Deutschland

Krise bei ThyssenKrupp: Aufsichtsrats-Chef Cromme tritt zurück

Lesezeit: 1 min
08.03.2013 13:22
Kartellverstöße und Milliardenverluste hatten in den vergangenen Monaten stark am Image des Unternehmens gekratzt. Nun zieht der Vorstandschef Gerhard Cromme persönliche Konsequenzen daraus.
Krise bei ThyssenKrupp: Aufsichtsrats-Chef Cromme tritt zurück

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Der Aufsichtsratschef des angeschlagenen Stahlkonzerns ThyssenKrupp, Gerhard Cromme, zieht Konsequenzen aus der schlechten Lage des Unternehmens. Er tritt sowohl als Aufsichtsratschef als auch als sellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Krupp-Stiftung zurück.

Das Unternehmen ist gezwungen etwa 500 Millionen Euro einzusparen und mindestens 2.000 Stellen zu streichen. Durch Abschreibungen auf die Werke in Brasilien und den USA hatte ThyssenKrupp 2012 einen Jahresfehlbetrag von 5 Milliarden Euro hinnehmen müssen (mehr hier). Aber auch der europäische Markt bietet für den deutschen Stahlkonzern derzeit keine Ausweichmöglichkeit. Im Februar sank die Produktion der deutschen Stahlindustrie um vier Prozent (hier).

 

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen EILMELDUNG: Furcht vor Zinswende – Investoren ziehen sich von der Wall Street zurück

Aus Furcht vor einer vorzeitigen Zinswende durch die US-Notenbank Fed ziehen sich Investoren von der Wall Street zurück.

DWN
Finanzen
Finanzen Die Fed hält an ihrer „Supernova-Orgie aus Geld“ fest – Was bedeutet das für Gold und Silber?

Die US-Notenbank pumpt seit Jahren Billionen Dollar in den Markt. Im Zusammenhang mit anderen Faktoren wird die Inflation drastisch...

DWN
Finanzen
Finanzen Wie sinnvoll ist es, in Platin oder Palladium zu investieren?

Platin und Palladium sind bei Anlegern weitaus weniger beliebt als Gold uns Silber. Die Investition ist riskanter und schwieriger.

DWN
Deutschland
Deutschland Enthüllung: Webseiten veröffentlichen Philipp Amthors Lobby-Brief an Wirtschaftsminister Altmaier

Im Zusammenhang mit den Lobby-Aktivitäten des CDU-Abgeordneten Philipp Amthor für die umstrittene Firma Augusts Intelligence wurde im...

DWN
Finanzen
Finanzen Türkische Notenbank hät Leitzins konstant bei 19 Prozent

Die türkische Notenbank rüttelt angesichts der weiter hohen Inflation vorerst nicht am Leitzins.

DWN
Finanzen
Finanzen Powells vorsichtige Worte zur Pandemie bremsen die Euphorie an den Märkten

Die US-Notenbank hat gestern nur wenig Konkretes erklärt. Entsprechend müde eröffnet heute Morgen die deutsche Börse.

DWN
Finanzen