Iran

DWN
Politik
Politik Trump bezeichnet getöteten Soleimani als Hurensohn
15.01.2020

US-Präsident Donald Trump hat den iranischen General Qassem Soleimani, der durch eine US-Drohne getötet wurde, auf einer Kundgebung als...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Der Iran will im Kaspischen Meer Öl und Gas fördern
13.01.2020

Teheran will im Kaspischen Meer Öl und Gas fördern. Doch die Gewässer sind hochumstritten.

DWN
Finanzen
Finanzen Gegen US-Sanktionen: Islamische Staaten bauen Gold-gedecktes Handelssystem auf
13.01.2020

Mit Blick auf die Verhängung von Sanktionen durch die USA bauen vier muslimische Staaten ein Handelssystem mit Golddeckung auf. Auch der...

DWN
Politik
Politik Chef der Münchener Sicherheitskonferenz lobt Putins Nahost-Politik
13.01.2020

Der Vorsitzende der Münchener Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat erstmals Wladimir Putins Nahost-Politik gelobt. Im selben Zug...

DWN
Politik
Politik Russland und Frankreich bekennen sich zum Atom-Abkommen mit Iran
13.01.2020

Russland und Frankreich wollen das Atomabkommen mit dem Iran aufrechterhalten.

DWN
Politik
Politik Ehemaliger Verfassungsschützer Maaßen: In Deutschland drohen Anschläge durch den Iran
11.01.2020

Der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, warnt vor iranischen Anschlägen in Deutschland.

DWN
Politik
Politik Tod von Soleimani kommt dem iranischen Regime entgegen
11.01.2020

Der Tod des hochrangigen Generals Soleimani bei einem US-Drohnenangriff wird die Position der iranischen Führung in der Region nicht...

DWN
Politik
Politik Russland profitiert vom Niedergang der EU im Nahen Osten
09.01.2020

Die Europäer ziehen sich Schritt für Schritt aus dem Nahen Osten zurück. Der größte Profiteur dieses Prozesses ist Russland.

DWN
Politik
Politik Im Irak sind 3.000 Soldaten aus 19 EU-Staaten stationiert - was wird aus ihnen?
09.01.2020

Von den iranischen Angriffen auf zwei Militärstützpunkte im Irak waren auch die Soldaten mehrerer europäischer Staaten betroffen. Einige...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Wenn der Ölpreis dreistellig wird, bekommt China Probleme
08.01.2020

Anlegern zufolge könnte die Ölpreise in mittelfristiger Zukunft die 100-Dollar-Marke knacken. Dann würde vor allem Chinas Wirtschaft zur...

celtra_fin_Interscroller