Politik

Bundesregierung beruft Sondersitzung ein

Lesezeit: 1 min
20.03.2013 17:02
Noch in dieser Woche wollen Union und FDP zu einer Sondersitzung zusammen kommen. Angela Merkel und Wolfgang Schäuble sollen Bericht erstatten. In den Parteien herrscht offenbar große Unruhe wegen der drohenden Eskalation in Zypern.
Bundesregierung beruft Sondersitzung ein

Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die EZB zögert bei weiteren Krediten an die Banken in Zypern, damit wird es auch für Berlin ungemütlich. Sowohl Angela Merkel als auch Wolfgang Schäuble hatten sich zu den Geschehnissen in Zypern zwar geäußert. Beide wollen hart bleiben und zumindest nicht gänzlich auf eine Zwangsabgabe verzichten (hier). Die öffentliche Diskussion über die Miteinbeziehung der Steuerzahler in das zypriotische Rettungspaket könnte angesichts des Wahlkampfs in diesem Jahr noch für Union und FDP nach hinten losgehen.

Daher sehen die Parteien offenbar einen gewissen Handlungsbedarf. Die SPD hatte bereits am Dienstag emotionale Diskussionen in der Fraktion, weil sich offenbar unter den Parteimitgliedern eine gewisse Solidarität mit den kleinen Leuten in Zypern ausbreitet (hier).

Aus diesem Grund haben die Union und FDP nun für kommenden Sonntag eine Sondersitzung in Berlin einberufen. Die Bundesregierung soll die beiden Fraktionen über den aktuellen Stand der Dinge in Zypern und der Eurogruppe informieren. Um direkte Entscheidungen solle es dabei aber nicht gehen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..



DWN
Finanzen
Finanzen Monetärer „Reset“: Wie der Goldstandard das Fiat-Geldsystem ersetzen wird

Das aktuelle Fiat-Geldsystem ist durchsät von finanziellen Verzerrungen und Schulden. Dieses System ist eigentlich am Ende. Der Übergang...

DWN
Finanzen
Finanzen Es rollt eine Lawine von faulen Krediten auf die EU-Banken zu

Die EU bestätigt, dass nach der Pandemie eine große Welle von Insolvenzen zu zahlreichen faulen Krediten führen wird.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Wirtschaft kritisiert Lockdown-Verlängerung: Einzelhandel und Gastgewerbe werden im Regen stehen gelassen

Wirtschaftsverbände kritisieren die neuesten Beschlüsse der Bundesregierung als Nackenschlag für deutsche Firmen - insbesondere für...

DWN
Technologie
Technologie Edward Snowden: Die Lockdowns machen Geheimdienste und Konzerne noch mächtiger

Die weltweiten Lockdowns sind die Fortsetzung einer Entwicklung, die der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden seit langem kritisiert:...

DWN
Finanzen
Finanzen Wenn sich die Börse überhitzt, bringt Gold Sicherheit ins Portfolio

Die Daten zeigen es: Wenn es an der Börse stark bergab geht, dann haben in der Vergangenheit jene Investoren gut abgeschnitten, die...

DWN
Politik
Politik Türkei: Erneuter Absturz mit Eurocopter, acht Soldaten und ein Top-General tot

Bei einem Absturz mit einem Hubschrauber der französischen Klasse Eurocopter AS532 Cougar sind in der Türkei neun Militärs ums Leben...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Herzogin Meghan nennt britisches Königshaus „die Firma“

Herzogin Meghan hat das britische Königshaus im Streit als „Firma“ bezeichnet. Diese Einschätzung ist zutreffend, die Krone ist...

DWN
Deutschland
Deutschland Showdown in Leipzig: Linksradikales Bündnis will Demo gegen die Corona-Politik mit „zivilem Ungehorsam“ blockieren

Am Samstag werden in Leipzig Tausende mit Autokorsos gegen die Corona-Politik der Bundesregierung demonstrieren. Ein linksradikales...