Brexit

DWN
Politik
Politik Bericht: Frankreichs designierter EU-Kommissar ließ Briten geheime Daten abschöpfen
05.11.2019

Thierry Breton, der designierte EU-Kommissar für Industriepolitik, soll während seiner Amtszeit als Chef des französischen Konzerns Atos...

DWN
Finanzen
Finanzen Süddeutschland ist besonders stark vom Brexit betroffen
03.11.2019

Der Handel zwischen Deutschland und Großbritannien geht seit 2016 zurück – besondere Einbußen verzeichnen dabei süddeutsche...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Brexit: Die ins Commonwealth gesetzten Hoffnungen der Briten werden enttäuscht
03.11.2019

Großbritanniens Premier Johnson glaubt, dass das Commonwealth die EU nach dem Brexit als gemeinsamen Wirtschaftsraum ersetzen kann. Doch...

DWN
Politik
Politik Einigung bei Brexit-Verhandlungen: Johnson muss um Zustimmung des Parlaments bangen
17.10.2019

Vertreter der EU und Großbritanniens haben einen Durchbruch bei den Verhandlungen zum Austritt erzielt. Ob der Vertrag im britischen...

DWN
Politik
Politik Brexit: Großbritannien im Streit um Irland bereit zu Zugeständnissen
11.10.2019

Laut EU-Kreisen soll Großbritannien auf die Forderung verzichtet haben, dass nach dem Brexit an der Grenze auf der irischen Insel...

DWN
Politik
Politik Merkel erwartet harten Brexit, wenn Briten bei Nordirland nicht nachgeben
08.10.2019

Gut drei Wochen vor dem geplanten EU-Austrittstermin Großbritanniens setzen bereits Schuldzuweisungen ein, sollte es am 31. Oktober zu...

DWN
Politik
Politik Gewinner und Verlierer des Brexit
06.10.2019

Natürlich gibt es bei jeder größeren Veränderung Gewinner und Verlierer. Daher sollten wir bei all den Berichten über einen „harten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Sind Europas wirtschaftliche Aussichten besser als vermutet?
06.10.2019

In dem Jahr, in dem Präsident Donald Trump den amerikanischen Handelskrieg mit China auf die Spitze trieb, waren die Politiker und die...

DWN
Finanzen
Finanzen Globale Fusionen und Übernahmen stürzen auf 3-Jahres-Tief
01.10.2019

Im dritten Quartal sind die Fusionen und Übernahmen weltweit eingebrochen. Dies ist ein weiteres Zeichen dafür, dass sich an den...

DWN
Politik
Politik Oberstes Gericht in London kippt erzwungene Auflösung des Parlaments
24.09.2019

Die vom britischen Premierminister Boris Johnson angeordnete erzwungene Parlamentspause ist nach Ansicht eines Gerichts unrechtmäßig.

celtra_fin_Interscroller