EU

DWN
Deutschland
Deutschland Verschärftes Gesetz: Deutschland soll bis 2045 klimaneutral sein
12.05.2021

Die Bundesregierung hat ein verschärftes Klimagesetz beschlossen. Energie dürfte noch schneller noch teurer werden.

DWN
Politik
Politik EU-Impfkommissarin Kyriakides steht unter Korruptionsverdacht
09.05.2021

Die EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides und ihr Ehemann stehen unter Korruptionsverdacht. Es geht um einen Millionenkredit und das...

DWN
Politik
Politik Soll Deutschland den USA den Rücken kehren?
02.05.2021

DWN-Autor Bernd Murawski zeigt die Grundprinzipien der amerikanischen Außenpolitik nach 1945 auf. Eine Änderung des amerikanischen...

DWN
Politik
Politik EU bereitet "Grünen Pass" vor: Wer geimpft ist, darf wieder frei reisen
01.05.2021

In seinem meinungsstarken Artikel analysiert DWN-Kolumnist Ronald Barazon die Pläne der EU, einen sogenannten "Grünen Pass" auszustellen,...

DWN
Finanzen
Finanzen Geldfresser: Die Inflation im Euro-Raum dreht richtig auf
30.04.2021

 Die Inflation in der Euro-Zone kommt immer stärker in Gang.

DWN
Finanzen
Finanzen Marc Friedrich: Weder Bargeld noch Euro werden die Krise überstehen
25.04.2021

Im Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten erläutert Bestseller-Autor Marc Friedrich, warum unser von den Zentralbanken...

DWN
Politik
Politik Frankreich: Mediziner impfen 140 Personen „versehentlich“ mit Kochsalz
24.04.2021

Etwa 140 Franzosen wurden mit einer Kochsalzlösung geimpft. Als der Skandal aufflog, entschuldigte sich das Impfzentrum.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Rezession ist nur vorübergehend: Corona beschert der Welt einen gewaltigen wirtschaftlichen Aufschwung
24.04.2021

DWN-Kolumnist Ronald Barazon zeigt auf, wie die Corona-bedingten Lockdowns zu technologischem Fortschritt führen - und somit zu einem...

DWN
Finanzen
Finanzen Die EZB macht es allen recht
22.04.2021

Der Chefvolkswirt der Targobank, Dr. Otmar Lang, kommentiert die Aussagen von EZB-Chefin Christine Lagarde zum zukünftigen geldpolitischen...

DWN
Finanzen
Finanzen 11,1 Billionen Euro: Schuldenberg der Euro-Zone steigt, Griechen und Italiener vorn
22.04.2021

Die Schulden der 19 Euro-Länder sind infolge der Corona-Krise stark angeschwollen. Sie legten 2020 wegen der hohen Kosten für die...