Bundesregierung

DWN
Deutschland
Deutschland Das steht im umstrittenen Gesetz zum Kohle-Ausstieg
11.02.2020

Bis zum Jahr 2038 sollen in Deutschland alle Kohlekraftwerke stillgelegt werden. Im diesbezüglichen Gesetz zum Kohleausstieg werden...

DWN
Finanzen
Finanzen Merkel fordert Senkung der Unternehmens-Steuern
19.01.2020

Bundeskanzlerin Merkel spricht sich für eine Senkung der Unternehmenssteuern aus.

DWN
Finanzen
Finanzen Mit Demokratischem Sozialismus gibt es keine Zukunft
16.01.2020

Robert Halver, Leiter der Kapitalmarktanalyse-Abteilung der Baader Bank, erkennt sozialistische Ansätze im Rahmen der Bundespolitik. Diese...

DWN
Finanzen
Finanzen Kindergeld: Über 370 Millionen Euro fließen ins Ausland
14.01.2020

Im Jahr 2018 sind über 370 Millionen Euro an Kindergeld ins EU-Ausland geflossen. Die Kommunen beklagen zahlreiche Betrugsfälle.

DWN
Politik
Politik Bundesregierung verteidigt plötzlich BND, der von ihr entmachtet wurde
14.01.2020

Die Bundesregierung stellt sich im Zusammenhang mit der angeblichen "Massenüberwachung" durch den BND im Ausland auf Seiten des...

DWN
Politik
Politik Bundeskanzleramt wünscht sich weniger Fragen von der Opposition
08.01.2020

Nach Wunsch des Kanzleramts sollten die Oppositionen im Bundestag weniger Fragen stellen. Kleine und Große Anfragen sind jedoch wichtige...

DWN
Politik
Politik Ende der Großen Koalition? Unionsparteien beobachten Richtungskämpfe in der SPD
02.12.2019

Die SPD zeigt sich nach der überraschenden Wahl von Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken zu den Parteivorsitzenden als Partei in einem...

DWN
Politik
Politik Trotz Klimazielen: Deutlicher Rückgang bei Nutzung von Biodiesel
20.08.2019

Auf einer Klimakonferenz wurde festgestellt, dass die Nutzung von Bio-Diesel seit dem Jahr 2006 um acht Prozent zurückgegangen ist. Die...

DWN
Politik
Politik Bundesregierung will anonymen Zukauf von Gold erschweren
16.07.2019

Gold bleibt für viele private Anleger eine wichtige Kapitalanlage. Doch nun wird es für sie offenbar schwieriger, mit dem Rohstoff zu...

DWN
Deutschland
Deutschland Der Mittelstand warnt vor Neuwahlen in Deutschland
01.07.2019

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft warnt vor Neuwahlen. Für den Mittelstand wären diese das “Worst-Case-Szenario”.

celtra_fin_Interscroller