Finanzen

Schweiz: 68 Prozent für radikalen Schnitt bei Manager-Gehältern

Lesezeit: 1 min
03.03.2013 18:19
In der Schweiz hat die Abzocker-Initiative von Thomas Minder bei einer Volksabstimmung eine überraschend hohe Zustimmung erreicht. Nun muss der Gesetzgeber handeln, der Widerstand der Wirtschafts gegen die Initiative ist gescheitert.
Schweiz: 68 Prozent für radikalen Schnitt bei Manager-Gehältern

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Schweizer haben mit 67,9 Prozent für die Abzocker-Initiative von Thomas Minder gestimmt. In der Volksabstimmung zur Begrenzung der Exzesse der Manager-Gehälter hat kein einziger Kanton mit Nein gestimmt. Die Zustimmung war die dritthöchste, die je eine Volksabstimmung in der Schweiz erreicht hat. Weder ein Gegenvorschlag des Parlaments noch eine massive Werbe-Kampagne des Wirtschaftsverbandes Economiesuisse konnten die Bürger überzeugen.

Die Volksabstimmung war vom Rechtsanwalt Thomas Minder (hier) initiiert worden. Zuletzt hatte eine Millionen-Abfindung für den Novartis-Chel Daniel Vasella die Wut der Bürger gegen die überzogenen Gehälter angefacht (hier).

Nun muss die Schweizer Bundesregierung den Willen des Volkes in Gesetzesform gießen. Damit erhalten künftig bei allen börsennotierten Unternehmen die Shareholder ein Mitbestimmungsrecht bei der Vergütung der Manager.


Mehr zum Thema:  

 

DWN
Politik
Politik Attentat auf Trump: Was wir wissen und was noch unklar ist!
14.07.2024

Das Attentat auf den Ex-Präsidenten Trump hat die USA tief erschüttert. Die Ereignisse überschlagen sich, und viele Fragen bleiben...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende: Wo gibt es noch Zinsen von über 4 Prozent?
14.07.2024

Die Geschäftsbanken senken bereits seit Monaten die Tages- und Festgeldzinsen. Wo erhalten Sparer noch die höchsten Renditen für relativ...

DWN
Politik
Politik Trump-Attentat: Schüsse bei Wahlkampfauftritt und die Sorge vor einer Gewaltspirale
14.07.2024

Wahlkampfauftritt von Donald Trump in Pennsylvania. Plötzlich fallen Schüsse, am Ohr des Ex-Präsidenten ist Blut, ein Attentat! Die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von Big Tech in der Cloud
14.07.2024

Die digitale Transformation hat in den letzten Jahren einen enormen Schub erfahren, und die Cloud-Technologie spielt dabei eine zentrale...

DWN
Panorama
Panorama Schutz vor Vogelgrippe: Wie gut ist Deutschland auf die nächste Pandemie vorbereitet?
14.07.2024

Virologen sehen das Vogelgrippevirus H5N1 als potenziellen Pandemie-Kandidaten. Was das für Deutschland bedeutet und warum Experten...

DWN
Politik
Politik Der letzte Diktator Europas? Lukaschenko feiert 30 Jahre im Amt und 70. Geburtstag
14.07.2024

Seit drei Jahrzehnten lenkt Alexander Lukaschenko, der als letzter Diktator Europas gilt, die Geschicke von Belarus. In diesem...

DWN
Technologie
Technologie Der schwierige Verzicht auf chinesische Technologie im 5G-Netz - eine Kurzanalyse
14.07.2024

Die Bundesregierung und die deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben sich nach langen Diskussionen auf einen umfassenden Ausschluss...

DWN
Panorama
Panorama Forscher raten zu Lehren aus schweren Radunfällen auf Landstraßen
14.07.2024

Im Verkehr sind immer mehr Radfahrer unterwegs - und es gibt mehr Unfälle. Auch auf dem Land. Was tun?