Finanzen

US-Finanzminister: Mitte Oktober geht Amerika das Geld aus

Lesezeit: 1 min
30.08.2013 04:07
Die USA werden Mitte Oktober ihr Kredit-Limit erreichen, so US-Finanzminister Jack Lew. Damit will er den Kongress unter Druck setzen, die Schuldengrenze zu erhöhen und den Weg für noch mehr Staatsschulden freizumachen.
US-Finanzminister: Mitte Oktober geht Amerika das Geld aus

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Mitte Oktober werden die USA erneut ihre Schuldengrenze erreichen. Finanzminister Jack Lew teilte dies den Führern von Demokraten und Republikanern nun schriftlich mit. Die Regierung braucht für eine Erhöhung der Schuldengrenze die Zustimmung beider Parteien.

Dass die Schuldengrenze bereits Mitte Oktober erreicht wird, hatten die meisten Analysten nicht erwartet, berichtet Business Insider. In seinem Brief die Kongressführer beider Parteien warnt Lew vor einem „irreparablen Schaden für die amerikanische Wirtschaft, wenn der Kongress nicht handelt“. Es drohe der Staatsbankrott.

Präsident Barack Obama hat es abgelehnt, mit den oppositionellen Republikanern über eine Erhöhung der Schuldengrenze zu verhandeln. Einige von ihnen haben im Gegenzug für ihre Zustimmung deutliche Ausgabenkürzungen gefordert. Einige Republikaner wollen Teile von Obamas Gesetzen zur staatlichen Krankenversicherung kürzen oder verschieben.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Finanzen
Finanzen Inflationsschock in den USA: Verbraucherpreise steigen um 4,2 Prozent

Die Furcht vor einer höheren Inflation lastet seit Tagen auf den Aktienmärkten. Nun meldet das Arbeitsministerium die höchste...

DWN
Deutschland
Deutschland Mieter und Vermieter müssen CO2-Sondersteuer bezahlen: „Am Ende der Kanzlerschaft Merkels ist das vermietete Privateigentum in akuter Gefahr“

Die Kosten der neuen Sondersteuer auf das Naturgas CO2 müssen Mieter und Vermieter künftig zu gleichen Teilen bezahlen. Vertreter der...

DWN
Politik
Politik Baerbock will mindestens 2 Prozent der Fläche Deutschlands mit Windkraftanlagen bestücken

Annalena Baerbock zufolge müssen mindestens 2 Prozent der gesamten deutschen Landfläche mit Windkraftanlagen bestückt werden, um das...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Deutschland
Deutschland Gutachten bestätigt: 32-Jährige starb durch AstraZeneca-Impfung

In Deutschland ist eine 32-Jährige nach einer AstraZeneca-Impfung verstorben. Die Mutter hatte eine Obduktion verlangt, und wurde deshalb...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Öl- und Gasvorkommen gehen zur Neige

Die Öl- und Gasvorkommen der Russischen Föderation werden nach offiziellen Angaben bald zur Neige gehen, sagt der russische...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stahlkonzern Salzgitter meldet starken Quartalsgewinn

Die zuletzt hohen Stahlpreise haben dem Salzgitter-Konzern im ersten Quartal einen hohen Gewinn ermöglicht. Im Vorjahr hatte Salzgitter...

DWN
Technologie
Technologie Neue Erfindung: Mit dem Smartphone Krankheitserreger aufspüren

Dass Smartphones über eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten verfügen, wissen alle, auch wenn man sie meistens gar nicht nutzt....