeschäft zukommen lassen.

Seit Mitte vergangenen Jahres arbeitet Hildebrand bei dem weltweit größten Vermögensverwalter Blackrock (hier). „Als ein Mann von höchster Integrität hat Philipp Hildebrand das Unternehmen unverzüglich über diese Angelegenheit informiert“, zitiert der Schweizer Tageanzeiger Blackrock.

 


Mehr zum Thema:  

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Politik
Politik Steinmeier reist mit Dönerspieß und Imbissbesitzer in die Türkei
22.04.2024

Zehn Jahre ist es her, dass ein Bundespräsident der Türkei einen Besuch abgestattet hat. Jetzt reist Frank-Walter Steinmeier an den...

DWN
Technologie
Technologie Auftakt der Hannover Messe: Industrie mahnt Reformen an
22.04.2024

In Hannover hat wieder die traditionelles Messe für Maschinenbau und Elektrotechnik begonnen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnete...

DWN
Politik
Politik Parteiensympathie unterscheidet sich zwischen Stadt und Land
22.04.2024

Wie unterschiedlich ticken die Menschen politisch auf dem platten Land und in der Großstadt? Eine Analyse der Konrad-Adenauer-Stiftung...

DWN
Unternehmen
Unternehmen VW befindet sich im „Preiskrieg" und will um Marktanteile in China kämpfen
22.04.2024

Lange war Volkswagen der Platzhirsch unter den Automobilherstellern in China. Doch nun tobt ein brutaler Wettbewerb um den Markt für...

DWN
Politik
Politik Wahlen zum EU-Parlament: Deutsche Spitzenkandidaten für Europa
22.04.2024

Als Zugpferde für den Europawahlkampf setzen in diesem Jahr viele Parteien auf altbekannte politische Gesichter. Es gibt aber auch...

DWN
Politik
Politik Habeck will bei Ukraine-Unterstützung weiter vorangehen
22.04.2024

Nach dem grünem Licht aus den USA zur Ukraine-Hilfe hat nun auch Robert Habeck (Grüne) appelliert, dass Deutschland in seiner...

DWN
Politik
Politik Kiew hofft auf baldige Lieferung von Militärhilfe 
22.04.2024

Nach der Zusage im US-Repräsentantenhaus, endlich das lange umstrittene Hilfspaket für die Ukraine freizugeben, wächst die Zuversicht in...

DWN
Politik
Politik FDP verlangt Wirtschaftswende: SPD und Grüne empört, Handwerk begeistert
22.04.2024

FDP-Chef Christian Lindner hat am Wochenende ein Papier seiner Partei mit Forderungen zur Verbesserung der Wirtschaftslage vorgelegt. In...